Westerngitarre für 90€ ok?

  • Ersteller sXslayerXs
  • Erstellt am
S

sXslayerXs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.12
Registriert
29.03.10
Beiträge
9
Kekse
0
Agoxs

Agoxs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.04.11
Registriert
27.03.08
Beiträge
180
Kekse
49
Mach nicht den gleichen Fehler wie ich und kauf dir so einen billigen Schund. Ich habe mir selber eine HB gekauft und bin eher unzufrieden. Vom Sound her nicht aber die Verarbeitung. Viel zu hohe Seitenlage und auch lockere Mechaniken. Spar lieber etwas und kauf dir etwas bei rund 170 - 200 Euro. Da bekommt man schon eher was für sein Geld.

Liebe Grüße
 
Miles Smiles

Miles Smiles

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
13.04.06
Beiträge
8.879
Kekse
62.290
Ort
Behind The Sun
Die Fender erscheint mir für den Preis OK. Von der HB würde ich die Finger lassen. Da geht von dem wenigen Geld einiges in das Abnehmersystem und in ein bescheidenes noch dazu.

Es gibt auch von Ibanez noch ein Modell um die 100 €, da steht zumindest nichts von Sperrholzdecke.
 
M

metalmichi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.15
Registriert
21.01.07
Beiträge
841
Kekse
609
Ort
München
Hi,
ich will hier auch mal meinen Senf dazugeben:
Die Gitarren die du dir ausgesucht hast dürften beide 'Schrott' sein.
Die billigste Westerngitarre, die ich mir kaufen würde - und die ist dafür im Preis-/Leistungsverhältnis
meiner Meinung nach spitze - ist diese hier:
https://www.thomann.de/de/ibanez_aeg8ebk.htm
Wirklich eine sehr gute Gitarre für den Preis finde Ich, daran wirst du lange Spaß haben und sie hat einen gewissen Wiederverkaufswert (anders als bei deinen, die will nämlich niemand haben ;)) aufgrund der Marke.
Fender und Harley Benton Westerngitarren haben beide nicht gerade den besten Ruf,solltest du wissen.
Du kannst auch versuchen sie gebraucht zu bekommen, dann liegt es schon 'fast' in deinem Budget
und wie gesagt: Der Wiederverkaufswert ist da.
Vielleicht konnte ich dir ja ein wenig helfen.
Grüße,
Michi

Edit: Guck mal hier: http://www.quoka.de/musik-equipment/gitarren-zubehoer/cat_63_7110_adresult_42592271.html
aufgrund der 2 Macken recht billig, würde mich aber nicht so sehr stören, vielleicht lässt sich da auch bisschen was machen, dass es nicht ganz so schlimm aussieht (wird aber schwierig). ich würde sie nehmen wenn ich eine bräuchte :D
hat halt nylonsaiten... aber wie gesagt: such mal nach der AEG8
 
Zuletzt bearbeitet:
hoochiecoochiman

hoochiecoochiman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.20
Registriert
29.03.10
Beiträge
138
Kekse
12
Ort
Kronach
Bloß keine Harley Benton, miese Verarbeitung, tödlich schlechter Klang und allgemein ein schei* instrument!

Spar am besten ein paar Euros mehr und kauf dir die Cor Earth 70 oder so für 138 €.

mfg hoochie coochie man;)
 
Castlerock78

Castlerock78

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
10.04.08
Beiträge
740
Kekse
310
Eben. Ne Cort oder vielleicht ne billige Fender aber warum ne Fender wenn man ne Cort haben kann.

Sonst wirste nich glücklich. Soll noch gute Ibanez und Yamaha geben in der Preisklasse aber da kenn ich mich nicht mit aus. Möchte ne massive Decke aber nicht missen.

Ich hatte ne Earth 100 und habe sie sogar noch wegen leichten Saitenschnarren in manchen Bünden tauschen können. Hatte eine Earth 70 in der Hand und die klang dann auch noch besser als jede 100er im Laden und somit bin ich nu glücklich mit der 70er und würde sie gegen keine andere bis 250 Euro eintauschen wollen.
 
Stigman

Stigman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.11
Registriert
03.03.08
Beiträge
24
Kekse
82
Kann mich dem Tip zur Corth Earth 70 nur anschließen. Ansonsten noch die "anderen üblichen Verdächtigen" in der unter 200€-Klasse. Diesbezüglich check einfach mal das Forum ab. Da findest du eine Menge zum Thema!!
 
MetalErwin

MetalErwin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.20
Registriert
08.01.06
Beiträge
207
Kekse
59
Ort
Hämbuach
Hallo,
Schau doch mal ab und zu bei ebay rein. Für 100,- müsstest du da schon was brauchbares von Ibanez, Yamaha, Cort oder anderen Konsorten finden. Auch Fender Akustiks kriegt man ab und an recht günstig. Ich selbst habe mal für 80,- eine Washburn D10 ersteigert. Die Saitenlage ist zwar grausam, für's Lagerfeuer kann ich mir aber nichts besseres vorstellen, mit dem Teil hält man auch einen besoffenen Männerchor in Schach.
 
H

hofgabes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.17
Registriert
30.07.04
Beiträge
821
Kekse
1.099
Ort
Michelstadt
Jo, kommt darauf an, was du machen willst: Fürs Lagerfeuer würd ich tendenziell eh keine teure Gitarre mitnehmen, sondern eine, die auch mal ein paar Macken bekommen kann, was mit steigendem Alkoholpegel nicht unwahrscheinlich ist ;)

Generell: Anspielen hilft, ich habe auch für knapp 100€ mal ne No Name Akkustik gekauft und bin zufrieden, war mies eingestellt, wurde vom Musikhaus gemacht und jetzt ist sie wirklich gut bespielbar und klingt auch gut.
 
Xanadu

Xanadu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
30.01.08
Beiträge
4.802
Kekse
13.854
Billige Harley Benton Westerngitarren sind immer ein Risiko, allerdings werden unter der Marke auch gute Gitarren im Preisbereich um 500€ verkauft, daran gibts natürlich nichts zu meckern.
Meine erste für 88€ war in der Tat unspielbar, meine zweite für knapp 140€ mit massiver Decke war aber gut verarbeitet und klang gut, die habe ich heute noch. Ist halt ein Glücksspiel in dem Preisbereich...

Es kommt stark darauf an, was du mit der Gitarre machen möchtest. Sagen wirs mal böse: Für "Lagerfeuerakkordgeschrammel", bei dem du nur Akkorde spielst, die Gitarre auch mal hart irgendwo anstößt und du eh nie die höchsten paar Bünde verlässt tuts eigentlich auch die 39€ Gitarre von Real, denn dann fällt nicht einmal fehlende Oktavreinheit oder eine zu hohe Saitenlage stark auf. Für alles andere hingegen musst eh schon tiefer in die Tasche greifen, die Cort Earth ist echt klasse, aber leider hat sie keinen Cut-Away, so dass ich mit der Harley Benton (HARLEY BENTON HBJC503CEQ NT, ist aber momentan eh nicht lieferbar) glücklicher war.

Ich finde, du kannst es durchaus bei den nicht ganz Low-Cost-Modellen von Harley Benton durchaus auf einen Test ankommen lassen, allerdings würde ich zumindest zu einem Modell mit massiver Decke greifen.
 
grimmels

grimmels

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.18
Registriert
20.08.07
Beiträge
1.002
Kekse
5.521
Ort
Schweiz
HB kann ich bedingt empfehlen.

Spiele Hauptsächlich auch E-Gitarre im Rock bereich. Habe dann vor gut 2 Jahren gedacht, na so ne Akkustikschramme für zu Hause muss nicht teuer sein. hab mir da ne 50 Euro HB gekauft.
Verarbeitung war wie zu erwarten sehr dürftig, aber der Klang hatte mich echt überrascht :great:
Habew die nur zu Hause gespielt, da ich angst hatte das die sofort auseinander bricht, wenn man nicht gut darauf aufpasst. Habe Sie jedenfalls nach nem Jahr verkauft, weil ich eine mit Tonabnehmer wollte. Verkaufspreis 50 Euro ;)

Habe dann nochmal ne teurere HB gekauft, weil ich dachte so übel sind die nicht udn wir auch ein paar Unplugged Konzis spielen wollten... und ähm ja am Tonabnehmer gehts so, naturklang leise und schwach.

Also ich würde mal so sagen, wenn du nur für zu Hause, Lagerfeuer oder um mal zu probieren spielen willst, würde ich auch nicht mehr Geld ausgeben.

Wenn du damit auf die Bühen wild, Finger weg.

Um gemütlich für sich zu spielen muss es nicht immer ein ultrateurer Gerät sein, wir habne schliesslich nicht alle Managerlöhne oder sind Arztsöhne !

Habe auch schon auf grossen Open-Airs Backstage bekannte Bands mit MPM Kaufhausgitarren jammen sehen...
 
zwetsche

zwetsche

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.20
Registriert
21.08.09
Beiträge
591
Kekse
10.951
Cort earth 70, vielleicht auch die Johnson JD 12, oder mal nach ner Kirkland TX schauen.

90 € ist einfach zu wenig für eine neue Gitarre. Im Gebraucht oder B-Warensektor wäre vielleicht was möglich.

Auf eine massive Decke, gute Bespielbarkeit und lbnl. gute Mechaniken würde ich schon Wert legen. Sonst macht es keinen Spaß.
 
F

*flo*

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.21
Registriert
11.01.08
Beiträge
1.435
Kekse
1.078
Sind die in Ordnung oder muss ich da tiefer in die Tasche greifen?

Hi

wenn man sich die Mühe macht , sich in der Rubrik Kaufberatung durchzulesen
verstehe ich die Frage, ob eine 90€ Gitarre ok ist, nicht.
Das ist zu 90% Schrott, rausgeschmissenes Geld und der Spaßkiller
an einer Akustikgitarre.
einigermaßen brauchbare Gitarren gehen bei 150-200€ aufw. los
evtl. gebrauchte oder B-Stock- Gitarren, wenn man mit Schönheitsfehlern
leben kann, wären ne Alternative.
Ansonsten lieber sparen/mehr ausgeben oder Finger weg.

*flo*
 
betokill

betokill

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
10.05.08
Beiträge
98
Kekse
38
Ort
Lenningen BW
Ich würde dir die hier Empfehlen:

http://www.musik-schmidt.de/Ibanez-V-72-E-BK.html?refID=1

Spielst sich recht gut und du hast alles Zubehör dabei was du brauchst. Vorallem das integrierte Stimmgerät ist ganz nützlich, z.b. am Lagerfeuer oder unterwegs. Das STimmgerät vergisst man sonst gerne mal. Die Gitarrre gibts auch in Naturholz.

Grüße FLoo
 
Miles Smiles

Miles Smiles

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
13.04.06
Beiträge
8.879
Kekse
62.290
Ort
Behind The Sun
Das ist zu 90% Schrott, rausgeschmissenes Geld und der Spaßkiller an einer Akustikgitarre.
Kommt darauf an, aber OK, du hast ja 90% geschrieben. Es hat eben jeder seine Mindest-Standards, meiner liegt bei der Yamaha CPX-900. Die nächste Akustik wäre wieder eine solche oder ev. eine Taylor aus der 300er oder 400er-Serie, mindestens. Trotzdem spiele ich zuhause viel auf einer Keiper um 65 €, weil sie immer im Ständer steht, während die Yamaha im Koffer auf größeres wartet, weil die Keiper trotz ihres niedrigen Preises kein Schrott ist. Wobei aber natürlich ein Unterschied besteht, den ich zuhause, für die meisten Zwecke aber verkraften kann. ;)

Vorallem das integrierte Stimmgerät ist ganz nützlich
Finde ich nicht, im Gegenteil, deshalb ein Loch in der Zarge? Du kannst mit doppelseitigem Klebeband an jede Gitarre eines ankleben, wenn es nur um das Vergessen geht. ;)
 
gmc

gmc

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
16.09.08
Beiträge
1.028
Kekse
941
Ort
Nähe Heilbronn
bestell die HB nicht blind, wenn schon, dann spiel sie Probe, vielleicht ist ein "gutes" Stück dabei.
Möchste das nicht ausschließen, habe beim großen T selber schon brauchbare und unbrauchbare angetestet,
die Bandbreite geht da wirklich von Schrott bis Preis/Leistung=ok.

Selbiges gilt für die Fender, nicht vom Namen täuschen lassen, die haben ihre Stärken klar im E-Gitarren-Sektor.

Meine Empfehlung: Ibanez oder Yamaha - dann liegst Du zwar bei 200€, hast aber etwas brauchbares.

gruß
gmc
 
F

*flo*

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.21
Registriert
11.01.08
Beiträge
1.435
Kekse
1.078
Trotzdem spiele ich zuhause viel auf einer Keiper um 65 €, weil sie immer im Ständer steht, während die Yamaha im Koffer auf größeres wartet, weil die Keiper trotz ihres niedrigen Preises kein Schrott ist. Wobei aber natürlich ein Unterschied besteht, den ich zuhause, für die meisten Zwecke aber verkraften kann. ;)
F


Das sind aber andere Vorraussetzungen.
Wenn ich was gutes wie eine Yamaha CPX 900 in der Hinterhand habe, kann man natütlich
auch mit einem Billigprodukt als 2. Gitarre leben.
Sonst würde ich lieber etw. mehr Geld investieren.

*flo*
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben