Werkzeuge um Lockingteile beim FR zu öffnen

  • Ersteller soulwarrior
  • Erstellt am

S
soulwarrior
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.11.11
Registriert
10.06.08
Beiträge
125
Kekse
344
Hey,
hab mir ne Gitarre mit FR zugelegt und möchte jetzt um sie zu stimmen die Lockingdinger am Sattel aufmachen. Habe aber wenig handwerkliche erfahrung...was für werkzeug benötige ich da? :D
Gitarre ist von ltd.

soul:cool:
 
Eigenschaft
 
Gary Moore
Gary Moore
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.13
Registriert
04.03.07
Beiträge
1.917
Kekse
3.149
Ort
im wunderschönen Franken
Hi,
dazu brauchst du Imbusschlüssel.

Ist die LTD neu? Wenn ja müssten da auf jeden Fall welche dabei sein, aber aufpassen, bei mir waren die Imbusschlüssel zu klein, d.h. sie haben nicht 100% gefasst und bei großem Kraftaufwand bestand die Gefahr, die Schrauben rund zu machen.
 
S
soulwarrior
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.11.11
Registriert
10.06.08
Beiträge
125
Kekse
344
hab sie im musik schmidt gekauft(im laden), waren keine dabei... hab sie aber auch direkt mitgenommen.
 
klaatu
klaatu
E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
05.11.06
Beiträge
11.550
Kekse
124.786
Ort
München
Eingentlich sollte bei einer FR Gitarre ein Inbusschlüssel dabei sein, da man sonst keine Saiten wechseln kann. Entweder du gehst noch mal bei deinem Shop vorbei und lässt dir einen geben, oder du besorgst dir im nächsten Baumarkt einen.
 
Blue Gator
Blue Gator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.10
Registriert
02.07.07
Beiträge
1.457
Kekse
5.373
Jupp, ein Ring mit Inbusschlüsseln verschiedener Größe (gibts für wenige Euro im Baumarkt) sollte gehen. Kann man auch sonst immer gut gebrauchen (Fahrrad, Inline-Skates...).

Schau Dir aber mal deinen Klemmsattel genauer an: Oft haben die Schrauben da zwar ein Inbus-Gewinde in der Mitte, aber auch so einen griffigen, geriffelten Rand. Wenn Die das bei Dir auch haben, reicht in Zukunft eigentlich festziehen von Hand. Man muss (und sollte) so einen Klemmsattel nicht "anknallen" bis Anschlag. Ich dreh die Schrauben auch nur von Hand fest und da ist noch nie ne Saite verrutscht.
 
capridriver
capridriver
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
26.06.08
Beiträge
1.920
Kekse
10.250
Ort
Am Fuße des Westerwaldes
Ergänzung (weil Mr.Moore es falsch schrieb und oeatschie es korrekt schrieb): Innenbundsechskantschlüssel. ;)
 
Gary Moore
Gary Moore
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.13
Registriert
04.03.07
Beiträge
1.917
Kekse
3.149
Ort
im wunderschönen Franken
Hi,
oh, hab ichs echt falsch geschrieben?:redface::redface: Da habe ich mal wieder schneller getippt als gedacht :D;)
 
klaatu
klaatu
E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
05.11.06
Beiträge
11.550
Kekse
124.786
Ort
München
Ergänzung (weil Mr.Moore es falsch schrieb und oeatschie es korrekt schrieb): Innenbundsechskantschlüssel. ;)

Ist meines Wissens auch nicht ganz korrekt: Innensechskantschraube Bauer und Schaurte - der Name leitet sich vom ersten Hersteller der Schrauben ab....so zumindest mein Kenntnisstand.
 
capridriver
capridriver
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
26.06.08
Beiträge
1.920
Kekse
10.250
Ort
Am Fuße des Westerwaldes
Ist meines Wissens auch nicht ganz korrekt: Innensechskantschraube Bauer und Schaurte - der Name leitet sich vom ersten Hersteller der Schrauben ab....so zumindest mein Kenntnisstand.

...das Akronym kannte ich noch nicht, meine Erfahrung rührte von einem Praktikum in einer Schlosserei während der Schulferien vor knapp 20 Jahren her, um mir mein erstes Auto zu verdienen - aber scheint laut Wikipedia zu stimmen. Wieder was dazu gelernt (und auch, dass die Teile in den Staaten "Allen wrench" heißen...Klick). Bauer und Schaurte waren aber nicht Erfinder oder erster Hersteller des Ganzen, sondern eben die Firma "Allen Manufacturing" aus Hartford/Connecticut...
 
Athlord
Athlord
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.02.19
Registriert
03.03.07
Beiträge
1.144
Kekse
3.693
Ort
where pigs laugh loudly
Korrekt nach Normung DIN 911 nennt sich solch ein Werkzeug Sechskant-Stiftschlüssel abgewinkelt.
Das versteht aber kaum jemand, weil die Bezeichnung Imbus-/Inbusschlüssel sich am breitesten eingebürgert hat.
Auch verwendete Bezeichnungen:
- Winkelschraubendreher
- Sechskant Winkelschraubendreher
- 6kant-Schraubendreher
....und wenn man noch länger sucht, findet man bestimmt noch mehr.
Gruss
Jürgen
 

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben