Wenn G-Lab WoWee (Wah-)Pedal via Loop-Switcher aktiviert -> mumpfiger Sound

sk_seo
sk_seo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.07.24
Registriert
21.06.24
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo zusammen,
mein erster Post hier und schon ein Problem...
Ich habe vor ein paar Wochen mein Pedal Board fertig gestellt (Foto anbei) und bin damit soweit recht zufrieden. Ich betreibe es in 4-Wire-Schaltung an einem Marshall JCM900.
Zentrale Komponente ist der ElectroHarmonix SuperSwitcher.

An erster Position der Signalkette, also Loop 1 befindet sich das G-Lab WoWee (also das MM1, ohne Midi und leider auch nicht die Warren Haynes Signature-Variante) - noch vor dem Noise Gate.
Da ich das Wah gerne und oft bei allen möglichen Sounds/Effektkombinationen einsetze, ist es bei nahezu allen Presets aktiv.

Jetzt, Anfang der Woche bin ich über einen recht unangenehmen Effekt gestolpert: Mein Sound (Preset 1-1, Clean mit viel Headroom, Nur Wah und Noise Gate aktiv, am Marshall der Clean-Kanal eingestellt) war plötzlich total "mumpfig", ohne Höhen und Biss.
Als ich das Wah dann aus der Signalkette entfernt habe (also durch Deaktivieren von Loop 1 am SuperSwitcher) klang alles wieder wie gewohnt.
Und sobald das Wah wieder in der Kette ist... Mumpf...

Und ich bin mir sicher, dass ich mir das nicht einbilde.
Kennt jemand, der auch das G-Lab-Teil besitzt, diesen Effekt und wie man ihm eventuell beikommt?

Danke schon mal und ein schönes Wochenende

Klaus
 

Anhänge

  • Pedalboard SK.jpg
    Pedalboard SK.jpg
    302,4 KB · Aufrufe: 78
Zuletzt bearbeitet:
Wenn ein Wah im Spiel ist, checke ich bei sowas immer erst mal, ob das Wah an ist.
 
Beim G-Lab Wah ist es ja so, dass es per Touch aktiviert wird. Also man muss es nicht durch Druck einschalten, sondern es hat einen Sensor, der registriert, wenn man den Fuss nur leicht draufstellt und schon ist der Effelkt aktiv. Optional kann man es auch auf die klassische Schalter-Aktivierung umstellen aber das macht beim beschriebenen Problem keinen Unterschied.
 
Hi habe das G-Lab Warren Haynes , hatte es zu Anfang auch an einem G-Lab GSC1
Loop Switcher hängen und der Sound war kaum zu hören , habe es dann vom Switcher
getrennt und nun geht es
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ich betreibe mein G-Lab Warren Haynes auch vor dem Eingang vom Looper, weil es eh immer in Signalkette ist und das funktioniert einwandfrei egal ob Clean, Chrunch oder Lead.
Merkwürdig, wenn da „plötzlich“ eine Veränderung im Sound auftritt, aber ein Versuch ist es wert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Danke für die Antworten.
Werde heute mal das Wowee VOR den Looper hängen...

Ich habe mir über Kleinanzeigen nochmal ein WW1 geholt, das gestern ankam und als ich es angeschlossen hatte ...:oops: ...
Genau das Gleiche... Signal matt und ohne Höhen..
Halte es jetzt für ziemlich unwahrscheinlich, dass es am WoWee liegt...
Nur woher könnte das kommen?
Vornedran hängt übrigens eine 2017er Les Paul mit Classic 57 und Classic 57+ bzw. verschiedene 70/80er Jahre Ibanez Artists mit PAF-like Super 58/Super 80/Super 70 Pickups.
Also alle eine Impedanz um die 8 kOhm.
 
Da ich das Wah gerne und oft bei allen möglichen Sounds/Effektkombinationen einsetze, ist es bei nahezu allen Presets aktiv.
Beim G-Lab Wah ist es ja so, dass es per Touch aktiviert wird.
Moin.
Dann macht es den Einsatz eines Loop Switches eh überflüssig... Vielleicht hat dein Switcher integrierte Buffer, die mit dem Wah nicht so harmonieren. Wah direkt nach Gitarre und dann in den Switch wird vermutlich der beste Weg sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Ich hab Euren Ratschlag ausprobiert Hannes und InTune - und siehe da - so klappt es und klingt wieder wie es soll :):claphands:
Vielen danke für den Tipp, der zusätzlich den Vorteil hat, dass im Looper jetzt noch eine Schleife frei ist für einen weiteren Effekt.
Was genau sich mit was jetzt nicht vertragen hat, weiß ich zwar immer noch nicht, aber Hauptsache, es tut wieder :juhuu:
 
Was genau sich mit was jetzt nicht vertragen hat, weiß ich zwar immer noch nicht, aber Hauptsache, es tut wieder :juhuu:
(y)
Falls Du doch nochmal auf Fehlersuche gehen möchtest:
Der Superswitch hat einen schaltbaren Buffer am Input. Wie der ein oder ausgeschaltet wird steht bestimmt im Manual...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Hallo Hannes,
danke nochmal für en Hinweis mit dem Buffer. Der ist eingeschaltet.
Habe jetzt noch mal ein bissl experimentiert und wie es aussieht, ist das Wowee etwas empfindlich bezüglich der Eingangsimpedanz des nacholgenden Geräts. Ist die zu niedrig (wie ich vermute) tritt der Effekt auf.
Z.B. auch, wenn ich das Wah direkt mit dem Eingang meines JCM900 verbinde. Direkt an einem Line 6 Spider 212 Valve oder einem Roland MiniCube dagegen passt es.
 
Kleiner Hinweis noch von mir habe noch ein Fuzz davor hängen
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben