Wie bekomme ich mein Schlagzeug "leiser" ?

von keepthedirtclean, 05.03.08.

  1. keepthedirtclean

    keepthedirtclean Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    30.05.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 05.03.08   #1
    Hi ich bin auf der Suche nach diesen Abdämpfmatten?! die man auf die kessel legen kann um sein soziales umfeld etwas zu schonen..
    Leider weiß ich nicht, wie die Dinger heißen.
    Wer hilft mir weiter?

    Danke :great:
     
  2. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.089
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
  3. keepthedirtclean

    keepthedirtclean Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    30.05.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 05.03.08   #3
    ;) Ich habe eben schon 20min gesucht aber nichts wirkliches gefunden.. such mal diese Dinger ohne zu wissen wie die heißen! Aber danke für deine schnelle Hilfe
     
  4. Mr.Moh

    Mr.Moh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    20.04.10
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.08   #4
    kannst auch einfach handtücher über die drum legen dann sind sie auch leiser
     
  5. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 06.03.08   #5
    Die Trommeln mit speziellen Dämpfern, Tüchern usw. abzudecken wäre eine Möglichkeit.
    Aber ansonsten kannst du dir ja auch "weichere" Drumsticks kaufen ;)



    Zum einen könntest du solche Sticks benutzen:


    Millenium FY-2 Floppy Stick Rods

    [​IMG]

    Mit solchen Rods lässt sich schon ein leiserer Sound erzeugen.
    Aber wenn du die Rods sehr hart einstellst (verschiebbare Rote Ringe) bzw. damit voll drauf haust, dann könnte dies aber dennoch zu laut sein ;)

    Als Alternative wären da vielleicht auch noch weichere Schlagzeugbesen interessant.
     
  6. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 06.03.08   #6
    Vergesst doch die Rods und Besen: abgesehen vom anderen Spielgefühl benötigt man bei Besen auch noch eine vollkommen andere Technik. Und der Sound ist sowieso ganz anders.

    Leise Spielen geht nur über entsprechende Spieltechnik, evtl. noch verbunden mit dünneren, leichteren Stöcken.
    Und vor allem lernt man das nicht von Heute auf Morgen
     
  7. OnlyForTheWeak

    OnlyForTheWeak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.08
    Zuletzt hier:
    27.07.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 06.03.08   #7
    hey, das problem mit den lauten drums hatten wir auch bei den proben, unsre lösung:

    soo richtig unprofessionel eine decke genommen und über jedes tom halb drüber gelegt.
    die snare ist auch mit einem handtusch, gefaltet auf waschschlappen größe, gedämpft. auch mit den becken haben wir das gemacht. klappt wirklich ganz gut, also besser als ich gedacht hätte. sicherlich gibts da noch andere bessere lösungen mit pads aber für den anfang sollte das reichen.

    oder: spielt einfach leiser, heißt: haut nicht soo feste :-)

    keep on beating
    greetz
     
  8. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 06.03.08   #8
    Und wie siehts aus, wenn Ihr nen Gig habt, bei dem Ihr nicht so reinlangen könnt weie Ihr es mit Handtüchern gewohnt seid? Sieht die Bühne dann aus wie ne Waschküche?

    Das sind alles Hilfsmittel die schnell zu Erfolg führen, aber schlussendlich nur faule Kompromisse sind.

    Wer leise spielen will, kommt nicht drum rum, das zu lernen.
    Und es ist ein Prozess, der seine Zeit dauert, weil viele Dinge beim leise Spielen anders "funktionieren".
    Beispiel Fußtechnik. Wenn ich leise spielen muss, spiele ich heel down, wenns etwas lauter sein darf heel up.
     
  9. trommelfrosch

    trommelfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    30.07.14
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 06.03.08   #9
    diese aussage kann man gar nicht oft genug unterschreiben ... :great::great::great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping