Wes Montgomery - Full House

von So What, 25.06.06.

  1. So What

    So What Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    25.12.09
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 25.06.06   #1
    Für alle, die den Jazz-Gitarristen Wes Montgomery mögen:

    http://www.youtube.com/watch?v=ogKFAGhz19Y

    Freunde der virtuosen Daumen- und Oktavtechnik kommen voll auf ihre Kosten. Man sieht, wie der Mittelfinger seiner rechten Hand den Lack seiner L 5 CES abgeschabt hat :)

    Interessanter Takt, übrigens. Wer das Video noch nicht kennt: viel Spaß beim Hören.
     
  2. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 27.06.06   #2
    Cooler Link, danke. Schon unglaublich, was der Mann mit dem Daumen seiner Schlaghand alles so hinkriegt.
     
  3. VoodooChild

    VoodooChild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.08
    Zuletzt hier:
    21.07.15
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 30.12.08   #3
  4. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 30.12.08   #4
    Komisch, daß er bei der Anschlagtechnik geblieben ist. Es schränkt ein, auch wenn mans nicht wahrhaben will. Und gesund its auch nicht unbedingt für die betreffenden Sehnen und Muskeln. Daumennagel kommt meiner Meinung nach effizienter bei schnellen Läufen, weil man das so Alternativ Picking anwenden kann.

    Wes ist einer der großen Guitar-Jazz-Player, keine Frage.
     
  5. matpio

    matpio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    23
    Erstellt: 02.01.09   #5
    ich habe mir erst kürzlich eine "icons"-dvd über wes bestellt. da wird erklärt, dass wes immer mit gitarre + amp übte, also nie unverstärkt. das war den nachbarn schnell zu laut in so einer kleinen mietswohnung. aber er wollte nicht auf den amp verzichten, weil das zum sound dazu gehörte, darum schmiss er das plektrum inne ecke und nahm den daumen. das war weicher und leiser. so übte er und übte er und eines tages bei einem auftritt meinte einer: nimm doch ein plektrum, ist lauter und direkter und er sagte: stimmt! aber er kam mit den saiten völlig durcheinander, weil er das gefühl über den daumen brauchte.

    so blieb er dabei.
     
  6. H2pq

    H2pq Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Zuletzt hier:
    8.12.09
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    289
    Erstellt: 05.01.09   #6
    Der hat aber auch nen Evildaumen gehabt.. ich kann mir nicht vorstellen, dass die Technik in der Form für jeden Praktikabel ist. Der konnte seinen Daumen bis auf den Handrücken zurückbiegen, und Benson wird in der en-Wikipedia zitiert, Wes hätte eine Art "Korn" auf dem Daumen gehabt, dass den Klang auch irgendwie verändert hat... - Wenn ich mit Daumen spiele meldet sich nach relativ kurzer Zeit mein Daumengelenk. Schöner Klang... aber das isses auch nicht wert!
     
Die Seite wird geladen...