Welches Noise Gate?

von Fusionman, 07.01.14.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Fusionman

    Fusionman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.10
    Zuletzt hier:
    14.01.18
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    398
    Erstellt: 07.01.14   #1
    Hallo zusammen,
    hab wenig Erfahrung mit Noise Gates. Kann mir hier jemand ein paar gute empfehlen? Oder gibt's hier im Forum irgendwelche Tests? Hab noch nicht wirklich was gefunden...
     
  2. BuTerkeKs

    BuTerkeKs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    11.09.18
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    96
    Kekse:
    2.105
    Erstellt: 07.01.14   #2
    Da gibt es glaub massig Threads drüber - z.B.:

    https://www.musiker-board.de/gitarren-effektgeraete-e-git/478543-suche-noise-gate.html
    https://www.musiker-board.de/gitarren-effektgeraete-e-git/239471-noisegate.html
    https://www.musiker-board.de/gitarren-effektgeraete-e-git/108532-gutes-noise-gate.html

    Mein Favorit ist der ISP Decimator. Brauche jetzt kein Noisegate mehr, aber habe den früher immer benutzt. Hatte auch mal den BOSS NS-2 - aber mir hat der Decimator besser gefallen. Fand der NS-2 hat immer bissl was vom Sound geklaut..

    Bericht dazu gibts auch hier im Forum:
    https://www.musiker-board.de/review...nterdrueckung-noise-gate-noise-reduction.html
    oder
    https://www.musiker-board.de/gitarr...kurzreview-isp-decimator-noise-reduction.html

    Ein Vergleich zum NS-2 z.b. hier:
    https://www.musiker-board.de/gitarr...oss-ns-2-mein-erster-eindruck-k-showdown.html

    Gruß und viel Spaß beim lesen ;)
    Tobias
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  3. Fusionman

    Fusionman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.10
    Zuletzt hier:
    14.01.18
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    398
    Erstellt: 07.01.14   #3
    Danke, aufgrund der positiven Testberichte und diverser Vergleiche wird es dann wohl der ISP Decimator werden...
     
  4. Etna

    Etna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.11
    Beiträge:
    2.152
    Zustimmungen:
    1.410
    Kekse:
    25.183
    Erstellt: 07.01.14   #4
    Ich nutze einen getunten Alesis Micro Gate, da mir ein Knopf einfach zu wenig ist.

    Gruß,
    Etna
     
  5. BuTerkeKs

    BuTerkeKs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    11.09.18
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    96
    Kekse:
    2.105
    Erstellt: 08.01.14   #5
    Warum ist dir ein Knopf zu wenig, wenn es funktioniert?!
     
  6. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    594
    Kekse:
    5.866
    Erstellt: 09.01.14   #6
    In wertender Reihenfolge:
    1. ISP Decimator G-String (4-Kabel Methode)
    2. Boss NS-2 (4-Kabel Methode)
    3. ISP Decimator

    Wenn das Geld für einen ISP Decimator G-String nicht reicht, dann würde ich persönlich eindeutig das Boss NS-2 mit 4-Kabel Methode einem normalen ISP Decimator vorziehen.
     
  7. michmo1

    michmo1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    6.12.18
    Beiträge:
    1.138
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    510
    Kekse:
    2.766
    Erstellt: 10.01.14   #7
    Ich finde es eher umgekehrt dh ich ziehe den ISP Decimator dem Boss NS-2 vor.

    Warum? Ein Knopf den man solange dreht bis man mit dem Ergebnis zufrieden ist und das wars. Beim Boss hat man zwar mehr Möglichkeiten (ganz stummschalten, Noisegate etc.) aber es gab schon genug Threads hier im Forum wie man das am Besten einstellt weil manche nicht damit klar kommen.

    Preislich sind die 2 Pedale auch gleich dh. ich würde/und habe das ISP Decimator Noisegate vorgezogen und das Boss NS-2 verkauft.
     
