Westerngitarre bis 300€

von kleiner-baer, 08.04.08.

  1. kleiner-baer

    kleiner-baer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.14
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 08.04.08   #1
    Huhu liebe Leute,

    ich suche eine neue Westerngitarre mit Tonabnehmer bis 300€.
    Sie sollte wenn möglich eine Dreadnought sein und schwarz. Ich werde natürlich demnächst einige Gitarren anspielen, allerdings würde ich mich über eine Vorab-Hilfe von euch freuen!
    Ich habe hier eine kleine Auswahl an Gitarren gesammelt:

    Takamine EG 321 C (http://www.musik-produktiv.de/takamine-g-serie-eg-321-c.aspx)
    Ibanez V 72 ECE (http://www.musik-produktiv.de/ibanez-v-serie-v-72-ece-bk.aspx)
    Ibanez TCY 10 (http://www.musik-produktiv.de/ibanez-talman-tcy-10-bk.aspx)
    Ibanez AEG8E (http://www.musik-produktiv.de/ibanez-aeg-8e-bk.aspx)
    Fender CD 110 E (http://www.musik-produktiv.de/fender-cd-110-e-bk.aspx)
    Yamaha APX 500 BL (http://www.musik-produktiv.de/yamaha-apx-500-bl.aspx)

    Kennt/Spielt jemand von Euch eine dieser Gitarren und kann mir seine Meinung dazu sagen?

    Danke im voraus!!!

    Achja eine kleine Frage zum Schluss: Klingen Westerngitarren mit Pickup auch unverstärkt gut oder "ruiniert" der Tonabnehmer den unverstärkten Sound? Sprich: Ist eine Western mit Tonabnehmern auch "lagerfreuer"-tauglich?
     
  2. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 08.04.08   #2
    Keine Sorge - der Tonabnehmer macht nix kaputt - ist ja immernoch eine akustische Gitarre mit (fast) vollem Volumen - das, was fehlt ist, wenn überhaupt, nur im Direktvergleich merkbar. Gerade wenn's ans Lagerfeuer geht würde ich aber von einer schwarzen abraten - da sieht man praktisch jeden Kratzer und Fingerabdruck drauf. Äußerst wenig attraktiv. :D
     
  3. RocknRollSuicide

    RocknRollSuicide Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.08
    Zuletzt hier:
    3.06.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 09.04.08   #3
    Hallo, kleiner Bär!
    (Und hallo, Ihr alle...das ist mein erster Beitrag!)

    Ich bin zwar noch Superduperanfängerin, aber eins kann ich Dir sagen: Die Hälfte der Gitarren, die Du da auflistest, sind keine Dreadnoughts. Die Ibanez AEG-8 habe ich, und die hat einen deutlich kleineren Korpus. Den Unterschied im Klang höre sogar ich. :rolleyes: Ich hatte beim Kauf keine Wahl, da ich offenbar ein Zwerg bin und über die Dreadnought-Modelle kaum rübergreifen konnte. Mit meiner Entscheidung bin ich bisher zufrieden...grauslige Töne gehen wohl auf mein Konto (bin noch beim Üben der allerersten Akkorde).

    Viele liebe Grüße sendet Dir

    Rock'n'Roll Suicide
     
  4. kleiner-baer

    kleiner-baer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.14
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    74
    Erstellt: 09.04.08   #4
    huhu!

    Dankeschön für die ersten Anworten und halli-hallo hier im forum!
    Ich weiß dass die meisten keine Dreadnoughts sind^^ aber das ist mir im Laufe meiner langwierigen Suche bei Musik Produktiv, Music Store und Thomann irgendwann erstmal wieder egal geworden :-D
    Ansonsten...ich hab zz schon eine schwarze Western (allerdings ohne Tonabnehmer), und das mit den Kratzern und Fingerabdrücken hält sich eigentlich in Grenzen...also allzu dramatisch isses nicht ;-)

    naja ich hoffe ich krieg noch ein paar "Testberichte"...wenn ich die guten Stücke mal angespielt habe, schreibe ich euch mein Wahl ;-)

    KB
     
Die Seite wird geladen...

mapping