Western im Billigbereich fürs Auto

  • Ersteller Bierpirat
  • Erstellt am
Bierpirat
Bierpirat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.20
Registriert
01.11.09
Beiträge
406
Kekse
690
Hallo,

ich habe diesen Thread eröffnet, da ich mich mit Billig-Gitarren überhaupt nicht auskenne und eigentlich auch nichts davon halte.

Meine Situation ist aber folgende: Am September fahre ich jeden Tag 120 Kilometer zur Arbeit und zurück. Da ich teilweise Mittags einige Stunden frei habe und erst Abends weiterarbeiten muss, es sich aber nicht lohnt nach Hause zu fahren, will ich eine Gitarre fürs Auto.

Da ich keine Lust habe, die Gitarre jeden Tag immer rein und raus zu packen, will ich keine teure Klampfe ins Auto legen.

Ich brauche eine Gitarre, mit der ich eben mal kurz ein paar Ideen ausarbeiten kann und ich mir kurz die Zeit vertreiben kann.

Ich habe mal den Fragebogen ausgefüllt:





(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
bis 150€, maximal 200€



(2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?

erfahrener Gitarrist, spiele seit 7 Jahren.



(3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)

Bei dem Budge bin ich nich wirklich wählerisch, aber Fingerpicking und Strumming mit Daumenplek.



(4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)

Im Auto ;)



(5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?

Western


(6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.)

43-45mm


(7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken? (hier geht es nicht um die Breite sondern das Volumen des Halses)

Les-Paul-like, also eher etwas voller.


(8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)

wie gesagt, ich habe durch den Preisrahmen wenig Anforderungen.


(9) Bei Steelstrings oder auch "Western"gitarren: welche Korpustypen kommen für dich in Frage?

- Dreadnought

- Jumbo

- Triple O

- Grand Concert

kommt alles in Frage


(10) Welche Features sind dir besonders wichtig?

Viel Gitarre für wenig Geld;):D Ich brauche hier kein Massivholz, Cutaway ist auch nicht zwingend Notwendig( aber wäre schön).

(11) Hast Du Wünsche bezüglich der Holzsorten??

nein

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? nein

(13) Sonst noch was? Extrawünsche?

nein.


Ich hoffe ihr könnt mir einen Tipp geben, vielleicht lohnt es sich auch nicht, ne billige Gitarre zu kaufen!?! Wie gesagt, hab davon leider keine Ahnung...


Ich danke euch schonmal
 
DanTheMan
DanTheMan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.06.21
Registriert
16.11.04
Beiträge
1.439
Kekse
2.090
Ort
München
Unbedingt mal die "Hohner Essential Folk" anschauen/anspielen/ins Auge fassen. Kostet nur 199 € kann es aber locker mit teureren Instrumenten aufnehmen. Finde meine sogar besser als meine ehemaligen Japanerinen von Daion.
 
G
Götz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.21
Registriert
11.08.07
Beiträge
528
Kekse
5.511
Ich hab mir mal so eine als Lagerfeuer und Party Gitarre gekauft, also da, wo ich meine guten nicht mit hinnehmen will. https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbd120bk_bundle.htm aber als Retoure für sogar nur 66 Euro. Meine hat sogar einen Pick Up. Und Überraschenderweise hat die deutlich besser geklungen als ich für den Preis erwartet habe: aber ich musste den Steg ein gutes Stück unterfeilen und das Knochentrockene Griffbrett Ölen.Danach war sie für meine Zwecke prima einsetzbar. Die Tuner sind Stimmstabil, die Bässe haben ein brauchbares Volumen und beim Akkorde Schrammeln ist die sogar relativ Laut. Neuerdings, nach rund 3 Jahren Einsatz am See,im Urlaub, auf Partys, am Strand usw. (halt überall da, wo man keine Teure Gitarre mithnehmen will) werden die Mechaniken ein bischen schwergängig, das muss ich mir mal angucken. Aber für den Kurs? Wen interessieren da solchen Kleinigkeiten.

Ansonsten gibts noch sowas, geht auch: https://www.thomann.de/de/cort_earth_mini_travel_guitar.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
Catweazle
Catweazle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
09.01.05
Beiträge
2.125
Kekse
28.772
Ort
Down on the bayou...
Ich würde mich da auch wie Götz an eine Harley Benton halten.
Für das Geld was die kosten, kannst Du eigentlich nix verkehrt machen !
 
AlpineWhite
AlpineWhite
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.20
Registriert
05.08.09
Beiträge
264
Kekse
50
Ich empfehle dir auch die Cort, klingt super für den Preis!!
 
rancid
rancid
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.12.20
Registriert
16.10.07
Beiträge
2.993
Kekse
12.089
Ort
73XXX
Noch eine Stimme für die Cort!

Wenn die Autoklampfenzeit mal vorbei ist, taugt die auch in festen vier Wänden für mehr als nur ein bisschen Geschrammel.:)
 
Disgracer
Disgracer
A-Gitarren-Mod
Moderator
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
18.10.06
Beiträge
5.420
Kekse
60.000
Ort
Dortmund
Nochn Tipp:
Umbedingt nen Koffer zur Gitarre kaufen.
Im Auto herrschen klimatisch katastrophale Zustände für Gitarren. Von heiß und trocken bei Sonnenschein bis eiskalt und feucht in der Nacht.
Da kann sich ganz schnell etwas verziehen.. ein Koffer schirmt da ab.
 
GEH
GEH
MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
12.10.07
Beiträge
17.978
Kekse
53.932
Diese hier wird viel empfohlen, soll gut klingen und hat sogar eine massive Decke und wäre in Deinem Budget
Stimmt, ich würde in dem speziellen Fall aber wegen der katastrophalen klimatischen Bedingungen im Auto eine laminierte Decke einer massiven sogar vorziehen.
Massiv in der Preisklasse auch nicht unbedingt ein Qualitätskriterium, kann beides gut oder schlecht klingen.
 
S
S.Tscharles
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.13
Registriert
18.04.04
Beiträge
1.411
Kekse
3.433
Ich werfe mal wieder die hier in den Thread: https://www.thomann.de/de/harley_benton_cld10.htm
Eine gewisse Ähnlichkeit mit den Gitarren einer englischen Marke ist nicht von der Hand zu weisen. Ich habe vor drei Wochen die Gitarre durch einen Zufall in die Hand bekommen, und meiner unmaßgeblichen Meinung kriegt man für den Preis wirklich nichts besseres, zumal da auch noch ein Koffer mit dabei ist. Das Teil klingt gut und spricht auch sehr schnell an.
Außerdem kommt es mir so vor, als wenn zumindest der Boden auch massiv ist, weil bei einem Laminat eigentlich nie so eine Übereinstimmung der Maserung von innen und außen zu finden ist.
 
rancid
rancid
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
04.12.20
Registriert
16.10.07
Beiträge
2.993
Kekse
12.089
Ort
73XXX
Der Gedanke mit der laminierten Decke hat was für sich, bei einer massiven würde ich auch den Tipp mit dem Koffer beherzigen.

Unter den Volllaminierten find ich die Yamaha F-370 immer eine Empfehlung wert, die findet man auch in fast jedem gut sortierten Gitarrenladen für einen guten Preis. Die hat noch eine etwas günstigere Schwester (die F-310), welche ich aber noch nicht testen konnte. Kann gut sein, dass die Unterschiede nur kosmetischer Natur sind.
 
Tremar
Tremar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
01.09.09
Beiträge
783
Kekse
3.742
Nochmal die Cort. Ich halte eine massive Decke auch hier eher für einen Vorteil. Yamaha sollen im Low End auch ganz gut sein - ich mag Yamaha allerdings nicht. Hat keinen bestimmten Grund, irgendwie hab' ich nur nie eine gehört, die ich so RICHTIG gut fand... Und ich habe diese "Keyboard-Assoziation" Auch da kann Yamaha nix für aber ich bin eben ein Kind der Achtziger. :D Wohl ein Jugendtrauma...
 
Bierpirat
Bierpirat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.20
Registriert
01.11.09
Beiträge
406
Kekse
690
Hey, vielen Dank für die ganzen hilfreichen Tipps! Von der Cort Earth hab ich schon viel gehört, soll ein gutes Preis-Leistung Verhältnis haben!

Also dass man in dem Preisbereich massive Decken findet, verblüfft
mich ja auch:D ich hatte auch über einen gitarrenbedeuchter nachgedacht, weiß aber nicht ob sich das bei diesem Holz lohnt oder nicht.

Einen Koffer werde ich eh holen.
 
JaneM
JaneM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
31.01.10
Beiträge
171
Kekse
266
Ort
Ulm
Gitarrenbefeuchter nutze ich über den Winter, hatte mir die bei Thomann fürs Schallloch bestellt.
Da ich im Winter nur so 35 Prozent im Raum habe. Einen bei Hitze mit in den Koffer legen
schadet ja nicht.

Eine Mahagoni-Decke wäre wegen den Feuchtigskeitsschwankungen unempfindlicher als Fichte.
 
epiphoner1996
epiphoner1996
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.13
Registriert
09.08.10
Beiträge
157
Kekse
0
hey,
yeah,

Ich weiss das du eine nicht soooooooooooooo billige gitarre suchst aber ich habe die hier: https://www.thomann.de/de/harley_benton_cg200wr.htm

Die könntest du auch ohne Koffer ins Auto packen:)

Der Klang ist halt wie bei anderen nict-massiven decken...nur die saitenlage ist etwas zu hoch.

Und in der Mittagspause hättest du sogar noch eine Sitzgelegenheit:D
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben