Welches Top für 4x12er Celestion

von Al Barrett, 08.07.07.

  1. Al Barrett

    Al Barrett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    367
    Erstellt: 08.07.07   #1
    Hi Leute

    Ich habe von meinem Dad 4 12" Celestion-Boxen rumstehn. Mit meinen ebenfalls "geerbten" Tops (Fender Bandmaster und n alter Steelphon) werd ich nicht glücklicht, deshalb will ich mir sobald Geld verfügbar ist (altes Problem) ein gutes Top zulegen. Musikalisch geht meine Musik hauptsächlich in richtung Rock, Alternative, Skatepunk.

    An Gitarren habe ich eine 97er Fender US-Strat und eine Epiphone FlyingV. Demnächst soll aber noch was Les Paul artiges ins Haus.

    Gibts da irgendwas was ihr mir empfehlen könnt ? Ich konnte bis dato leider noch nicht in Erfahrung bringen was für Speaker das genau sind, ich weiß nur dass sie wohl schon relativ alt sind.

    Ich kenn mich nicht SO gut mit Amps und Boxen aus, aber soviel ich weiß gehört diese Firma ja nicht unbedingt zu den schlechtesten, oder ?
     
  2. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 09.07.07   #2
    Hi!

    Könntest Du bitte mal ein Foto von Deinem Fender Bandmaster posten?

    Könnte sein, daß Du da ein wirklich geiles Schätzchen Dein Eigen nennst.

    Außerdem wär's ganz gut, wenn Du uns mal Dein Budget nennst, sonst könnt ich Dir ja Amps von 500-5000€ nennen.

    Was erwartest Du an...

    ... Anzahl von Kanälen

    ... Hall ja/nein

    ... usw.

    Würde das antworten etwas leichter machen.

    Zur Box: ist das eine Box direkt von Celestion ( gabs ja auch mal ), oder eine Box mit Celestions. Mach am Besten mal ein Foto und schau nach der Ohmzahl.
     
  3. Al Barrett

    Al Barrett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    367
    Erstellt: 09.07.07   #3
    Uno Momento, hatte hier mal nen Fred zu dem Steelphon Amp von dem ich so gut wie nichts weiß, da war auch der Bandmaster mit drauf. Wenn ich mich recht erinner hatte ich über die Seriennummer mal rausgefunden dass es ein 1965er ist. Irgendwo steht glaub ich auch was von Productnr. 3 oder so. Kann ich bei Bedarf nochmal schaun.
    Leider leider ist er optisch nicht mehr in so nem MEGA tollen Zustand. Eine der Metallecken auf denen er steht fehlt glaub ich, und ansonsten hat die Zeit auch ihre Spuren hinterlassen... Wobei wenn ich mir so nen 42 jährigen alten menschlichen Rocker anschau, sieht der auch nicht besser aus ;)

    Zur Box: Schlichtweg keine Ahnung. Die 4 sind auf 2x2 aufgeteilt. Also je 2 Speaker sind in einem soviel ich weiß Eigenbaugehäuse drin. Ich kann nicht sagen wo die vorher drin waren. Preislich ist es eine Frage der Zeit die ich zum sparen brauche. Ich will was was mich längerfristig begleitet. Diese blau beleuchteten Hughes&Kettner fände ich ganz interessant momentan. Grundsätzlich: Ich such was mit nem sehr guten Preis/Leistungs-Verhältnis. Also nicht das billigste, aber auch nicht das teuerste. Ist deshalb schwer zu sagen was ich ausgeben will...

    Von den Kanälen her: Also ich spiele über ein Boss GT6. Dementsprechend müsste, wenn ich mich nicht täusche, ich nicht unbedingt nen Hall haben. Was ich ganz cool fände wär, wenn es irgendwie möglich wäre nen Zerrkanal und nen Cleankanal zu haben die ich per Fußschalter umschalten kann. Dann könnte ich am Cleankanal das Effektgerät anschließen und zusätzlich noch die Ampeigene Zerre nutzen, die ja evtl. nochmal besser klingt wie die vom Effektgerät.

    Ein Bild vom Bandmaster und den Boxen is in dem Thread: https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/141328-steelphon-mirage-70-amp-infos.html

    Ich mach bei Gelegenheit noch n paar bessere und stell sie in den Thread hier rein.

    So, bei weiteren fragen einfach melden.

    Grees,

    Al
     
  4. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 09.07.07   #4
    Unbedingt aufheben! Der könnte Dir mal viel wert sein. Weiteres im anderen Thread.

    Anhand der Fotos kann ich nicht sagen, was da für Speaker verbaut sind, wie sie verbaut sind usw.

    Ist ne Eigenbaubox.

    Auf den Speaker Typ könnte man mehr eingehen, wenn Du die Rückseite der Speaker deutlich fotographieren könntest.

    Hab vor ner Zeit mal ein Review von meinem H&K Duotone gemacht. Vielleicht hilft das mal weiter.
    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/126218-review-mesa-dual-rectifier-vs-h-k-duotone.html

    Der Amp ist aktuell ganz günstig in der Bucht zu haben:
    http://cgi.ebay.de/Duotone-Hughes-K...ryZ46655QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Taucht aber immer wieder mal auf. Auch mal diverse Händler checken.
    Der hätte alles, was Du willst. Geht sehr stark in die Marshall Ecke ( verzerrt ) mit einem göttlichen Clean-Sound. Zwei Kanäle, der Overdrive Kanal mit zusätzlichen fußschaltbaren Gain Boost.

    Natürlich gibt es da auch mächtig viele Alternativen der gängigen Hersteller.
    Eine grobe Preisvorstellung wär aber nicht schlecht, dann müsste man nicht so im Leeren stochern.
     
  5. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 09.07.07   #5
    Zu den Amps: Da muß ich mich den obigen Postern anschließen, zumindest der Fender ist ein edles Teil, sowas bereust du spätestens wenn du in ein paar Jahren auf der Suche nach dem ultimativen Blues-Sound suchst - und früher oder später kommt das, garantiert.
    Ich würd dir empfehlen, nen Sansamp Tri-AC vor dem Fender zu probieren, das ist ein 3-Kanal-Verzerrer mit Fender-Bassman, Marshall und Boogie-Sound - mit dem Ding kommst du sehr weit was verschiedene Sound-Vorstellungen betrifft.
    Wegen der Box würd ich mal nachschauen, welche Speaker da genau drin sind, wenn du Glück hast fallen die grade unter den Vintage-Speaker-Hype und du kriegst noch gutes Geld dafür um dir ne komplette 4x12er zu kaufen.
    Diese selberzusammengeschusterten Boxen mit den Hochtönern drin sind eher keine gute Grundlage für nen guten Klang..
    Ist der Steelphone-Amp für Pedal-Steel-Player gedacht - vielleicht ist das ja auch ein Liebhaberstück für das du Gutes Geld bekommen würdest.
     
  6. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 09.07.07   #6
    Ah, wer schraubt denn bitte Piezos in E-Gitarrenboxen?

    Sofort raus mit den Dingern, wenn die angeschlossen sind, wundert mich gar nicht, dass dir dein Sound nicht gefällt.
     
  7. Al Barrett

    Al Barrett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    367
    Erstellt: 09.07.07   #7
    Piezos ? Ich versteh davon nix, bitte um kurze Erklärung ;)

    Der Steelphon ist ein Kombiamp für Gitarre, Bass und Orgel...Der Klang an sich ist garnicht mal so übel, aber irgendwie im gesamten nicht so der burner. Wenn die bässe gut kommen, kriegt man die höhen nicht mehr so toll hin und solche Dinge...

    Also eurer Meinung nach die Boxen lieber verkloppen und ne "aktuelle" holen ?
     
  8. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 09.07.07   #8
    Die Dinger sehen mir so aus, wie die hier:
    http://www.visaton.de/de/chassis_zubehoer/archiv/372.html
    Wie Piezos funktionieren, kannst du bei Wikipedia nachlesen.
    Nur soviel: Sie sind im Prinzip nicht für eine qualitativ hochwertige Wiedergabe zu gebrauchen. Heute findet man sie vor allem in den großen Hamsterkäfigen, die in der bösen Bucht als "PA" angepriesen werden. Der ganze McCrypt-Schrott und so weiter.

    Des Weiteren sind Hochtöner in einer Gitarrenbox sowieso fehl am Platz, weil sie den typischen Gitarrenklang nicht zu Stande kommen lassen. Eine käuflich zu erwerbende Box hat so etwas ja auch nicht.

    Deshalb würde ich zuerst einmal nachschauen, ob die Dinger angeschlossen sind.
     
  9. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.272
    Zustimmungen:
    786
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 09.07.07   #9
    hi al!
    versuche erstmal rauszufinden was für celestions das sind. es gab/gibt eine menge unterschiedlicher modelle. die meisten sind/waren gut, aber es gab auch ein paar "gurken" sowie besonders beliebte/begehrte modelle.

    cheers - 68.
     
  10. Al Barrett

    Al Barrett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    367
    Erstellt: 09.07.07   #10
    Hab die 2 Hochtöner mal rausgeschraubt. Sind angeschlossen. Tumindest sind die Kabel irgendwo festgelötet so dass man sie nciht einfach rausnehmen kann. Hinten an der Box isn Schalter. Vielleicht hats damit ja was zu tun, dass man sie ein und ausschalten kann. Ich muss mal meinen Dad erwischen, vielleicht kann er sich ja wieder erinnern was er da damals zusammengebaut hat ;)
     
  11. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 09.07.07   #11
    Ja, das wird das Beste sein.

    Ansonsten könntest du die Kabel auch einfach mal ablöten und den Sound vergleichen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping