Wenn man keine Lust zu singen hat, aber üben möchte...

R

romeo1

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.12
Mitglied seit
08.08.08
Beiträge
122
Kekse
0
Guten Abend!

Jeder kennt doch bestimmt Tage, an denen man einfach keine Lust auf das Singen hat.. Je nach Situation können es auch mal Wochen sein oder so.. (wie bei mir gerade). Nun weiß man ja, dass sich die Gesangsfähigkeiten, wie bei einem Leistungssportler, der länger nicht trainiert, zurückbilden können!
Deshalb versuche ich eigentlich, auch wenn ich keinen Bock habe zu singen, zu üben.. Ich frage mich jedoch, wie man das am besten macht? Ob man sich villeicht nur einsingen soll und mehr nicht??

Man sollte ja schon täglich üben.. Ich frage mich auch, wie lange man Pausen machen darf, ohne das die Fähigkeiten oder die Muskulatur nachlässt: Kann man ungefähr sagen wie lange??

Bin sehr dankbar für ein paar Antworten!

mfg
 
Bell

Bell

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Mitglied seit
26.05.06
Beiträge
6.980
Kekse
24.886
Das kommt, wie immer, auf den Einzelfall an.
Wenn Du schon lange singst und ein erfahrener Sänger bist, brauchst Du im Grunde gar nicht mehr zu üben.

Ich übe selten, weil ich keine Lust mehr dazu habe. Und was sollte es dann bringen ??
Besser ist es, seine Stimme mehrmals am Tag kurz zu gebrauchen, mit ihr ein wenig herumzuspielen, ein paar lip rolls, ein paar Tonleitern, ein paar Glissandi von sich zu geben. Ich mache das z.B. ganz gerne beim Kochen oder wenn ich mit dem Hund draußen bin.
Ansonsten singe ich einfach nur Songs oder bestimmte Zeilen daraus. Das macht viel mehr Spaß und der Trainingseffekt ist der gleiche ! Probiere es doch mal aus...
Aber richtig hinstellen zum Üben, wenn man gar keine Lust dazu hat, was soll denn dabei herauskommen ?
 
moniaqua

moniaqua

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
11.04.21
Mitglied seit
07.07.07
Beiträge
7.899
Kekse
22.184
Ort
Bayern
Außerdem gibt es beim Sport die Regenerationsphase. Da Gesangsmuskeln auch Muskeln sind, ist ein Tag aussetzen denke ich nicht so schlimm.

Ich hab in letzter Zeit kaum geübt, aber die Stimme kommt doch ziemlich schnell wieder. Das erste, was ich aufgenommen hab, war schauderhaft, aber nu geht's wieder ganz gut.
 
reisbrei

reisbrei

HCA Vocals / -Equipment
HCA
Zuletzt hier
05.04.21
Mitglied seit
07.06.09
Beiträge
3.357
Kekse
22.019
"I never practice, I always perform" - keine Ahnung von wem das ist, aber es trifft den Nagel auf den Kopf; wenn auch in erster Linie für Fortgeschrittene. Bei Sportlern sind es nach meinen Kenntnissen ca. 4 Tage, bevor sich irgendwas zurückbildet - aber da gibt es diverse Theorien. Mal einen Tag aussetzen ist überhaupt kein Problem und wie bereits von moniaqua erwähnt, gibt es da noch die Regenerationsphase - die übrigens genauso wichtig wie das eigentliche Training ist. D.h. ein Bodybuilder, der jeden Tag ranklotzt, wird ziemlich schnell keine Fortschritte mehr erzielen - und evtl. sogar Rückschritte in Kauf nehmen müssen :eek:.
Beim Singen geht es aber nicht nur um Muskeln, insofern kann man ja auch andere Sachen "trainieren" und somit den Muskeln eine Ruhephase gönnen während man an der Atmung, der Aussprache, der Rhythmik oder was auch immer feilt.
Aber ganz allgemein: ohne Lust zu üben, ist völliger Humbug, komplette Zeitverschwendung. Es sei denn, man ist einer von denen, bei denen die Lust während des Übens kommt. Ansonsten lieber sein lassen, denn das einizge, was bei solch unmotivierten Übsessions vom Hirn gespeichert wird, ist die Unlust auf das Üben, die Tatsache, daß einem nichts gelingt etc. Und das bewirkt, daß man noch häufiger keine Lust hat.
 
R

romeo1

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.12
Mitglied seit
08.08.08
Beiträge
122
Kekse
0
Okay, danke für die Antworten!

Naja ich würd eigentlich auch gerne nur Songs singen ohne Aufwärmen aber meine GL meint man soll sich immer warmsingen, also erst Übungen machen..
Ich bin übrigens einer von denen, bei denen oft die Lust auf das Singen während des Trainings kommt.. Ansonsten muss ich mich immer in die richtige Stimmung bringen und erstmal paar Songs hören, die mich in diese "andere Welt" eintauchen lassen..

Laut euren Aussagen wäre es also völlig ok oder sogar notwendig zwischendurch einige Tage Pause zu machen.. Im Grunde wäre es dann doch völlig ok nur jeden 2. Tag zu singen oder?
 
moniaqua

moniaqua

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
11.04.21
Mitglied seit
07.07.07
Beiträge
7.899
Kekse
22.184
Ort
Bayern
Es kommt auf die Songs an, die Du singst. Sonst mit einem kleineren Tonumfang in bequemer Mittellage verwende ich durchaus auch zum Aufwärmen, wenn mir danach ist. Ich habe allerdings festgestellt, dass es bei mir effektiver ist, doch Übungen zu machen.
Jeden zweiten Tag mit Herz gesungen finde ich besser als täglich gequält.
 
antipasti

antipasti

Singemod
Moderator
Zuletzt hier
11.04.21
Mitglied seit
02.07.05
Beiträge
31.341
Kekse
123.983
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Ich übe auch nicht.

Allerdings verwandele ich jedes Gähnen gern in ein kleines Lied. Und singe - wenn ich Langeweile habe - meiner Freundin irgendwelchen spontanen Unsinn vor.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben