Western zwischen 300,- und 400,-

von SinTo, 09.08.10.

  1. SinTo

    SinTo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.10
    Zuletzt hier:
    26.01.20
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.10   #1
    Hi,

    wie viele zuvor bin auch ich auf der Suche nach ner Western...

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis _400_________ €



    (2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?

    _Anfänger, paar einfach Songs gehen schon_____________________________ ____________



    (3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)

    _muss ich erst noch rausfinden.. strumming auf jeden fall_____________________________ ___________



    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)

    ______zuhause________________________ ____________________



    (5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?

    _______Western_______________________ ____________________



    (6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.)

    ____Standard_______________________



    (7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken? (hier geht es nicht um die Breite sondern das Volumen des Halses)
    ________Hm, hab zwar große Hände, denke aber ein schlanker wäre was___________________



    (8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)
    _____________warm_________________ ____________________



    (9) Bei Steelstrings oder auch "Western"gitarren: welche Korpustypen kommen für dich in Frage?

    Im Prinzip egal, Klang und bespielbarkeit wären wichtiger.. Ansonsten eine GC, Cutaway wäre fein.



    (10) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    [ ] Massive Decke
    [ ] Massiver Boden
    [ ] Massive Zarge
    [ ] hochwertige Mechaniken
    [ ] Cut-Away (um bei Soli die Lagen jenseits des 15.(!) Bundes greifen zu können. Beispiel ohne / Beispiel mit)
    [ ] Pickup/Preamp System (also ein Tonabnehmersystem für das optionale Spielen über einen Verstärker)
    [ ] sonstiges: ______________________________ __________

    (11) Hast Du Wünsche bezüglich der Holzsorten??

    Bin zwar Schreiner, aber welches Holz ich für den Klang bevorzuge weiss ich nicht.

    Decke: _________
    Boden&Zargen: __________


    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? ____
    Cutaway und allgemein ein Hingucker fänd ich nicht übel __________________________ ____________________


    (13) Sonst noch was? Extrawünsche?
    ______________________________ _________________




    Möchte die Gitarre gern beim Händler hier um die Ecke erwereben, der führt Cort, Ibanez, Crafter und Yamaha.
    Vorher möchte ich mich jedoch erst schlau machen.

    Von Cort hab ich nun schon viel gutes gehört, Yamaha ist mir allgmein symphatisch, jedoch anscheinend eher ab der höheren Klasse richtig konkurenzfähig?!

    Mir ist in erster Linie wichtig, dass der Klang warm und ausgewogen ist und die Bespielbarkeit passt (hab große und kräftige Hände, falls das was bringt).
    Cutaway und Hingucker wäre nicht schlecht, aber kein muss.. PU brauch ich nicht.

    Joa, das wärs erstmal.

    Danköö
     
  2. SinTo

    SinTo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.10
    Zuletzt hier:
    26.01.20
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.10   #2
    Ich hab nach einiger Recherche in Richtung Cort SFX 5, Yamaha CPX 500 überlegt. Von der Optik wäre leider die Ibanez AEG-20E jedoch genau mein Fall.
     
  3. Gurtpin

    Gurtpin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.10
    Zuletzt hier:
    6.03.20
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Weimar/Thüringen
    Kekse:
    57
    Erstellt: 11.08.10   #3
    Zur Cort kann ich nichts sagen,habe sie noch nicht angespielt,wenn du die Yamme kaufen willst mußt
    du gleich einen Amp mitkaufen,denn erst an dem rückt sie mit ihren Klangmöglichkeiten heraus,bei Ibanez
    würd ich lieber zu den AWs greifen AW15 ECE,AW 30 ECE,die AW 40 liegt 35 Euro über deinen Vorstellungen,
    hat aber geile Griffbretteinlagen,die AW85 (in meinem zufriedenen Besitz)liegt 44 Euro drüber,hatt aber ein
    besseres Abnehmersystem und ein Filtersystem gegen Rückkoppelung. (AW-Artwood vollmassiv):great:
     
  4. teh_Q

    teh_Q Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    26.07.14
    Beiträge:
    413
    Ort:
    Gütersloh
    Kekse:
    932
    Erstellt: 14.08.10   #4
    Bei weitem nicht alle Artwoods sind vollmassiv ;)
    Um mal was vollmassives in deinem Rahmen zu nennen: Epiphone Masterbilt Serie. Die liegen ohne Tonabnehmer in deinem Rahmen, und haben eine vollmassive Konstruktion (In der Preisklasse sehr selten!). Da musst du dir aber im Klaren sein, welches Zargen- und Bodenholz du möchtest - Mahagoni klingt m.E. recht warm, entspricht deiner Anforderung also. Bei der Form müsstest du einfach mal schauen, was dir mehr liegt, gesamtklanglich.
    Ansonsten auch sehr gerne in dem Rahmen, eine Seagull S6. Gut, liegt jetzt 20 Euro drüber, aber dafür ein echt schönes Instrument. Vor allen dingen sehr vielseitig im Sound, mMn!

    Liebe Grüße
     
  5. SinTo

    SinTo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.10
    Zuletzt hier:
    26.01.20
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.10   #5
    Sodele, war heute (das erste mal) im Musikgeschäft und was soll ich sagen... Geil :great:
    Einiges ausprobiert. Der Verkäufer war nach 1,5 Stunden immernoch nett ;)

    Darunter:
    Verschiedene Yamaha -> APX + CPX 500 etc.
    Verschiedene Crafter
    Cort Earth 70 aus Interesse + MR 710R QB

    Die CPX ließ sich wirklich sehr gut spielen, der Klang war für meine Ohren aber irgendwie dünn.

    Die Crafter haben mir leider so gut wie gar nicht gefallen (Preisrahmen zwischen 400 + 550€)

    Die Earth 70 hab ich aufgrund der positiven Resonanz auch mal angetestet.. Für das Geld auf jeden Fall gut, kann aber natürlich nicht mit den mehr als doppelt so teuren mithalten.

    Die MR 710 QB hat mir in meinem Preisrahmen am besten gefallen, Verarbeitung, Klang und Bespielbarkeit waren mmn wirklich gut. Die SFX-5 hatten sie leider nicht da.

    Allgemein war die Auswahl leider etwas dürftig, weswegen ich morgen, falls die Zeit es zulässt noch in nem anderem Musikhaus vorbeigehen wollen würde.

    Ich kann auf jeden Fall nur beipflichten, wer ne Gitarre sucht, der sollte sie auf jeden Fall erst anspielen. Ich hätte nicht gedacht, dass die Unterschiede so dermaßen groß sind.

    Leider sind die Preise im Gegensatz zum Internet verständlicherweise recht hoch, im Fall der MR 299,- zu 385,-
     
  6. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
    Erstellt: 18.08.10   #6
    In welcher Region bist Du unterwegs? Vielleicht kennt der eine oder andere hier einen interessanten Laden in Deiner Nähe.
     
  7. SinTo

    SinTo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.10
    Zuletzt hier:
    26.01.20
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.10   #7
    Hab mir mittlerweile zwar schon eine zugelegt, würde mich aber dennoch freuen falls jemand einen kompetenten Laden kennt. Komme aus dem PLZ Bereich 78xxx

    Hier gibts den besagten kleinen Laden (Musitronic) und das Musikhaus Assfalg in direkter Nähe.
     
  8. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
    Erstellt: 22.08.10   #8
mapping