Weniger agressiven Sound bei Rockbass/Ampeg Kombination

von creep75, 29.12.06.

  1. creep75

    creep75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    10.07.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.06   #1
    Hallo Leute

    Ich spiele derzeit folgendes Equipment:

    Rockbass Corvette 5 String mit Warwick EMP
    Ampeg SVT3Pro
    Harley Benton B410H

    Das Problem ist das ich leider nur einen ziemlich agressiven Sound hinbekomme.
    Was mir gefallen würde wäre eine ziemlich funkiger Sound bei den tiefen Seiten, aber keine Chance entweder klingt es aggressiv oder ziemlich bassbedont und undefinert.

    Habt ihr vielleicht eine Idee.
    Sorry wegen meiner blöden Beschreibung, ich spiel erst seit 4 Monaten Bass...

    Vielen Dank creep:)
     
  2. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 29.12.06   #2
    hoi!

    wie sieht dein EQ aus?
    ampeg ist doch bekannt für seine rockigen/aggressiven sounds?!

    mfg
    FtH
     
  3. Wikinger

    Wikinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    3.216
    Erstellt: 29.12.06   #3
    Oder es sind die Saiten, die Warwicks sollen ja Berichten zufolge recht agressive Höhen haben ...
     
  4. creep75

    creep75 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    10.07.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.06   #4
    Das Ampeg für aggressive/rockige Sounds steht ist mir schon klar, das war auch der Grund des Kaufes für mich.:great:
    EQ seitig habe ich schon viel probiert, meistens drehe ich wenn ichs nicht so rockig brauche die Mitten etwas raus, der Klang bleibt aber trotzdem noch immer sehr aggressiv.

    lG

    creep
     
  5. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 29.12.06   #5
    hoi!

    na dann könnte es vllt sein, dass du noch diese Warwicksaiten hast. vllt da mal andere Saiten mit weniger aggressiven sound suchen.
    haste auch schonmal versuch die höhen raus zu drehen?also ich find, dass mein bass aggressiver klingt,wenn ich die höhen reindreh.

    mfg
    FtH
     
  6. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 29.12.06   #6
    ja, würde auch vorschlagen, mal andere Saiten zu probieren
    ein Warwick-Bass mit Ampeg-Amp und DAZU noch die Warwick-EMPs, das is schon Growl und Rock pur

    Saitenwechsel sollte da aber doch schon einiges bringen :)
     
  7. creep75

    creep75 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    10.07.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.06   #7
    Danke für die ersten Tips , welche Saiten würdet Ihr den empfehlen?
    Bzw. gibts noch andere Möglichkeiten, ich die EMPs gerade erst letzte Woche aufgezogen:(

    Beste Grüße

    creep
     
  8. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 29.12.06   #8
    Jo ein Preamp könnte auch noch abwechslung verschaffen.
    Je nachdem wie viel Geld du ausgeben willst, kannst du dir richtig die Flakschiffe von preamp holen (z.B. Eden/Glockenklang/Mesa Boogie etc) oder du fasst dich einfach und versuchst es erst einmal mit einem simplen Boden-EQ.
     
  9. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 29.12.06   #9
    Wofür einen schei** teuren Preamp holen? Da tut es auch ein Sansamp für knappe 220€ oder wenn er den Sound mag einen Behringer für knappe 20€, Eden etc. sind doch viel zu teuer da kann er sich doch gleich ein neues Topteil holen. Also eigentlich sind ale möglichkeiten genannt worden, wenn du jetzt noch nicht deine neuen Saiten wechseln willst kannst du ja es ja mal mit einem Behringer EQ und gucken ob sich Tonmäßig viel tut, ansonsten Saiten wieder runter und andere drauf.
     
  10. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 29.12.06   #10
    am bass den eq auf neutral. am amp mit ´ner flachen badewanne anfangen
    - bass und trebble auf 12.00, mitten ganz ´raus
    - mit den hochmitten langsam hoch bis auf max. ca. 12.00
    - die tiefmitten hinterher langsam pushen
    wenn die mitten stehen ggf.
    - etwas mehr bass
    - etwas weniger höhen
    ?
     
  11. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 29.12.06   #11
    Naja er hat ja geschrieben das er schon einiges an seiner Einstellung verändert hat, also sind es mit Sicherheit die Saiten die den Sound so aggressiv machen.
     
  12. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 29.12.06   #12
    deshalb mein fragezeichen am schluss. drehen kann man ja viel, oder das problem systematisch angehen. ich finde es im übrigen etwas problematisch, gleich zu equipment-experimenten und neuen saiten zu raten, wenn die warwicks gerade erst ´ne woche drauf sind. die muss man u.u. schon ein paar stündchen mehr beackern ;).
     
  13. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 30.12.06   #13
    Aus meinem SVT-3 Pro können nicht nur aggressive Sounds kommen. Aggressiv wird's erst, wenn ich den "Tube Gain" (Röhre am Eingang der Endstufe) ganz aufdrehe. Wenn ich den Regler aber nach links drehe, dann wird der Sound eher "weich" und "rund", wenn man das so sagen kannn.

    Der SVT-3 kann nicht nur den einen Sound, der hat schon einiges drauf. Ich würde eher die Saiten oder die Soundeinstellungen am Bass überprüfen. Ist der Rockbass aktiv und stehen die Potis auf Mitte?

    Gruß,

    Goodyear
     
  14. ProfDrMeier

    ProfDrMeier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.06
    Zuletzt hier:
    5.09.10
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Warbsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 30.12.06   #14
    Mal ne Frage OT ... aber die intressiert mich sehr:
    Wie kommts dass du soviel Geld für deinen 1. Bass ausgibst, bzw dass du so teures Equipment hast obwohl du erst 4 Monate spielst?

     
  15. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 30.12.06   #15
    vielleicht weil er keine Lust und kein Geld hat, sich später einen weiteren Bass zu kaufen, weil der erste Schrott ist?
    Oder er hat den Bass runtergeladen! die Sau! ;)

    weniger agressiv und rockig wird dein Sound vermutlich, wenn du die Tiefmitten so um 350 Hz deutlich absenkst... die heb' ich nämlich bei mir in der Band an, um rockig und knurrig zu werden :D
     
  16. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 30.12.06   #16
    <gehört jetztt net zum Thema aber trotzdem (sorry) du spielst seit 4 Monaten Bass und hast n Ampeg Vollröhren Top?:eek:
     
  17. ProfDrMeier

    ProfDrMeier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.06
    Zuletzt hier:
    5.09.10
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Warbsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 30.12.06   #17
    Der Bass ist ja nichma der teuerste ...
    Der Amp, bzw das Top, das jetz schon mehr als bandtauglich ist ... 1000€ für nen Anfänger ... naja was solls ;)
     
  18. creep75

    creep75 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    10.07.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.06   #18
    Ja, der Rockbass ist aktiv, die Potis stehen auf Mitte. Es stimmt schon, der Tube gain regler bewirkt sehr viel, es bleibt aber trotzdem immer der Grundklang eher aggressiv.
    Ich weiß schon viele werden jetzt sagen, dann hättest dir halt keinen Ampeg gekauft, ich bin auch so sehr zufrieden damit, mir fehlt nur hin und wieder die Abwechslung.....


    Damit hennea und ProfDrMeier jetzt wieder ruhig schlafen können werde ich trotz meiner Abneigung auf diese Fragen eingehen.

    1. svt3pro ist kein Vollröhrentop
    2. Rockbass ist ein nicht wirklich hochpreisiges Intrument

    Und nun zum Kern des Ganzen.
    Ich spiele seit 2 Jahren Gitarre und habe dort den Fehler begangen mir ein "Einsteigerequipment" zuzulegen welches ich dann nach 4 Monaten durch Besseres ersetzt habe, sprich ich habe Geld unnötig verschwendet..... Den gleichen Fehler wollte ich beim Bass nicht begehen.
    Alles klar?

    lG

    creep
     
  19. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 30.12.06   #19
    stimmt, die Rockbass Corvette hatte ich auch bei meiner Auswahl an Erstequipment dabei, das ist wirklich nicht so ungewöhnlich..
    zu schade, dass ich damals sehr auf Poppunk stand und mir dann diesen hochmittigen Ibanez BTB zugelegt habe :o
     
  20. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 30.12.06   #20
    Stimmt is Hybrid sorry
     
Die Seite wird geladen...

mapping