Wer mag TRIVIUM

von doublebass, 24.04.08.

  1. doublebass

    doublebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    19.02.09
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.08   #1
    Ich spiele E-Gitarre(7 Jahre, 4 Jahre Akoustik, 3 Jahre E)
    und Schlagzeug(deswegen auch doublebass)
    und ich höre des Öfteren TRIVIUM.
    Eigentlich sind viele Songs gar nicht mal sooooo schwer...
    Nun, Solos werden schwerer!!!
    Bei mir haperts an der GEschwindigkeit mit Plektrum.
    Fingersatz habe ich sehr lange und andauernd geübt(natürlich immer noch)
    Mit hammertechniken oder Legato(1 mal anschlagen, 3 oder 4 Noten nachgreifen(eine Seite))
    kann ich sehr schnell spielen, aber mit Plek halt nicht.
    Hat irgendwer gute Tips???
    Danke schon mal jetzt:)
     
  2. roggerman

    roggerman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 24.04.08   #2
    ouuahh leidiges thema, und leider die einzige hilfe die ich dir geben kann ist:
    üb deinen wechselschlag täglich!!

    mit verschiedenen übungen, wie petrucci-übung oder mit(welche ich besser finde)3-notes-per-string-pattern.also beim wechselschlagüben find ich es auch keine schande wenn man tonleitern übers griffbrett auf und ab spielt. so hab ich den gelernt, sodass ich ihn mittlerweile schon auf ein ordentliches tempo bringe.

    was ich gut empfehlen kann sind noch diese videos, wo der wechselschlag sehr gut erklärt wird(sofern man des englischen mächtig ist;))
    (die videos hab ich schonmal iwo reingestellt, weiß nur nichmehr wo:D)

    Video 1
    Video 2

    wenn du den wechselschlag dann auf einer saite gut kannst, dann musst du üben, ihn über mehrere saiten anzuwenden, was z.b.hier auch gut erklärt wird

    Video 3
    Video 4

    naja, also wie gesagt, meine empfehlung ist: videos angucken, und tägliches penibles wechselschlagtraining, dann kommt die geschwindigkeit mit der zeit(nich von heut auf morgen, aber in 2 wochen oder so merkt man auf jeden fall schon fortschritte), glaubs mir!! :)

    mfg

    ps: ICH MAG TRIVIUM!!!!!!!!!!!!!!!!!:D
     
  3. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.600
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    44.004
    Erstellt: 24.04.08   #3
    1. was hat der threadtitel mit deinem anliegen zu tun?
    2. michael romeo hat auf die frage, was man als junger gitarrist tun kann, um besser, schneller und exakter zu werden: "hi guys, i have three words for you out there - practice, practice, practice!

    und noch ein tipp von mir... spiele alle übungen extrem langsam, und wenn ich extrem langsam sage, meine ich extrem extrem langssam, spiele cromatische tonleiteren, also angefangen beim tiefen e

    1234
    1234
    1234
    1234
    1234
    1234

    und achte auf einen exakten wechselschlag. sobald du einen fehler machst, beginne von vorne. das tempo kannst du dann langsam, steigern. ich habe mir noch ein taktel neben mich gestellt, um auch ein gefühl für das tempo zu bekommen

    nächste übung dann:

    124
    124
    124
    124
    124
    124

    weitere übungen kannst du hier finden

    viel spaß und nächstes mal bitte einen passenden titel...;)
     
  4. Funky

    Funky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    9.09.11
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 24.04.08   #4
    spiel die solos einfach immer wieder und wieder. ist doch genau das gleiche wie mit rennspielen für den pc. du schaffst doch nie beim ersten mal anzocken eine bestzeit. sowas kommt nach und nach und genau so ists auch mitn gitarrespielen.
    irgendwann hast du das tempo drauf

    von solchen übungen halte ich persönlich nicht viel. mag sein dass man dadurch schneller wird, aber ich finde das um einiges langweiliger.ich übe lieber tausend mal die schwierige stelle eines solos, statt irgendwelche fingerübungen, die im grunde nach nix klingen. aber da scheiden sich die geister und jeder sollte das so machen, wie er es für richtig hält
     
  5. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.600
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Zustimmungen:
    1.910
    Kekse:
    44.004
    Erstellt: 24.04.08   #5
    ja leider scheiden sich die geister hier nicht. ich weiß gar nicht, wie lange ich schon gitarrenunterricht gebe und leider hats sich hierbei herausgestellt, dass diese langweiligen fingerübungen nötig sind, um linke und rechte hand zu syncronisieren. ferner hat sich herausgestellt, und nun rede ich mal als produzent. dass es genau die schredklampfer sind, die glaubten, ohne diese übungen klar zu kommen und nur viel zu anspruchsvolle soli nachspielten, am ende nie wussten, was sie da eigentlich spielen. wenn man dann ihre aufgenommen soli mal ohne rhythmusgitarre und ohne bass und schlagzeug anhörte, kam einem das kalte grausen.... weil die linke hand nie exakt dann griff, wenn die rechte anschlug... gitarre ist eben kein ps-game, sondern ein intrument. das soll icht verallgemeinert werden, es gibt sicher auch gegenbeispiele...

    ich habe diese übungen immer neben dem fernseh schauen gemacht, langweilig war mir das nie, weil ich jeden abend einen tick besser war!!!

    neben dem spaß gehört halt immer auch ne portion selbstdiziplin und schmerz:p

    edit: sweeping und scippings wird man nie beherrschen ohne diese stumpfsinnigen übungen, da bin ich mir sicher.
     
  6. Funky

    Funky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    9.09.11
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    160
    Erstellt: 25.04.08   #6
    ich übe ja auch kleine licks von verschiedenen soli, die ich dann mal nebenbei so dahinspiele.
    aber menschen sind verschieden, ich machs so und du machsts so. mag sein, dass z.B. 1-2-3-4 die motorik der beiden hände verbessert. ich kann mir auch vorstellen, dass komplizierte griffübungen effektiver sind, aber da sie nach nix klingen spiel ich sie auch nicht und für mich ist musik immernoch ein hobby das spaßmachen soll
     
  7. Scary Guy

    Scary Guy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    22.06.13
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    254
    Erstellt: 27.04.08   #7
    Hast du ne Akkustik zuhause? am besten mit Nylonsaiten.dann mach mal diese 1-2-3-4 übung dadrauf das bringt sehr viel auch wenns anfangs echt scheisse klingt
     
  8. Opranius

    Opranius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Reinbek
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 27.04.08   #8
    Ich wär froh wenn ich selbst mit 1-3-1-3 auf A mit Wechselschlag spielen könnte :D
     
  9. doublebass

    doublebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    19.02.09
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #9
    DANKE FÜR DIE ANTworten(BESONDERS AUCH ROGGERMAN)
    Ich hätte nicht gedacht, dass ich ein paar triviumer finden würde.
    Im moment versuche ich das solo von drowned and torn asunder
     
  10. doublebass

    doublebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    19.02.09
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #10
    DIESE Übungen mit 1234...... mache ich natürlich IMMER
    Mein Gitarrenlehrer hat mir das auch oft gesagt...
    Klappt schon besser dann, aber ich bin einfach NOCH nicht DER speedrocker...
     
  11. doublebass

    doublebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    19.02.09
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #11
    DAs mit dem Fernsehschauen mach ich auch immer.
    Öfters spiele ich dise Übungen 1234, 1313, 2424, 3434 auch am PC.....
    Das hilft
     
  12. roggerman

    roggerman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 28.04.08   #12
    woaahhh tripplepost - siehst man auch nich oft:D

    naja keen problem^^
    welches solo ich von trivium noch empfehlen könnte, das wäre "like light to the flies" - das is geil und nich soooo schwer, solange mans nich im vollen tempo spielt^^

    nuja dann noch viel spaß beim üben ;)
     
  13. doublebass

    doublebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    19.02.09
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.08   #13
    Ich spiele im Moment das Solo von DRONED AND TORN ASUNDER,.....
    die begleitung, die immer wechselt(Gitarre1, Gitarre 2...)
    kann ich schon richtig gut.
    Aber die E saite wird auf D runtergestimmt.
    Das am Ende folgende SHREDDING(hab das Wort bei youtube , englische videos gehört, ist genau wie wechselschlag)
    Kann ich noch nicht ganz aber langsamer schon,
    IRGENDWIE KOMMT BEI DISTORTION UND SCHNELLERREM spielen eine ganz andere Soundmischung bei raus...
    So ein bisschen gedämpft( als ob man nebenan stehen würd)
    iost bei MAtt. auch so
     
  14. Akira Aoyama

    Akira Aoyama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    17.11.12
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 01.05.08   #14
    Da hilft nur üben üben üben ^^ .
    Darfst dir nur am Anfang nicht zuviel abverlangen.
    Sonst endet es vielleicht an einer Sehnenscheidenentzündung :p :D .
     
  15. .Metaler-MäX._

    .Metaler-MäX._ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.08
    Zuletzt hier:
    2.05.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.08   #15
    mal schnell zur frage ^^ -> ne..ich mag trivium gar nicht :D
     
  16. surthr

    surthr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    31.05.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.08   #16
    Moin
    ne coole FIngerübung ist auch die hier:

    e-----------------15--14--13--12-------------------------------------
    b------------14--------------------13----------------------------------
    g-------13-----------------------------14------------------------------ Und dann halt wieder von vorne
    D---12-------------------------------------15-14-13------------------
    A-----------------------------------------------------------------------
    E------------------------------------------------------------------------

    Ich hoff ich habs halbwegs vertsändlich hinbekommen^^^
    Diese Übung bringt echt einiges:)
    Gruß

    Edit: Was auch einiges bringt sind Speedlicks: Man nimmt sich nen kleinen Teil(5 töne oder so) aus nem beliebigen Fingersatz( Dur/Moll-Fingersätze, Pentatonik etc) und spielt den immer rauf und runter. Das bringt auch einiges^^
     
  17. Kralle1987

    Kralle1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    11.07.11
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    78
    Erstellt: 04.05.08   #17
    was dir vielleicht auch helfen könnte wär, welche pleks trivium benutzen... hab 2 pleks von Corey gefangen.. er spielt Dunlop Tortex Sharp. nur leider gibt es die nicht in sehr vielen musik geschäften... noch nicht mal im music store in köln... hab mir nen 12er pack bei ebay geholt... musste mal gucken!
     
  18. Whitenight

    Whitenight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    11.03.14
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 06.05.08   #18
    Also was ich dir nur wärmstens empfehlen kann is der Anfang von Coreys Solo von Anthem (we are the fire). Das is n verdammt schneller shredderteil (16tel bei 200 bpm) mit allem was man so braucht, saitenwechsel, in- und outsidepicks, 3 note per string elemente, fingerstretching etc etc. Mitte des solos stellt dann ein kleiner nicht allzu schwerer tapping part dar und das ende is ein 5 saitiger fingerroll + tapping sweep. Alles mit horrendem speed :)

    Spiel das solo jetzt schon seit nem Monat immer mal wieder zum spaß und hab bemerkt, dass das meinem Spiel generell sehr gut tat. Wichtig dabei ist nur: langsam und vor allem sehr sauber, anfangs evtl ohne distortion, anfangen. Sobald du das ganze schnell und schlmapig spielst ist der schlendiran schlecht wieder weg zu bekommen.

    hoffe das hilft dir etwas weiter. lg
     
  19. Sentinel

    Sentinel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.03
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    254
    Erstellt: 06.05.08   #19
    Ich mag Trivium ^^ Geile Band und ich hoffe das man noch lange von denen was hört und dass sie sich vielleicht noch ein wenig mehr in die old school Richtugn bewegen
     
  20. doublebass

    doublebass Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    19.02.09
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.08   #20
    Das finde ich auch,.....
    Die neuen Songs(na ja:NEU) sind nicht so gut wie die von ACENDANCY....
    Matt singt eigentlich oft scheiße.....
    Schuldigung, aber ich finde das echt ziemlich mies....
    Obwohl teilweise die Solos auch besser sind
     
Die Seite wird geladen...

mapping