What will you do?

von x-Riff, 25.09.06.

  1. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 25.09.06   #1
    Hi folks,

    wie immer interessiert mich Eure Meinung, Euer Feedback und natürlich alle Verbesserungen an meinem frischen Text.

    Sozusagen P.S.:
    Es gibt eine Menge Leute, die meine Texte anschauen, aber wenige, die sich dazu äußern. Das finde ich tendenziell schade.


    What will you do?

    In these boundless chambers
    We make arrangements for
    Voice after voice angers
    Things going the wrong way

    Measure your own size
    Compare it to the universe
    Does it make sense
    To give your force a chance?


    Well on my path of dying
    In the moments of my need
    Someone´s been there
    And did me good indeed.


    I can´t even map out
    The palm of my own hand
    I don´t know where I´ll go
    Can´t decode where I went

    Maybe I could meet you
    With your pale blue eyes
    And we could act together
    Without spreading lies


    Well in my time of straying
    Out of my desires core
    We could seize the chance
    To know what we are living for


    Don´t know what you´re thinking
    Don´t know what you´ll do
    And besides of acting truely
    I really got no clue
     
  2. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 25.09.06   #2
    Sehr schöner Text, Riff!! Ich persönlich hab 100% nix daran auszusetzen (da gibts andere Experten die das besser können ;) )

    Was ich auch sehr schön finde, der Text "sieht schon gut aus", er klingt gut, ich meine das du nicht nur das gleiche Reimschema verwendest usw.

    Wirklich gute Arbeit!
     
  3. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 25.09.06   #3
    Danke, GuitarKnight.

    x-Riff
     
  4. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 25.09.06   #4
    Nix zu danken, haste denn schon ne Ahnung wie du´s musikalisch umsetzen willst?

    Achja, am meisten beeindruckt hat mich der letzte Absatz/Vers:


    Don´t know what you´re thinking
    Don´t know what you´ll do
    And besides of acting truely
    I really got no clue


    Sehr schön formuliert wie ich finde..
     
  5. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 25.09.06   #5
    Yo - danke - je später die Zeilen, desto mehr bin ich reingekommen...

    Musikmäßig habe ich noch gar keine Peilung, aber ich glaube, dass ich mich mit der verzerrten Gitarre etwas zurückhalten werde.

    x-Riff
     
  6. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 25.09.06   #6
    Stimmt,da würden vielleicht Akkustikgitarren besser zur Geltung kommen (denk ich mal,weiss ja nicht was du sonst für eine Musikrichtung einschlägst)
     
  7. donay

    donay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 25.09.06   #7
    so, da du mir immer so schön hilfst probier ich mich hier auch einmal:)

    hui, sonst ist das ganz schön schwierig da gross zu kritisieren... also vom englishen und lyrischen her habe ich sowieso weniger ahnung als du.
    aber den inhalt versteh ich nicht wirklich, resp. was willst du aussagen? hmm.. verstehs echt nicht, liegt evtl auch an meinen zu kleinen english kenntnissen, aber ich versteh nicht was du dem zuhörer sagen willst...

    hoffe konnte helfen:great:
     
  8. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 25.09.06   #8
    Irgendwie scheint mir dieser Text bisschen anders zu sein als die die du sonst schreibst.
    Mir fehlt der "Aha-Effekt". So wie du schreibst lässt der Text auch viel Platz für Interpretation. Glaube dass jeder sich darin wiederfinden kann wenn er lange genug überlegt, und das ist auch mein Problem grad. Finde keinen roten Faden der einen da durchleitet. Evtl kannst du uns ja etwas mehr darüber sagen. Evtl verstehen wir dann besser. Vom englischen und grammatik ja kein Thema bei dir! ;)
     
  9. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 25.09.06   #9
    Danke, donay,

    also aus meiner Sicht ist jedes Feedback hilfreich - ich will ja wissen, was sozusagen auf der anderen Seite ankommt ..

    Danke, donay.

    Zu dem Sinn/der Aussage von dem Text äußere ich mich später.
    Erst möchte ich noch mal ein paar unverfälschte Stimmen zum Text sammeln.

    Okay?

    x-Riff
     
  10. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 25.09.06   #10
    Yo - StayTuned,

    Ja - erst mal vielen Dank.
    "Erklären" will ich ihn erst mal nicht, weil es anderen die Unbefangenheit zum Text nimmt.
    An sich wollte ich aber auch einen Text schreiben, bei dem es keine größen Interpretationsleistungen braucht. Das scheint hier nicht so der Fall zu sein.... und das ist schon mal ein wichtiges Feedback.

    Aber ich warte dann noch mal ein bißchen auf andere Feedbäcker,

    x-Riff
     
  11. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 25.09.06   #11
    Zitat von StayTuned [​IMG]
    Irgendwie scheint mir dieser Text bisschen anders zu sein als die die du sonst schreibst. Yo - sollte irgendwie auch sein.

    Zitat von x-Riff
    What will you do?

    In these boundless chambers
    We make arrangements for
    Voice after voice angers
    Things going the wrong way

    Measure your own size
    Compare it to the universe
    Does it make sense
    To give your force a chance?


    Well on my path of dying für mich ist "well" ok. das verleiht dem Text ne Erzählersicht. Danke
    In the moments of my need
    Someone´s been there
    And did me good indeed.


    I can´t even map out da schließ ich mir donay an. cannot klingt besser Jetzt seid Ihr schon zwei gegen einen ... ;)
    The palm of my own hand
    I don´t know where I´ll go I will imho Äh - I´ll ist doch nur die Kurzform von I will, oder? ging mir hier nur um die rhytmik
    Can´t decode where I went

    Maybe I could meet you
    With your pale blue eyes der Satz gefällt mir so nicht vlt. Can see you... dieses With stört mich da. Ja so ein bißchen hakelst da. Hmm mal schauen. Danke. k
    And we could act together
    Without spreading lies das verstehe ich auch nicht. Okay: das sind dann auch schon wieder zwei gegen einen lol
     
  12. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 25.09.06   #12
    also "boundless" ist schon sehr unräumlich, so "grenzenlose freiheit" mässig, "endless" würde mehr zu räumen passen, aber ich finds schon ok so, ich denke, ich hab verstanden, was du sagen willst.

    aber so ganz einfach und direkt ist die erste strophe nicht, "voice after voice angers" ist sone sache, vielleicht eher "word after word". also es ist nicht falsch, aber sehr unüblich formuliert.

    "spreading lies" ist völlig normal, ich sach nur "I'm spreading the news, I'm leaving today...new york new york". also "verbreiten" kann man alles...
     
  13. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 25.09.06   #13
    Danke, wilbour.

    Ich denke, ich gehe in jedem Fall noch mal über den Text.

    Wie so oft war der Grundgedanke eigentlich ein anderer und die eigentliche Aussage steckt in der letzten Strophe.

    Ich werde von da aus noch mal die anderen überarbeiten und gucken, dass sie einfacher werden (wollte ich sowieso) und womöglich an inhaltlicher Konsistenz gewinnen.

    Gewonnen habe ich auf jeden Fall durch Euer Feedback.

    x-Riff
     
  14. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 26.09.06   #14
    Also ich habe - öhem - ein bißchen was geändert:

    What will you do?

    In these global networks
    Strings are spinning wide
    Trust is a rare value
    And no one´s got a guide

    Like a drop within an ocean
    We´re moved by time and tide
    What does it really matter
    What we do or decide

    Refrain 1
    Well in our time of straying
    out of our desires core
    We can only seize the chance
    To find out what we´re living for


    Well I can´t even map out
    The palm of my own hand
    I don´t know where I´ll go
    Can´t decode where I went

    But maybe I could meet you
    And looking into our eyes
    We both will break new ground
    Above us some fair skies

    Refrain 2
    I don´t know what you´re thinking
    I don´t know what you´ll do
    And besides of acting truely
    I really got no clue
     
  15. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 26.09.06   #15

    "strings" sind schnüre, passt nicht ganz zum "network", oder? "wire" ist "kable", und natürlich "cable". auch habe ich ein winzigkleines problem damit, dass sich die kabel selber "spinnen". "wires spreading wide" oder so vielleicht.

    sonst ist viel deutlicher als der erste, besonders:

    Like a drop within an ocean
    We´re moved by time and tide

    is geil.

    (obwohl ich ja "among" anstelle "within" nehmen würde, aber irgendwo muss ja auch mal gut sein mit dem rumgebessere)
     
  16. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 26.09.06   #16
    Danke wilbour.
    Und: meine Neigung zu lernen ist nahezu unersättlich und wird nur durch meine Neigung zu Potte zu kommen begrenzt. Also laß Dich beileibe nicht abhalten.

    x-Riff
     
  17. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 27.09.06   #17
    Finde ich sehr nett und bis auf eine Stelle sehr gut verständlich.
    Good Job!
     
  18. donay

    donay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 27.09.06   #18
    na der text findich nun wirklich cool zum lesen:) aber es ergeben für mich die einzelnen strofen alles sinn, und auch zusammenhänged bis auf die letzen 2. da komm ich einfach nicht mehr drau was das mit dem von vorher zu tun hat.. WER ist you?
    also einzelne bilder kann ich mitnehmen und gehen auch nicht gleich verloren nach dem lesen (der drop in the ocean ist GANZ hammer!) aber ich kann sie nicht zusammenfügen. ich kann viele einzelne bilder für mich mitnehmen aber was du damit aussagen willst weiss ich nicht. der 2te teil mit dem you irritiert mich..:)
     
  19. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 27.09.06   #19
    wo ich doch gradezu zum korrigieren gebeten werde, will ich auch nicht aufhören. ne, also, das hab ich überlesen beim ersten mal (ich bin wohl echt ein schnell-leser)

    zeitlich ist das "looking" völlig ok, das ist gerund, also "während des in die augen guckens brechen ...usw" es sei denn, da kommt ein punkt hinter "eyes", dann hat staytuned natürlich recht, aber dann würde statt des "our bzw siehe unten" besser ein "your eyes" passen. (ich glaub ich gründe mal eine interessengemeinschaft für satzzeichen in songtexten). Ich hab mich mal an den grossbuchstaben orientiert, dann ist das "looking" richtig.

    aber "our eyes" meint "jeder guckt sich selbst in seine eigenen augen", "into each others eyes" wäre "sich gegenseitig in die augen schauen".
     
  20. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 28.09.06   #20
    Also noch mal Danke für das Feedback.

    Mal der Reihe nach:
    wires spreading wide ist schön und wird genommen, thanx
    among dito
    Ich meine damit, dass ich nicht "decodieren" also entziffern oder dechifrieren kann, wie ich eigentlich gelaufen bin - meint natürlich sowas wie den Lebensweg.
    Da ist auch ein Perspektivwechsel drin. Die ersten beiden Zeilen plus Refrain sind Statements über die Welt - können vom lyrischen Ich aber auch von einem neutralen Erzähler kommen. Dann wechselt die Perspektive und das lyrische Ich spricht von sich persönlich - also eigene Erfahrungen aus der unmittelbar ihm zugänglichen Welt. Dieses You steht dann für eine nicht näher benannte, aber zu dieser ihm unmittelbar zugänglichen Welt gehörigen Person. Zusammen mit dem 2ten Refrain heißt das: ich kann vielleicht nicht die ganze große Welt ändern (wires of the global net, ocean) und ich weiß vielleicht noch nicht mal, warum ich was gemacht habe (decode where I went) oder was ich machen werde, aber wenn ich aufrichtig bin (true), habe ich eine Chance in meiner unmittelbaren Welt etwas anders, neu und besser zu machen (break new ground) mit einer konkreten Person, die ich aber noch nicht kenne. Uff.
    Eher into each others eyes - aber insgesamt ist das dann blöd bzw. paßt nicht ins Bild: wie will man zu neuen Ufern aufbrechen (also nach vorne schauen), wenn man sich gegenüber steht, um sich gegenseitig in die Augen zu gucken?

    Da lasse ich mir noch was einfallen und ändere - öhem - ein bißchen was LOL.

    Nochmals Dank an Alle und bis später,

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping