Wer spielt klassische Gitarre??

von schnuwwl, 06.01.04.

  1. schnuwwl

    schnuwwl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    20.02.04
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #1
    Hoi.
    Bin grad mal neugierig wie das hier im Forum so ist.
    Bin von der Musikrichtung absoluter Rock und Metalfan.
    Ich sach mal so , Carcass rules.
    Spiele natürlich solchen Krempel auch viel.
    Aber seit bestimmt acht Jahren is meine grösste Leidenschaft
    klassische Gitarre. Höre so eigentlich gar keine Klassik, aber
    goile melancholische klassische Gitarrenstücke selber spielen,
    habe auch viele eigene Sachen gemacht, ist echt das, womit ich mich am meisten beschäftige.
    Wie sieht das bei euch so aus??
    Gibbet da noch welche hier aufm Board denen das so geht, oder sind hier
    nur E-Gitarristen unterwegens??
    Bin mal auf die Posts gespannt

    Gruss
    schnuwwl
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 06.01.04   #2
    Hm... klassische und spanische Gitarre stehen mir noch auf dem 'das moechte ich noch koennen' Plan... genauso wie ich gerne Klavier spielen wuerde. Das scheitert bei mir dann meisst jedoch an meinem miserablen Zeitmanagement :(
     
  3. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 06.01.04   #3
    12 Jahre am Georg Friedrich Händel-Konservatorium in Halle/S.

    ...ich spiele heute noch abundzu klassische Stücke aber mehr für mich selbst um mir zu beweisen das ich es noch kann...

    meine empfehlung "La Malaguenas"...sehr net für den Anfang und nicht zu schwer... ansonsten weiter mit Sol,Taregas...u.s.w....

    am meisten nutze ich aber meine E-Gitarre...wo ich aber abundzu auch mal was spanisches mit einstreue....

    leider merkte ich erst sehr spät das Klassische Gitarre und E-Gitarre zwei verschiedene Welten sind und auch bei der Spieltechnik doch sehr unterschiedlich sind....
     
  4. harvi

    harvi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.07
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    159
    Erstellt: 06.01.04   #4
    #
    du nimmst mir die worte ausm mund hätte ich das gewusst hätte ich dass auch früher angefangen die e-gitarre


    ich spiel 7 jahre am badischen konservatorium...hör aber bald damit auf kein bock mehr sowas zu üben und mein lehrer is zu gut
     
  5. MartinBLS

    MartinBLS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.03
    Zuletzt hier:
    6.11.11
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #5
    also....ich spiele gelegentlich......denke aber es ist sinvoller andere wege zum erlernen vom gitarren spielen zu nemen als den klassischen...
     
  6. creutz

    creutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    5.10.04
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #6
    Mh ich hatte 4 Jahre nen Privatlehrer der mir klassische Gitarre beibrachte, dann habe ich kein bock mehr drauf gehabt und hab die nächsten 6 jahre mich selbst mit der e-gitarre beschäftigt und auch kaum noch klassikstücke gespielt, kanns auch nitmehr. Obwohl es doch schon sehr schön ist...
     
  7. KirkHammett

    KirkHammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 06.01.04   #7
    Ich spiele Klassische Gitarre. Mir gehts genauso, bin ein Metalfan und Shredder fan und hör auch nicht wirklich Klassik. Aber ich spiele die Stücke auch Wahnsinnig gerne. Johann S. Bach mag ich am meisten von den klassischen Stücken, aber ich spiel auch gerne so spanisches Zeug und Flamenco. Ich geh zu einem Gitarren Lehrer und der zeigt mir immer diese Sachen. Er spielt nur Klassische Gitarre, hat nichteinmal eine E-gitarre zuhaus(heißt nicht dass er das nicht mag oder so ;) ), und er hat mir gescheit Klassische Gitarre beigebracht.
    E-gitarre hab ich mir selber beigebracht.

    Ist doch schön zu hören, dass es hier im Forum auch solche Leute gibt. :)

    Spiel seit 3 Jahren Klassische, und 2 Jahre E-git. :)
     
  8. schnuwwl

    schnuwwl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    20.02.04
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #8
    @ Kirk

    Supersache, da liegen wir ja voll auf einem Nenner.
    Spanisch spiel ich natürlich auch gern.
    Dat beste is, ich gehe Ende April für ein Jahr nach Bolivien,
    natürlich mit Gitarre. Werde mir da schön Südamerikanischen Gitarrenstil
    reinziehen, sabberlechz...... :D
    Find auch immer, die Abwechslung machts. Mal E- mal A-..........
    oder Mal V, K, Z, ......... :D
    schönen Tach noch
     
  9. e4gLe

    e4gLe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.03
    Zuletzt hier:
    1.04.09
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #9
    SInd die Unterscheide zwischen A und E-Gitarre recht groß? hätte ich nicht gedacht!!
     
  10. KirkHammett

    KirkHammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 06.01.04   #10
    @e4lg oder wie du heißt :D

    Ja, die Unterschiede sind wirklich Wahnsinn. Wenn man die klassische Git beherrscht dann tut man sich mit der E-git leichter. Aber wenn man nur E-Git beherrscht kann mans mit der A-git vergessen ;) Man kann vl ein paar Akkorde und so ganz leichtes Zeug. Aber wenn man sich mal ein gescheits Stück anschaut schafft mans 100%ig nicht, da kann noch so talentiert sein ;)
     
  11. Baltazar

    Baltazar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.03
    Zuletzt hier:
    10.07.10
    Beiträge:
    398
    Ort:
    nähe münchen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #11
    ich hab das spiel mit der A als einstieg genutzt für die E.
    aber 7 jahre klavier ham mir auch sehr geholfen :twisted:
     
  12. XkZ_mister_111

    XkZ_mister_111 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.11
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #12
    ich spiel seit 4 jahre klassische gitarre und das fordert mich wie sau.
    ich musste leider auch erfahren dass ich e-git. und klassische zwei verschiedene welten sind und man beides getrennt üben muss.
    najo, so kommen in den ferien öfters mal 5 stunden insgesamt zusammen für beides.
    ach ja, ne e-git. hab ich seit nem halben jahr und spiel wenns geht auch so viel wie möglich wobei akustik schon vor geht.
    bin halt auch der schredder fan und übe fleißig dafür.

    ansonsten @ kirk: jo bach stücke sind gut aber teils ziemlich tückisch und ja, ich spiele auch am liebsten spanisch wenns auch ziemlich schwer is! :)
     
  13. CHILDofTOOL

    CHILDofTOOL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 06.01.04   #13
    Akkustisch ist nich klassisch. das sollte man unterscheiden.
    Hab leider meine ganzen Künste auf der klassichen gitarre total verlernt. :-( Voll Schade, aber das wird wieder geändert, irgendwann. :-)
     
  14. Seelendurst

    Seelendurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    9.02.12
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #14
    Nennt mal bitte ein paar klassische Stücke, die nicht allzu schwer sind. Hab auch ne klassische Gitarre zu Hause, die ich schon ewig nichtmehr angefasst habe.
     
  15. schnuwwl

    schnuwwl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    20.02.04
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #15
    Mir fällt da so als einfaches
    ein Übungsstück ein. Hab ich fast mit als erstes gelernt, spiele es aber immer noch. Nennt sich Allegro. Is n bisschen langweilig, aber die Geschwindigkeit machts.
    Sehe zu das ich das heut Abend mal eingescannt bekomm irgendwo, dann
    druck ichs.
    P.S. hab da mal so ne Frage. Wie ist das mit ner selbst erstellten Audiofile, die man dazusetzten will. Geht das überhaupt?? und wenn wie?
     
  16. Gnomi

    Gnomi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    5.01.07
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 06.01.04   #16
    Hi!
    Ich finde es schön neben E-Gitarre (fang ich grad erst an, vielleicht könnt ihr mir n bisschen weiterhelfen siehe eintrag) auch Akkustik-Gitarre zu spielen. Obwohl es schon irgendwie anspruchsvoller ist.
    Am liebsten mag ich Stücke aus Barock. Ist auch abwechslungsreicher finde ich.
    Das E-Gitarre ganz anders ist musste ich leider auch feststellen, nicht nur die Spielweise, ich bin echt uninformiert über die Effekte usw. :D
    Eure Gnomi
     
  17. LennOh

    LennOh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.11
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #17
    Ich persönlich spiele keine klassische Gitarre aber mein Onkel tut dies nun schon seit über 20 Jahren. Wenn der seine alten Flamenco sachen auspackt gehts auch gut rund :) . Er spielt auch E-Gitarre und benutzt seine klassischen Kenntnisse auch für "modernere" Gitarrenmusik. Ich selbst würde dass auch gerne draufhaben, hab aber keine Zeit dafür :(
    Muss mich ja auch noch um meine Drums kümmern. Aber ich würde sagen dass sich klassische Sachen auch sehr gut mit "neuen" Sachen kombinieren lassen (mir fiel kein anderes Wort außer "Sachen" ein *sorry* ;) ) . Naja genug eigenen Senf verstreut.

    MFG
    LennOh
     
  18. Niels

    Niels Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.04   #18
    Als ich vor 6 Jahren mal angefangen hab mit Gitarre gings auch mit klassischer Gitarre los. Ich muss aber sagen dass es mir damals (ich war 12) keinen Spass gemacht hab und ich deshalb auch wenig geübt hab und nach nem Jahr wieder aufgehört hab. Irgendwann vor 3 Jahren hatte ich wieder Bock und hab wieder angefangen zu spielen. Seit dem lern ich aber alles selbst und hab mitlerweile auch seit 1 Jahr ne E-Gitarre. Ich muss sagen, dass der Umsteig relativ einfach war und ich keine Probleme hatte. Mittlerweile steht die E-Gitarre in meinem Zimmer und die klassische an meinem Rechner, sodass ich eigentlich in gleichem Maße mit beiden spiel. Wenn ich ein neues Lied lern / versuch zu spielen :D dann fang ich meistens mit der klassischen an und bekomms dann auf der E-Gitarre viel schneller hin. Und vom Klang her kann auch keine E-Gitarre so schnell mithalten...
     
  19. LeBass

    LeBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    12.11.10
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 06.01.04   #19
    Ich hab vor ca 3 Jahren mit klassischen Gitarrenunterricht angefangen, und es macht immer mehr Spass! :D
    Ich spiel aber nicht nur Klassisches, sondern ach mal so modernes Zeugs, Jazz oder Flamenco (Ok das nun wirklich nicht gut). Die Konzergitarre hat auf jedenfall ihren Reiz, der dem einer E-Gitarre eigentlich in nichts nachsteht! Hab dann vor 2 Jahren noch mit Bass angefangen.
     
  20. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 07.01.04   #20
    Unterschrift!

    Ich habe mit Stahl-Akustik angefangen (Akkorde klampfen) dann E-Gitarre und kurz darauf Flamenco/Klassik parallel zur E. Flamenco konnt ich noch Elemente raushören (Carlos Montoya!) aber durch Klassik war ich gezwungen, mir Noten beizubringen. Ich spiel Klassik heute nur noch gelegentlich (ich liebe die Preludes von Villa-Lobos), aber vermehrt Latin-Jazz drauf, um meine Allerliebste am Sax zu begleiten.

    Die Musik von Villa-Lobos und Joaquin Rodrigo (das berühmte Gitarrenkonzert) hat mir letzlich den Weg in die Welt der klassischen Musik geebnet (hören, sammeln, Musikgeschichte).

    Seitdem steht ich total auf Violine und Cello, womit sich der Kreis zur E-Gitarre schließt. Von der Möglichkeit, mit einem Bogenstrich einen (bei Bedarf) endlos langen Ton zu erzeugen und diesen dabei auch noch in Vibrato und Lautstärke zu variieren - davon träumt der E-Gitarrist.

    Auch mein Verhältnis zu Gitarristen hat sich damit gewandelt. Wenn ich höre, was zu Tausenden 14-, 16-, 18- 20-jährige Geiger an perfekter Spielttechnik und Ausdrucksvermögen draufhaben, relativiert sich die Begeisterung für den "einmalig guten" Gitarristen X oder Y sehr schnell.
     
Die Seite wird geladen...

mapping