Wer kann was zur "Epihone SG-400" sagen ?

von Staudiwer, 01.08.06.

  1. Staudiwer

    Staudiwer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    19.08.15
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 01.08.06   #1
    Guten Tag liebe Forum Leser,

    Ich überlege mir seit längerem die Epihone SG-400 (https://www.thomann.de/de/epiphone_sg400_ch.htm)
    zu kaufen. Wer kann mir was zu dieser Gitarre sagen. Also der Einsatz bereich sollte Blues,Punk,Metal sein, dies dürfte aufgrund der 2 Humbucker ja kein Problem sein. Aber kann mir jemand was zur Verarbeitung, bespielbarkeit etc. sagen ?
    Wäre nett wenn ein paar die erfahrungen mit diesem Modell haben mal ihre Meinung posten würden.


    PS: !Vorweg! Ich bin mir sehrwohl bewusst dass sich über Geschmack streiten lässt :great:
     
  2. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 01.08.06   #2
    in puncto geschmack brauchst du dir nicht allzuviele sorgen machen, man wird hier nich aufgrund seines geschmackes bewertet.


    also ich für meinen teil bin großer sg fan und kann die gitarre in vielen beeichen nur loben.

    natürlich hat die sg gegenüber anderen gitarren vor- wie nachteile.

    z.b. ist sie zwar leichter und handlicher als eine LP, doch ist der sound nicht derselbe, eher etwas transparenter.
    die sg hat natürlich den vorteil, daß sie sich aufgrund der beiden cutaways perfekt bespielen lässt.
    dafür sind sgs standardmässig recht kopflastig, was allerdings durch einen breiten gurt beseitigt werden kann.
    im allgemeinen klinen epiphone pus nicht genau wie ihre gibson vorbilder, aber dadurch nicht automatisch schlecht. aber wenn dir der sound nicht gefällt, kannst du natürlich andere pickups reinpacken.
    tatsächlich ist die sg ziemlich allroundfähig, aber wenn du sc sounds suchst, dann bist du an der falschen stelle.
    die verarbeitung ist bei epi gitarren im allgemeinen gut, jedoch sollte man sich vorsehen, kein montagsmodell zu erwischen.

    vielleicht kannst du ja dein budget nennen, dann kann man vlt. alternativen oder so was feststellen.
     
  3. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 01.08.06   #3
    Ich kann dir was von meiner Epi SG 400 erzählen..ist ein Modell in Cherry, sehr ansehnliches Furnier, habe noch keinen gravierenden Verarbeitungsfehler entdeckt, und spiele das instrument seit einem Jahr, noch kein Defekt!
    Stimmstabil ist sie wirklich, muss selten nachstimmen. Die Tonabnehmer sind der einzig evtl schwache Punkt ,der an der Bridge macht seine Arbeit gut, aber mein Neck wird bald rausgeschmissen, weil er ein wenig mulmt. Saitenlage gefällt mir auch gut, ist meiner Meinung nach vielen Modellen in dieser Preisklasse überlegen. Zu deinen Musikrichtungen: Clean finde ich den Klang schön, nicht steril, mir gefällt er. Punk ist meiner Meinung nach neben Rock die Bestimmung dieser Gitarre, sehr mittig, ein drahtiges Brett, mit nicht zu aufdringlichen Bässen. Metal spiele ich auch sehr oft damit, und ich komme eigentlich gut damit klar, auch bei schnellen Metalriffs... Soweit erstmal von mir :D

    Edit: Vielleicht bleibt noch die extreme kopflastigkeit zu erwähnen, ein schöner breiter Wildledergurt ist da meiner Meinung nach Pflicht!
     
  4. Staudiwer

    Staudiwer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    19.08.15
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 01.08.06   #4
    Erstmal danke für die Antworten,
    mein budget ist so auf 400 Ois begrenzt, da ich zurzeit nich mehr ausgeben will ;)
    Aber ich denke wir müssen keine Alternativen suchen, da ich eigentlich seit ich Gitarre spiele immer ne SG wollte ;) das is nun schon ne weile her, und es muss einfach eine in Cherry Red sein.. und verdammt collen Trapez Inlayes... kling ich verrückt ? nein. Ich denke ihr versteht mich... ;)

    Wollte mich nur nochmal versichern das die Gitarre trotzdem was taugt


    So LOng
     
  5. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 01.08.06   #5
    zu allererst hier is niemand verrückt, nur weil er für ein bestimmtes instrument schwärmt.
    sonst wär das forum ja ein kompletter haufen irrer...naja...eigentlich...wenn manns so sieht...lassen wirs. :D

    alo bei dem budget, deiner vorliebe für sgs...muss es eben die sg 400 sein.
    wie gesagt ein gutes instrument und für sg fans ein muss.

    PS: ich steh auch total auf die trapezinlays bei der sg...:great:
     
  6. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 01.08.06   #6
    Quatsch, verrückt bestimmt nicht. Aber schau hier mal rein, wir dich eventuell auch interessieren :D
     
  7. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 01.08.06   #7
    zu allererst hier is niemand verrückt, nur weil er für ein bestimmtes instrument schwärmt.
    sonst wär das forum ja ein kompletter haufen irrer...naja...eigentlich...wenn manns so sieht...lassen wirs. :D

    alo bei dem budget, deiner vorliebe für sgs...muss es eben die sg 400 sein.
    wie gesagt ein gutes instrument und für sg fans ein muss.

    PS: ich steh auch total auf die trapezinlays bei der sg...:great:
     
  8. Staudiwer

    Staudiwer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    19.08.15
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 01.08.06   #8
    Jup danke dann kann ich mir das Teil ja in Ruhe zulegen ;)

    Natürlich bleibt der Thread noch ein bischen offen um so viele Meinungen wie möglich einzholen.
     
  9. Staudiwer

    Staudiwer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    19.08.15
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 01.08.06   #9
    sry verklickt
     
  10. devil-may-care

    devil-may-care Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.05
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 01.08.06   #10
    Nun gut...saitenlage kann man einstellen das würde ich nicht unbedingt als positive eigenschaft der Gitarre aufführen.

    Aber ich muss sagen, mir gefällt die Gitarre auch ziemlich gut. Besitze sie zwar nicht selber aber ein Kumpel hat sie, der ist sehr zufrieden damit und ich selber hatte auch schon des öffteren das Vergnügen auf ihr spielen zu dürfen. Hals is super bespielbar, Pickups sind gut, und durch die 2 cutaways bis in die hohenlagen gut zu nutzen. Einziger negativer Punkt ist halt ganz klar die Kopflastigkeit... Der Kumpel von dem ich sprach hat sich beholfen in dem er ein stück Fahrradschlauch an die Innenseite seines gitarrengurtes geklebt hat. dadurch hatte die gitarre besseren halt und is nicht immer auf der kopfseite gen boden gerutscht. Ich habe aber auch schon von Leuten gehört die hinten die platte vom korpus abgeschraubt und gegengewichte reingelegt haben sollen...
    naja, einfachste variante wäre dann doch vielleicht einfach ein breiter wildledergurt;)
     
  11. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 01.08.06   #11
    also wie schon gesagt wurde ist der sound etwas kratziger als bei ner paula.
    die verarbeitung ist eigentlich recht gut. hab heut ne gibson angespielt die tatsächlich schlechter verarbeitet war als meine epi sg. nebenbei: die gibson war made in usa. und die gibson sg special um genauzusein, klang irgendwie scheiße egal was ich machte die konnte meinermeinung nich mit meiner mithalten)
    für blues, punk und rock total ausreichend. die gitarre hat auch ein angenehmes gewicht. man muss aber sagen kaufe dir einen guten ledergurt. (wichtig raue unterseite sonst bringt der gurt nichts!) dann haste keine gravierenden probleme mit der kopflastkeit.
    für den preis ist das ne sehr gute gitarre. saiten wechseln find ich auch einfacher als bei einer strat.
    Bespielbarkeit ist durch die 2 cutawways auch sehr gut. die gitarre ist auch stimmstabil. aber leider ist die saitenlage nicht so gut einstellbar wie zb bei einer strat.
     
  12. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 01.08.06   #12
    Wieso denn nicht, ich finde bei der SG kann man eine niedrigere Saitenlage erreichen wie bei anderen Gitarren dieser Preisklasse. Jetzt so im Direktvergleich zu Gitarren von zwei Kollegen. Bei "schlechteren" Gitarren schepperts da eher

    Edit: Sehe grad beim Vorposter..muss gestehen ich hatte erst einmal kurz ne Strat in der Hand, da kann ich das jetzt nicht soo gut vergleichen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping