Wer kann Hammerschlag lackieren?

von Stratspieler, 13.07.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    5.682
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.501
    Kekse:
    38.724
    Erstellt: 13.07.16   #1
    Meine Frage ist zugegebenermaßen nicht auf Instrumente bezogen, aber mit "Musik" im weitesten Sinne hat es dennoch zu tun, auch wenn es sich hierbei um einen AM-Allwellenempfänger handelt. Naja, da kömmt ja auch mal Musik raus, oder? Ich hoffe mit dieser bogenspannenden Begründung auf ein gnädiges Nachsehen der Foren-Mods. Aber Hammerschlag geht in der Tat auch auf Instrumente oder Amps!

    Viele von Euch können sehr gut lackieren bzw. habe die Connections. Hier im Großraum S geht das gar nicht: Entweder man ist als Privater ein viel zu kleiner Fisch oder aber die hiesigen Lackierbuden winken aus technischen Aspekten sofort dankend ab: Man pulverbeschichtet heutzutage oder man kann so etwas Altmodisches, wie ich es suche, schon dreimal nicht mehr...

    Hintergrund:

    Ich restauriere einen oben beschriebenen Allwellenempfänger aus den 50er Jahren, einen sogenannten Boatanchor, ein AWE "Dabendorf":

    DSC00748.JPG

    DSC00767.JPG

    Diese Gurke hat(te), wie man sehen kann, eine damals übliche (seewetterfeste), silbergraue Hammerschlag-Lackierung, wie sie auf vielen elektronischen Geräten dieser Zeit zu finden war.

    Zur Vorbereitung: Die zu lackierenden Teile sind inzwischen sauber abgestrahlt und dünn rostschutzgrundiert.

    Zur Farbe: Unsere liebe EU hat natürlich auch die Zusammensetzung der Hammerschlag-Farbe 2004 per Orderdimufti geändern lassen müssen. :(

    Früher waren mal Öl und Glimmer drin, um den Hammerschlag-Effekt zu erzeugen. Heutzutage musste das raus und in allen handelsüblichen Farben dieser Art ist nun Silikon als Bildner drin und aus diesem Grunde winken alle Lackierer ab, denn niemand will sich mit diesem Mist sein Lackierequipment versauen. Und außerdem: Ich kann normalerweise mit allem, was nicht schnell genug auf'm Baum ist, sprühlackieren. Ich habe nun mit dem neuen Zeug Sprühlackieren aus der Dose versucht - völliger Mist. Das taugt absolut nichts, da kann ich nur abraten, falls jemand damit einen Gitarrenbody oder ein Ampgehäuse lackieren will. Eine gute, alte Sprühdose Hammerschlag habe ich noch. Die geht noch super, aber leider reicht die Farbe weder vor noch zurück, da diese Dose bereits zur Hälfte leer ist.

    In allen handelsüblichen Farben???

    Nein, es gibt da ein kleines gälisches Dorf... Das ist tatsächlich Hammerite, wo noch Erdöl drin ist und keine Silikon-Jauche! Diese Farbe funktioniert sehr gut, bildet einen ausgezeichneten Hammerschlag-Effekt, ist aber ziemlich dick eingestellt. Zum Pinseln oder Walzen geht das ziemlich schlecht bis gar nicht. Es sei denn, man will sein Gartentor pinseln, meinetwegen... Ein Sprühlackierer muss sich diese Farbe selbst einstellen, so dass sie durch sein Equipment geht. Dennoch muss ziemlich dick und gleichmäßig und in einem Zug aufgetragen werden.

    So, genug Vorgeplänkel.

    Kennt jemand von Euch einen Lackierer, der mir Hammerite auf die betreffenden Teile lackieren kann? Würde mich sehr freuen! Kostenlos soll das alles selbstverständlich nicht sein. Ich stelle mir das so vor, dass ich Teile und Farbe zusende, usw. usf.
     
  2. shackenb

    shackenb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.09
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    1.707
    Ort:
    Kempen
    Zustimmungen:
    2.007
    Kekse:
    5.579
    Erstellt: 13.07.16   #2
  3. aspenD28

    aspenD28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.12
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    1.044
    Kekse:
    6.744
    Erstellt: 13.07.16   #3
  4. Thomas18TE

    Thomas18TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.09
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.16   #4
    Kaufst deinem Lackierer noch ne Dose Silikonentferner dazu, falls er sowas nicht schon hat. Damit kann er seine Pistole durchspülen.

    Wie gesagt normalerweise werden die vorbereiteten Tile vor dem Lackieren nochmal mit Silikonentferner abgewischt.
    --- Beiträge zusammengefasst, 13.07.16 ---
    Da du das Ding eh Strahlen hast lassen hätte man das gleich mit Stahlkugel Strahlen können.
     
  5. Günter47

    Günter47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    1.152
    Kekse:
    9.851
    Erstellt: 14.07.16   #5
    Ich habe vor kurzem eine alte Standbohrmaschine restauriert und mit blauen Hammerschlag von Dupli color gute Ergebnisse erzielt.
    --- Beiträge zusammengefasst, 14.07.16 ---
    Das wäre dann silber-grau tmp_4726-90280852_21213955-1283946752.jpg
    Strahlen oder schleifen...Grundierung....Spritzspachtel...nass schleifen...grundieren, weil der Spritzspachtel gut zieht..und dann zwei Schichten Hammerschlag.
    Wenn Du es ganz schön haben möchtest, kannst du noch Klarlack lackieren...das wäre dann aber nicht mehr historisch korrekt.
     
  6. Stratspieler

    Stratspieler Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    5.682
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Zustimmungen:
    2.501
    Kekse:
    38.724
    Erstellt: 14.07.16   #6
    Besten Dank erst mal!

    Möglicherweise, also vielleicht, ich wage es gar nicht, zu beschreien, tut sich plötzliche nun doch eine Lackiermöglichkeit für mich auf. Ein professioneller Lackierer im näheren Umfeld... Er hat noch nie Hammerschlag lackiert, wollte es aber schon immer mal versuchen und eine Probelackierung auf einem Blechstück sieht überaus erfolgsversprechend aus... :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping