welches synthi? Helft einem Gitarristen

von windoc, 09.01.07.

  1. windoc

    windoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    75
    Erstellt: 09.01.07   #1
    Hallo bin Totalanfänger und spiele Gitarre in einer Band.
    Möchte aber zuhause Sounds kreiren, so ne Art Trip Hop oder Chillout

    1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    100___ bis 500___ €
    [ +] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [+ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ +] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    ___nur Zuhause_______________________________________________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Aufnahmen mit Pc 7 Songwriting____________________________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    ___möchte Flashigen Sound kreiren mit der Gitarre und Sitar

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    gute Drumsection oder Samples

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [+ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [+ ] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ +] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ +] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ +] Synthese / Soundbearbeitung
    [ +] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage? ?
    [+ ] 25
    [+ ] 37
    [+ ] 49
    [ +] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [+ ] ungewichtet
    [+ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    nein

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?

    Anfängertauglich
     
  2. windoc

    windoc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    75
    Erstellt: 12.01.07   #2
    :(

    Merci für eure Hilfe
    na ja werd mal schauen.............................................
     
  3. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 12.01.07   #3
    In der Preisklasse wären neu nur die üblichen verdächtigen möglich: Yamaha S-03 oder Roland Juno-D

    Gebraucht würd ich auf ne ältere Workstation zurückgreifen wie zB Roland XP-30

    Sampling in dieser Preisklasse wäre nur mit einem zusätzlich dazu erworbenem Sampler möglich... mir ist zumindest nur ein gerät bekannt, welches alles in dieser Preisklasse kann, ABER für Anfänger zu schwer zu programmieren ist (das wäre dann der Kurzweil K2000 als Tastaturversion mit Samplingoption)
     
  4. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 12.01.07   #4
    Bin zwar kein Anfänger mehr (ich stufe mich nicht gern selber so hoch ein) aber am K2000 beisst man sich fast die Zähne aus...

    Ausserdem spricht der Fragebogen gegen sich... Masterkeyboard mit guten Drums, Sampling und guten Sounds.. was denn nun?
    Alles in allem ist zwar möglich aber da reichen die 500.- gerade mal für das Stromkabel

    Wenn es wirklich was kleines sein soll: Roland XP10
    Kleine Gurke mit den üblichen Standard Sounds...die Drums sind sehr gut und waren damals der Grund warum ich mir einen XP10 angeschafft habe.
    Man kann nichts editieren aber für einen Anfänger ist dies sowieso nicht relevant.. Der XP10 hat noch einen Arpegiattor und so viel ich weiss eine To Host Schnittstelle falls man kein MIDI Interface haben soll gehabt haben...

    Als Alternative wäre der CS1x oder CS2x in Betracht zu ziehen.
    Obwohl dies beides Instrumente sind die für elektronische Musik genutzt werden haben sie auch die Standard Sachen drin, sind XG kompatibel und können sehr leicht programmiert werden falls man in die Materie einsteigen will.
    Wenn man davon nur die Standard Sachen nimmt spielt es keine Rolle ob 2x oder 1x da beide die gleichen XG Sounds haben...
    Ich persönlich finde die Tastatur der CSxen (schlagt mich nicht.. ist meine Meinung) sehr gut und benutze aussschliesslich die CSx Geräte für Midi Aufnahmen..
    Nicht zuletzt wegen dem sehr guten Arpeggiator.

    Diese Geräte liegen alle in deiner Preisklasse und ich habe sie selber getestet... daher kann ich dir diese vorschlagen..
     
  5. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 12.01.07   #5
    Gebraucht ist auch der GEM Equinox 61 eine Option - sollte im Preis-Range zu finden sein und kann alles geforderte ausser selber Samplen - allerdings kann er samples der gängigen Formate abspielen.
    ciao,
    Stefan
     
  6. windoc

    windoc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    75
    Erstellt: 15.01.07   #6
    Danke vielmal für die guten Tipps ( freude herrscht)++
     
  7. windoc

    windoc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    75
    Erstellt: 15.01.07   #7
    Was haltet ihr von diesem Gerät?


    Korg microKorg Synth/Vocoder
     
  8. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 15.01.07   #8
    afaik: wenige kleine tasten, und keine/wenige "Natursounds" wie Piano/Streicher

    der Schwerpunkt liegt beim microkorg eben wo anders (nämlich Synthisounds und Vocoder)

    Die Frage ist dann eben, was du für sounds haben willst, und ob du mit einer kleinen Tastatur zurecht kommst...
     
Die Seite wird geladen...

mapping