  8. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    594
    Kekse:
    5.866
    Erstellt: 10.01.14   #8
    Ich glaube, dass nach wie vor das Boss NS-2 sehr oft einem Verständnisproblem zum Opfer fällt. Als normales Gate stinkt es gnadenlos ab gegen einen ISP Decimator oder auch andere Noisegates. Da gibt es genügend Erfahrungsberichte, die sehr enttäuscht daherkommen.
    Das, was das NS-2 über Jahre einzigartig und gerade für High-Gain-Jünger so interessant gemacht hat, die vielleicht auch noch einen astreinen Clean-Sound haben wollen, der nicht von einem Gate mit zu niedrigem Threshold abgewürgt wird, ist die Send-Return-Geschichte des Boss. Bis das Decimator G-String kam hatte doch kein Noisegate-Pedal dieses Konzept.
    Es gibt genügend Fälle, wo ein normales Gate im Effektweg reicht. Etwa, weil der Zerrgrad / das Rauschverhalten des Verstärkers nicht so hoch ist oder man schlichtweg gar nicht auf den Cleankanal wechselt. In solchen Fällen würde ich auch nicht unbedingt das Boss empfehlen.
    Andere Leute wiederum nutzen das Noisegate nur nach der Gitarre, um Humbuckerbrummen o.ä. auszubremsen.
    Die Wahl des richtigen Noisegates ist also auch eine Frage des Stils, sonstigen Equipments und der Dynamik (clean -> High-Gain) des Signals.

    michmo1, hast Du damals das Boss wirklich mit 4 Kabeln benutzt?

    Fusionman, was für Musik spielst Du denn (High-Gain-Metal, cleanes Zeug, beides?) und welchen "Noise" willst Du "gaten"? Rauscht Dir der Amp zu sehr, kommen die Geräusche von der Gitarre?
     
  9. michmo1

    michmo1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    6.12.18
    Beiträge:
    1.138
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    510
    Kekse:
    2.766
    Erstellt: 10.01.14   #9
    Ich habe das Boss NS "normal" benutzt und ich hatte keine Probleme damit und hat mir das geliefert was ich wollte: Ruhe!

    Ich habe nur sehr oft Beiträge gelesen von anderen Usern, dass sie halt nicht damit zurecht gekommen sind weil sie scheinbar mit den Drehreglern nicht zurande gekommen sind.

    Aber ich bevorzuge bei allen Gitarrenteilen die "simple and short" Methode. Ich finde zB die Orange Klangregelung mit einem Regler super und brauche keinen 3 Band EQ oder gar einen 7 - 10 Band EQ im Loop.
     
  10. Vishnu-Phil

    Vishnu-Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    16.12.18
    Beiträge:
    680
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    2.591
    Erstellt: 10.01.14   #10
    Hi, um vielleicht mir einen Thread zu sparen, frag ich mal hier nach:

    Ich suche auch erstens ein Noise GATE (keinen Supressor!), der eine Attackzeit von quasi 0 ms besitzt. Habe den Noise Reducer NR300 von Behringer mir mal angeschaut, aber leider ist die Decay Zeit mir persönlich zu lang und außerdem eben nur ein Surpressor.

    In die engere Auswahl kommen für mich daher das Boss NS-2 (gebraucht) oder eben für unglaublich günstig 25€ das Harley Benton NG-100 in Betracht. Die ISP Decimators mögen top in Ordnung sein, aber sind mir persönlich ein wenig zu budgetstrapazierend. ;) Leider wird oftmals nur getestet, wie sich die Pedale bei längeren Decay Zeiten schlagen...

    Habt ihr Empfehlungen bezüglich meiner recht speziellen Anforderungen?

    Wäre dankbar für eure Hilfe!

    Gruß,

    Phil
     
  11. Etna

    Etna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.11
    Beiträge:
    2.152
    Zustimmungen:
    1.410
    Kekse:
    25.183
    Erstellt: 10.01.14   #11
    Für mich funktioniert es nicht, da ich mehr Knöpfe brauche. Du kannst ja weder einstellen wann die Gate anschlägt und wann es wieder aufhört durchzuschalten. Das ist absolut unflexibel. Ich benutze zwei Gates separat. Eines ist für Soli oder Melodien und das andere auf Staccato oder tighte Riffs ausgelegt. Durch den Mod hört man den auch nicht mehr im Signalweg. Nur so viel dazu...

    Wie soll man das technisch realisieren? Wenn du anfängst zu spielen, ist deine Signalkurve auch keine perfekte Flanke, sondern steigt allmählich an. Da kann keine Schaltung schon vorher wissen wann du spielen willst. Oder wie ist deine Aussage gemeint?

    Gruß,
    Etna
     
  12. Chris Schimmrick

    Chris Schimmrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.13
    Zuletzt hier:
    24.08.17
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    136
    Erstellt: 11.01.14   #12
    Hallo Musikerkollegen,

    ich werfe mal noch den Pigtronix Gatekeeper in die Runde. Das Teil ist ultraeinfach zu benutzen, reagiert auf Wunsch wahnsinnig schnell und auch wenn es teils ne Glaubensfrage ist - aber der 18V Betrieb erlaubt meiner Erfahrung nach einfach eine noch feinere Dynamik und ausreichend Headroom auch für Tonabnehmer mit besonders hohem Output.


    Gatekeeper-tilt_Render_Army.jpg

    Bei dem Video habe ich das Gate recht aggressiv eingestellt.

     
  13. Vishnu-Phil

    Vishnu-Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    16.12.18
    Beiträge:
    680
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    2.591
    Erstellt: 12.01.14   #13
    Hi Etna!

    Ich glaub ich hab mich missverständlich ausgedrückt, ich meinte die Zugriffszeit des Gates nach Abstoppen eines Tons. Bei vielen Gates ist das ja der Decay Regler, wobei ich den nur entweder als Hold oder Attack kenn ;)

    Ich hatte das NR300 von einem Kumpel hier testweise, aber die Decayzeit ist mir ehrlich gesagt zu lang, wenn ich extreme Stopp/Play Riffs spiele. Das Wummern, was unweigerlich im Bassbereich entsteht bei Abdämpfen klingt noch durch den Surpressor zulange nach, so dass dieses Gerät (mit der 4 Kabel Methode, by the way) für mich unbrauchbar wird.

    Über das Boss NS2 wird eben oft geschrieben es wäre ein Gate, oft nur ein Surpressor - Was ist es wirklich?
    Deswegen warf ich mal wieder den Harley Benton NG-100 in den Raum. Viele loben ihn ja, meinen aber auch, dass das Einstellen des Gerätes echt tricky werden kann ;)
     
  14. Etna

    Etna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.11
    Beiträge:
    2.152
    Zustimmungen:
    1.410
    Kekse:
    25.183
    Erstellt: 12.01.14   #14
    Hey Vishnu,

    Da lob ich mir wieder das Microgate. Das kann nämlich genau das und es ist regelbar. Ich empfinde es als sehr schnell. Ansonsten fällt mir nur noch das Drawmer DS201 ein und das kostet eine Stange Geld. Bisher habe ich es nicht gehört, d.h. ich habe es schon oft verwenden dürfen, aber nicht herausgehört, dass es im Signalweg den Sound beeinflusst. Wenn dir sowas wichtig ist, würde ich mich bei Studio-Zeug im 19" Format umschauen und nicht auf den kleinen Pedalen.

    Ich persönlich mag das NS2 von Boss nicht. Es macht irgendwas mit dem Druck im Sound. Ich konnte bisher nicht spezifizieren was es war. Behringer fasse ich generell nur selten an und das Harley Benton Teil kenne ich nicht.

    Viele beschweren sich zu unrecht über "komplizierte" Einstellungen an Geräten. MMn lesen die oftmals nicht mal die Bedienungsanleitung und wissen einfach nicht was die Regler machen, drehen dann wild rum und sagen: "Geht nicht, find ich scheiße." Also: Selber ausprobieren!

    Gruß,
    Etna
     
  15. Chris Schimmrick

    Chris Schimmrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.13
    Zuletzt hier:
    24.08.17
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    136
    Erstellt: 13.01.14   #15

    Im Video oben habe ich genau deshalb ein paar abgestoppte Riffs gespielt, wo du hörst und optisch an den LEDs sehen kannst, wie fix der Pigtronix Gatekeeper regelt..
     
  16. Gast11

    Gast11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.08
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Bielefeld, Hannover, Braunschweig, Helmstedt
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    2.203
    Erstellt: 13.01.14   #16
    Hallo Vertriebskollege,

    Ich finde diesen Beitrag ... werbewirksam. ;)

    Wenn auch in diesem Fall hilfreich, denn das Pigtronix ist wirklich ein gutes Teil.


    -----------------------
    Ich bin übrigens richtig zufrieden mit dem Noise Supressor im uralten Boss ME-5, der hat auch nur einen (groben) Regler, tut es aber völlig und klaut auch nix vom Ton. Das Ding ist analog, der Plan im Netz vorhanden, wer sich das nachbauen will, oder auch als kleines Pedal anbieten will, sollte keine Probleme haben, die nötigen Infos zu finden.
     
  17. Chris Schimmrick

    Chris Schimmrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.13
    Zuletzt hier:
    24.08.17
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    136
    Erstellt: 13.01.14   #17
    Richtig, es ist sicherlich nicht billlig, aber man bekommt ein hochwertige Noise Gate ohne großen Firlefanz.


    Für Fragen oder Anmerkungen stehe ich gern zur Verfügung.


    Mit freundlichen Grüßen,
    Christian
     
Die Seite wird geladen...

mapping