Wie bekomme ich das MIDI Signal von einer Godin Multiac Nylon in meinen PC

von dylandog, 10.06.20.

  1. dylandog

    dylandog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.10
    Zuletzt hier:
    10.06.20
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.20   #1
    ja, der Titel sagt schon alles. Wie kann ich möglichst preisgünstig und einfach das 13 Pin Kabel in ein USB Signal für das midi umwandeln? also möglichst einfach, direkt und billig von der Gitarre in mein DAW?
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    8.08.20
    Beiträge:
    3.188
    Zustimmungen:
    1.596
    Kekse:
    12.735
    Erstellt: 10.06.20   #2
    Hallo...

    der 13-Pin Anschluss an der Godin schickt, vereinfacht ausgedrückt, Trigger Signale raus, kein Midi (GK Tonabnehmer)
    Diese müssen erst mit einem Midi Wandler in Midi Signale umgesetzt werden.
    Das waren z.B. der Roland GI-10, GI-20 und die Terratec Axon AX50. (Ebay gebraucht?)
    Aktuell gibts z.B. den Boss GP-10 und die Roland GR-55.
    Ansonsten noch diverse Synths mit GK Anschluss...
    Also, "günstig" ist mir keine andere Lösung bekannt .
     
  3. Primut

    Primut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    23.07.20
    Beiträge:
    1.547
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    479
    Kekse:
    7.296
    Erstellt: 10.06.20   #3
    Zur Info: Das 13-Pin Signal der Godin ist kein Midi-Signal sondern ein spezielles Signal (GK-13 pin), wo halt jede Saite einzeln abgenommen wird, was Roland für seine Guitar-Synths benutzt.
    D.h. du brauchst entweder einen entsprechenden Konverter oder benutzt einen Guitar-Synth als Konverter. Dass es gewisse Latenzen bei der Konvertierung gibt, sollte ja klar sein, oder?
    Billig ist beides nicht, vielleicht hast du auf dem Gebrauchtmarkt ja Glück.
    Neue Konverter habe ich auf die Schnelle gerade nicht gefunden, daher nur aktuelle Synths, deren zusätzlichen Leistungsumfang du aber vermutlich gar nicht brauchst.
    Wäre halt zu überlegen, was du konkret machen willst und ob sich dieser Aufwand dafür lohnt bzw. ob es alternative Möglichkeiten für dein Ziel gibt.

    Neu (Synth):
    zB. Boss GP-10S
    zB. Roland GR-55S

    Gebraucht (Konverter):
    zB Roland GI-10
    Der Nachfolger Roland GI-20 ist dann auf Ebay auch schon wieder deutlich teuer..

    Edit:
    Oh, da war @Ralphgue schneller....
     
  4. dylandog

    dylandog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.10
    Zuletzt hier:
    10.06.20
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.20   #4
    Ah ja, danke. Ist der GI20 kompatibel mit Windows 10?
     
  5. Primut

    Primut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    23.07.20
    Beiträge:
    1.547
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    479
    Kekse:
    7.296
    Erstellt: 10.06.20   #5
    Gute Frage.
    Das Gerät ist ja schon etwas älter, im Manual steht, dass halt USB-Treiber benötigt werden,
    die Treiber von CD gehen allerdings nur bis XP.
    Beim Gebrauchtkauf halt beim Verkäufer nachfragen oder direkt bei Roland, ob das auch mit WIN 10 läuft.
     
  6. dylandog

    dylandog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.10
    Zuletzt hier:
    10.06.20
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.20   #6
    Ach scheiße, ich habe jetzt einfach in den sauren Apfel gebissen und das gr-55s gekauft.
    Danke für die gute Beratung und dafür, dass es die nächsten zwei Monate bei mir zu Hause nur Wasser und Brot gibt :igitt::great:
     
  7. Primut

    Primut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    23.07.20
    Beiträge:
    1.547
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    479
    Kekse:
    7.296
    Erstellt: 10.06.20   #7
    Oh, das ging ja schnell, obwohl du ja eigentlich was billiges gsucht hast. ;)

    Ich habe im Manual gerade nochmal ausführlicher nachgelesen,
    der GI-20 hat natürlich auch die normalen (älteren) 5-Pin Midi-Anschlüsse (welche ja unabhängig von irgendwelchen Betriebssystemen sind). Für Win 10 müsste man dann wohl diese Anschlüsse mittels Midiadapter to USB nutzen statt den geräteinternen USB-Anschluss.

    Mit dem GR-55 hast du natürlich einen ganz klaren anderen Vorteil: Du kannst sämtliche Sounds direkt live auch ohne Computer abrufen und nutzen. Und das macht schon Spaß.....
    Ich hatte mir damals für meine Gitarre den großen VG-99 gebraucht geholt und war schwer beeindruckt, was damit alles möglich ist.
    Letztlich haben mich die Möglichkeiten dann aber erschlagen und ich hab ihn doch wieder verkauft.
    Von daher auch meine Frage, was deine eigentliche Intention damit ist....
     
  8. dylandog

    dylandog Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.10
    Zuletzt hier:
    10.06.20
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.20   #8
    Ja, ich habe jetzt auch lange hin und her überlegt und wollte jetzt einfach keinen Kompromiss eingehen. Lieber gebe ich 200 € zuviel aus als 50 € zu wenig. Und damit habe ich alle Möglichkeiten für die Zukunft, auch wenn ich jetzt gerade nur das Einspielen von MIDI benötige. Aber wenn ich dann schon wieder anfangen muss mit irgendwelchen zwischen Lösungen und Kniffen, damit ich das Gerät überhaupt zum laufen bekomme, darauf habe ich keinen Bock. Von daher habe ich halt einfach noch mal richtig mit Tasche gegriffen und jetzt ist auch die nächsten Jahre gut. Ich denke die Kombination zwischen diesem Gerät und der godin wird sehr gut funktionieren.
    ich kann euch ja nächste Woche mal berichten, ob ich damit zufrieden bin. Erstmal vielen lieben Dank für eure Unterstützung, ihr seid einfach klasse.
     
Die Seite wird geladen...

mapping