Wie bekomme ich Probenraum gedämmt?

  • Ersteller MagicMusicMan
  • Erstellt am

engineer
engineer
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
13.07.04
Beiträge
1.739
Kekse
1.358
Ort
Hessen
Teppiche würde ich immer verkehrt herum anbringen- wenn überhaupt. Die glatte Oberfläche der Rückseite lässt sich prima putzen und fängt keinen Staub. Ausserdem kann man damit gut eine verkantete, wellige Unterkonstruktion verkleiden. Entscheidend ist, daß ein Zwischenraum besteht, der Schall schlucken kann. Direktes aufkleben bringt leider nicht viel.

Überlegungen zur Dämmung
 
coffeebreak
coffeebreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
774
Kekse
4.440
engineer schrieb:
Teppiche würde ich immer verkehrt herum anbringen- wenn überhaupt. Die glatte Oberfläche der Rückseite lässt sich prima putzen und fängt keinen Staub.

Also ich hab den Staub lieber im Teppich (den kann ich zur Not eben mal fix mit dem Staubsauger absaugen), als in der Luft. Den darf ich sonst mühsam wieder aus den Elektrogeräten rausfummeln... :frown:

Das ist ja grad der Sinn von Teppichen, daß sich der Staub aus der Luft da drin fängt. ;)
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.981
Kekse
36.320
Ort
Hamburg
Spittbull schrieb:
mir wurde von einem innenarchitekt empfohlen die decke mit steinwolle zu bekleben, damit der schall nicht ins erdgeschoss (1. etage über dem proberaum) dringt. wäre aber dann total im innenbereich und ohne rigips/holzverkleidung oder so. doch lieber nicht machen??
Wie gesagt, Steinwolle ist harmloser als Glaswolle, und die neueren Materialien sind auch auch bioverträglichkeit optimiert. Da gibt es einen Index, der draufstehen sollte (Human Resorption Index oder so ähnlich). Bevor du die Steinwolle kaufst, solltest du dich mal bei einem Fachmann informieren - und den auch nochmal speziell auf "Proberaum" = "laut" hinweisen.

Denn im Gegensatz zu Wohnräumen werden in Proberäumen durch die ständigen Luftvibrationen wesentlich mehr Fasern freigesetzt.
Und irgendwas sollte IMHO schon noch drüber. Ob das jetzt Rigips ist oder Teppich oder ob man gleich Steinwollematten nimmt, die beidseitig mit Folie verblendet sind, sei dahingestellt. Aber nackte Steinwolle an der Decke - ich weiss nicht.

Jens
 
Spittbull
Spittbull
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.09
Registriert
30.08.03
Beiträge
1.257
Kekse
309
Ort
nähe Stuttgart
.Jens schrieb:
Wie gesagt, Steinwolle ist harmloser als Glaswolle, und die neueren Materialien sind auch auch bioverträglichkeit optimiert. Da gibt es einen Index, der draufstehen sollte (Human Resorption Index oder so ähnlich). Bevor du die Steinwolle kaufst, solltest du dich mal bei einem Fachmann informieren - und den auch nochmal speziell auf "Proberaum" = "laut" hinweisen.

Denn im Gegensatz zu Wohnräumen werden in Proberäumen durch die ständigen Luftvibrationen wesentlich mehr Fasern freigesetzt.
Und irgendwas sollte IMHO schon noch drüber. Ob das jetzt Rigips ist oder Teppich oder ob man gleich Steinwollematten nimmt, die beidseitig mit Folie verblendet sind, sei dahingestellt. Aber nackte Steinwolle an der Decke - ich weiss nicht.

Jens

danke erstmal, aber mir wurde jetzt gesagt, dass es mit steinwolle ohne holzunterkonstruktion kaum zu verwirklichen sei. mir wurde 50mm styroporplatten empfohlen, was meinst du dazu? bringt das was?
20m² kosten da in etwa 125€.
 
8ight
8ight
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
10.02.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.414
Kekse
2.061
Ort
Flensburg
styropor dämmt überhaupt nicht!!!
 
sickness
sickness
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.08
Registriert
31.05.04
Beiträge
82
Kekse
0
Ich les hier immer das Eierkartons nix bringen, aber wenn ich mich so in den Proberäumen hier in der Umgebung umsehe hängen da z.T. wirklich nur Eierkartons rum. Auch schon gesehen: An die Wand Eierkartons gehängt, dann ca. 10 cm davor Teppiche aufgehängt. Bringt wenigstens das was?

Wir haben da so nen Raum den wir mieten könnten, aber der ist so klein das es unmöglich ist komplexe konstruktionen hinzupflanzen.
Aber die Idee mit den Matrazen find ich gut... vielleicht vorher noch chemisch reinigen lassen :D

Am geilsten wäre eh ein Proberaum in einer Irrenanstalt, da ist alles wirklich schön gedämpt -> Gummiwände ;)
 
.Jens
.Jens
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
12.981
Kekse
36.320
Ort
Hamburg
sickness schrieb:
Ich les hier immer das Eierkartons nix bringen, aber wenn ich mich so in den Proberäumen hier in der Umgebung umsehe hängen da z.T. wirklich nur Eierkartons rum.
Tja, die Legende ist eben nicht totzukriegen :D

Auch schon gesehen: An die Wand Eierkartons gehängt, dann ca. 10 cm davor Teppiche aufgehängt. Bringt wenigstens das was?
Ja. Allerdings aknn man dann die Eierpappen auch weglassen. Das Einzige, wo die Kartons evtl. Sinn machen, ist wenn der Zwischenraum zwischen Teppich und Wand mit den Eierkartons komplett gefüllt ist (mehrere Lagen, so dass viele "Ei-große" Hohlräume entstehen. Gemessen an der damit verbundenen Arbeit wird das Ergebnis aber nicht gut sein, schlechtes "Preis-Leistungs-Verhältnis".

Jens
 
C
Corgan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.11
Registriert
19.08.03
Beiträge
216
Kekse
0
wir betreiben ein proberaumhaus in einem alten ddr-plattenbau-kindergarten, und das liegt mitten in einem wohngebiet (nächstes haus ca. 60 m entfernt).
wir haben es nur so hingekriegt, indem wir in jedem raum vor die fensterfront eine rigipswand (leichtbauwand ausm baumarkt) gebaut haben, und zwar wie für schallschutz empfohlen doppelt beplankt. gannz schön teuer, denn die räume sind jeweis ca. 50 qm groß. man muss jedoch drauf achten, dass man die wand mittels speziellen textilbändern von wänden/decke/fußboden trennt.
zusätzlich haben wir noch teppiche an alle wände gehängt, das verbessert die akkustik und dämmt auch nochmal.

jedenfalls kann man da jetzt auch nachts proben.
 
G
gguitarman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.09
Registriert
09.07.04
Beiträge
225
Kekse
9
Ort
Südtirol
He leute nur mal ne frage
wie wärs mit gummimatten von 1,5 cm ?
 
Z
Ziffi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.16
Registriert
04.12.03
Beiträge
734
Kekse
4
wenn es so schwere 1,5cm Gummimatten sind, also kein Schaumstoff, sondern Gummi, un der Direkt auf die Wand bzw. Kurz davor angebtracht wird brint der bestimmt etwas, da das Zeugs bestimmt sau schwer ist. Kommt halt auf die Kosten an ob es sich rentiert.
 
Spittbull
Spittbull
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.09
Registriert
30.08.03
Beiträge
1.257
Kekse
309
Ort
nähe Stuttgart
styropor bringt echt garnix? was labern die penner im baumarkt denn dann??
und wie kann ich meine decke isolieren?? mit was?
- billig
- saugut
...wären die kriterien ;-)
 
8ight
8ight
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
10.02.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.414
Kekse
2.061
Ort
Flensburg
wärme wird gut gedämmt, sound gar nicht

du kannst versuchen teppich von der decke zu hängen und immer über wäscheleine oder gardienenstangen zu legen, dabei laaanegn teppich gebraucehn, damit der richtig schön durchhängt

siehe skizze
 
engineer
engineer
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
13.07.04
Beiträge
1.739
Kekse
1.358
Ort
Hessen
8light, das angehängt bild ist schon ein guter Ansatz, nur Garidinen sind viel zu leicht. Man muss die wände so bauen, daß heisst ein Zickzackbewandung, dann klappt das mit der Diffusion :cool: Geh hinter den Vorhang und höre, was Du von der Musik noch hörts, daweisst Du was ein Vorhang oder Teppich (nicht) bringt.
 
8ight
8ight
HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
10.02.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.414
Kekse
2.061
Ort
Flensburg
von gardinen hab ich nicht gesprochen, nur von gardinenstangen
 
Spittbull
Spittbull
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.09
Registriert
30.08.03
Beiträge
1.257
Kekse
309
Ort
nähe Stuttgart
wirklich? TEPPICHE sollen was bringen dass man im geschoss drüber weniger hört? ich brauch ja nix zum akkustik verbessern, sondern zum isolieren...!?
danke aber!! gruß
 
G
gguitarman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.09
Registriert
09.07.04
Beiträge
225
Kekse
9
Ort
Südtirol
erkundige dich mal ob dachpappe gut gehen würde
ist teerhaltig schwer und dicht

schließlich ist eine proffessionelle bitumenschwerfolie ja auch teerhaltig
 
Z
Ziffi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.16
Registriert
04.12.03
Beiträge
734
Kekse
4
Dachpappe könnte gehen, aber des Geruchswegens würde ich es nicht machen!
 
coffeebreak
coffeebreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.22
Registriert
19.08.03
Beiträge
774
Kekse
4.440
gguitarman schrieb:
schließlich ist eine proffessionelle bitumenschwerfolie ja auch teerhaltig
Aus eben diesem Grunde ist sie auch nicht grade gesundheitsfördernd und somit nicht unbedingt für Innenräume zu empfehlen. ;)
 
-AXE-
-AXE-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.20
Registriert
03.03.04
Beiträge
51
Kekse
27
Hi,
wenn ich alles richtg verstanden habe ist die beste möglichkeit einen Raum nach aussen hin zu dämmen ein " Raum im Raum " konzept.

Was würde dies fuer einen ca. 15qm² Raum kosten ?! Ich habe in diesem Raum 1 Fenster und ja, viele Rohre (Wasser zum Beispiel) Würde diese Art auch in den oberen Stock dämmen ? Der Raum befindet sich im Keller.

Vielen Dank für eure Antworten !
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben