wer hat ne bass-ukulele??

von Esche_Bazzer, 19.07.05.

  1. Esche_Bazzer

    Esche_Bazzer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.05
    Zuletzt hier:
    6.10.14
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Pforzheim und Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.05   #1
    Leutz der Hammer, mein Drummer hat sich seine Ukulele
    auf Bass getimmt und geht jetzt voll zu Metallica und Rotting Christ ab....

    DiE KrAnKe SaU!!!


    Sie heißt jetzt übrigens Bassulele.....

    Maaaaaaaaaannnnnnn ich werd bekloppt................. :-D
     
  2. Plassi

    Plassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    136
    Erstellt: 21.07.05   #2
    hehe, das stell ich mir lustig vor, mit sowas metal zu spielen^^
    nunja, auf die idee muss man erstmal kommen, ich finds klasse, also den einfallsreichtum ;)
     
  3. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 21.07.05   #3
    wir hatten nur mal ne Ukulele von nen Kumpel da, da die aber grausam gestimmt war und keiner en stimmgerät für das ding hatte, haben wir es kurzerhand einfach auf E A D G gestimmt und gespielt, klingt einfach besser:great:
     
  4. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 21.07.05   #4
    auf Bass gestimmt? Bassukulele?

    also direkt nachdem ich mir meine Ukulele bestellt hatte, war ich schon am überlegen, das Ding auf Bass zu stimmen, um mit den anderen Leuten, die mitbestellt hatten, als Bass mitspielen zu können ... hab das dann aber verworfen, weil die Saiten einfach zu labberig werden dann ..... wobei ich mir jetzt vorstellen könnte, dass du oktaviertes Bass-Tuning meinst ... whatever, eine Bass-Ukulele wird es deswegen noch lange nicht, dazu müsste der Korpus größer und der Hals länger werden...
     
  5. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
  6. disastR

    disastR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.04
    Zuletzt hier:
    2.05.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 21.07.05   #6
    und dann noch upside down, hauptsache nonkonformist...:D
     
  7. Youstin

    Youstin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    6.003
    Erstellt: 23.07.05   #7
    Also, die normalen Ukulelen-Saiten dürften zu dünn sein... das schlabbert nur noch rum und wird bundunrein. Ich versuch mal aus der FIS-Saite ne G-Saite zu machen, alles einen höher zu spannen und eine dickere Saite für das tiefe E zu finden...

    MFG
    Paulchen
     
  8. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 24.07.05   #8
    muss man halt aufpassen, daß das der Hals noch mitmacht!
    Besonders wenn man dann richig abgeht...
     
  9. Youstin

    Youstin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    6.003
    Erstellt: 25.07.05   #9
    Och, dem Hals wird das relativ egal sein, wenn man die Ukulele runterstimmt... man sollte sie eben nicht hochstimmen ;)
     
  10. Ziffi

    Ziffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 25.07.05   #10
    Naja wenn du dickere Seiten nimmst und die die den gleiche Ton erzeugen sollen wie zuvor dünnere, muß man die doch stärker spannen. Oder?
    Naja wird wohl nicht soviel ausmachen, ausser man schnallt da 115 drauf :-D
     
  11. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 25.07.05   #11
    Beim Runterstimmrn kann zwar nix kaputt gehen, aber dem Hals fehlt dann die Gegenbelastung, er krümmt sich nach hinten, die Saitenlage wird niedriger und die Saiten neigen dann zum Schnarren. Man sollte also schon dickere Saiten draufziehen, aber bei der geringen Mensur klingt's entweder nicht richtig tief oder schwammig.

    Gruß,

    Pablo
     
  12. Simson

    Simson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Ecke Strasbourg (F)
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 30.07.05   #12
    Sowas mit anderem Korpus habe ich vor ca. 15 Jahren mal auf der Musikmesse gesehen.
    Die Saiten sind irgendwie aus Gummi und dann steckt da noch Elektriktrick drin. Klang mördertief und fett, aber ich habe die Dinger nie wieder gesehen.
    Weiß jemand, was das war?
    Simson
     
  13. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 30.07.05   #13
    meinst du zufällig diese de armond ashbory teile ?

    hier nochmal die ganze übersicht
     
  14. Simson

    Simson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Ecke Strasbourg (F)
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 30.07.05   #14
  15. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 31.07.05   #15
    wenn ich das wüsste...ich hab vor langer zeit mal einen thread darüber geöffnet, kannst ja mal nmachsehn, aber so richtig kennen tut die auch keiner...
    aber ich werde am ende der ferien zu thomann fahren, dann teste ich die mal und werde darüber berichten :)
     
  16. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 31.07.05   #16
    Google ist dein Freund. Beispielsweise auf dieser Seite wird alles mögliche erklärt. Mit Soundsamples. Es gibt auch eine Darstellung der Geschichte des Instruments von den beiden Erfindern auf dieser Seite.

    Insgesamt kann man sich da schon ein gutes Bild machen, und ich muss sagen, das Teil erscheint mir nicht uninteressant, gerade für Uprightbass Sounds. Stell mir das aber schwer zu bespielen vor, mit diesen dicken Saiten und so ner kurzen Mensur und das ganze auch noch fretless... :confused:

    Gruesse, Pablo
     
  17. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 31.07.05   #17
    hey, vielen dank dafür, echt informativ...
    vielleicht war ich ja bis jetzt einfach nur zu faul zum googlen, sonst hätte ich depp wohl auch was gefunden ;)
     
  18. Simson

    Simson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Ecke Strasbourg (F)
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 31.07.05   #18
    Wie ich mich erinnere sind die Saiten zwar dick, aber ganz flitschiges Gummi, so wie Silikon und bieten wenig Widerstand.
    Simson
     
  19. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 31.07.05   #19
    Ich meinte auch nicht unbedingt anstrengend, sondern eher schwer richtig zu intonieren und sich an das (Schlabber?-)Feeling zu gewöhnen.

    Ich glaub, da hilft nur Antesten...

    Gruesse, Pablo
     
  20. dr_drum

    dr_drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    8.07.14
    Beiträge:
    232
    Ort:
    OWL (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.06   #20
    mich lässt dieser thread seit ich ihn gelesen hab nischt wieder los,....

    da hab ich mir letztens überlegt, man könnte doch auf ne normale ukulele einfach die dicken seiten von diesem ashbory-ding spannen,....oder? (wie im ersten bild zusehen ist..?!)...

    find die idee zur "bass-ukulele" einfach nur genial....
     
Die Seite wird geladen...

mapping