wie bekommt man so einen fetten Trompetensound alla James Last hin

von Xeno85, 25.08.10.

Sponsored by
QSC
  1. Xeno85

    Xeno85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.06
    Zuletzt hier:
    1.11.19
    Beiträge:
    128
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.10   #1
    Hallo,

    wir spielen ins unsere Combo/Big Band auch ein paar Nummer von James Last. Allzuviel Notenmaterial gibt es von dem Kollegen leider nicht zu kaufen. Auf jeden Fall finde ich den Trompetensound bei seinen neuen Aufnahmen sehr fett.
    Kann man sich hier beispielsweise mal anhören
    http://www.youtube.com/watch?v=gqdgn2JlplU
    Wenn wir als schon von unserer Band ein paar Demoaufnahmen gemacht haben, klangen die Trompeten zwar schon nach Trompeten, mich würde aber mal interessieren was man da noch so alles tunen muss um so einen Sound hinzubekommen. Mit etwas EQ und Hall wirds da ja nicht getan sein. Mir ist natürlich schon klar, dass man mit Hobbyequipment nicht sowas astrein nachbasteln kann, spielt ja letztendlich auch der natürlich Ton der Trompete eine wesentlich Rolle, aber dennoch würd mich mal interessieren, was die daran alles rumbasteln.
    Gruß Michael
     
  2. sir stony

    sir stony Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    03.09.09
    Zuletzt hier:
    11.01.21
    Beiträge:
    2.365
    Ort:
    München
    Kekse:
    11.588
    Erstellt: 25.08.10   #2
    Hm, ja, in dem Video ist das ja offensichtlich Playback - weit und breit keine Mikros oder Kabel zu sehen. Unter Studiobedingungen kann man natürlich schon ordentliche Bläseraufnahmen machen, aber wie du auch selbst schon sagtest, der Eigenklang des Instruments ist die erste Instanz. Darüber hinaus fehlt der Vergleich mit euren Aufnahmebedingungen, räumlich wie technisch, um zu sagen was ihr evtl besser/anders machen könntet.
     
  3. Xeno85

    Xeno85 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.06
    Zuletzt hier:
    1.11.19
    Beiträge:
    128
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.10   #3
    ja das klar, dass das da Playback ist
    mir geht es auch nicht darum unsere Aufnahmebedingugen zu bewerten, sondern ich würd einfach mal gern wissen was alles an Equipment für so einen Sound aufgefahren wird. Kompressor, Chorus, was weiß ich noch alles.
     
  4. sir stony

    sir stony Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    03.09.09
    Zuletzt hier:
    11.01.21
    Beiträge:
    2.365
    Ort:
    München
    Kekse:
    11.588
    Erstellt: 25.08.10   #4
    Das ist anhand dieses Videos nicht eindeutig zu sagen, das ganze schwimmt ja auch noch auf einer breiten Suppe aus Synth Pad und Reverb, das sind aber keine Merkmale der Aufnahmequalität sondern eben ein fertiger Mix mit allem drum und dran und davon nicht zu knapp... ;)
    Als gute Grundlage für hochklassige Bläseraufnahmen im Studio würde ich ein hochwertiges Mikrofon ansetzen, Bändchen oder Großmembran, und einen gleichfalls hochwertigen Preamp, gerne auch in Röhrentechnik, ist aber kein Muss. Verfeinern kann man das im Mix noch mit einer Prise Chorus, aber wenn man damit übertreibt klingt es schnell synthetisch.
     
  5. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    6.190
    Ort:
    Erfurt
    Kekse:
    9.089
    Erstellt: 25.08.10   #5
    Ich hör da irgendwie auch mehr als drei Trompeter.....:cool:
     
  6. sir stony

    sir stony Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    03.09.09
    Zuletzt hier:
    11.01.21
    Beiträge:
    2.365
    Ort:
    München
    Kekse:
    11.588
    Erstellt: 25.08.10   #6
    Die hört Xenox hoffentlich auch selbst. ;)
    Gedoppelt dürfte auf jeden Fall das mindeste sein.
     
  7. Xeno85

    Xeno85 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.06
    Zuletzt hier:
    1.11.19
    Beiträge:
    128
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.10   #7
    leider findet sich bei Youtube nicht "The Winner takes it all" vom James Last Abba Album. Darauf klingen die Trompeten dermaßen schneidig und aggressiv, so kann man das meiner Meinung nach nicht natürlich spielen. Aber genauso stell ich mir nen geilen Trompetensound vor, zumindest müsste es ja machbar sein grob mal in die Richtung zu kommen. Wird bei solchen Aufnahmen eigentlich auf den Bläsern ein Hall mit viel oder wenig Raum gelegt? Ne lange Hallfahne ist da ja nicht zu hören.
     
  8. Uncle Meat

    Uncle Meat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Sauerlach
    Kekse:
    333
    Erstellt: 31.08.10   #8
    also meiner erfahrung nach macht bei bläsern das meiste der raum aus..
    in meinen ohren war ein knalliger, höhenreicher raum das beste..aber das ist geschmackssache..
    benutze meist kleinmem. für das blech..und das dann von der seite auf den trichter zeigend..so das es paralell zum trichter verläuft..hoffe man versteht was ich meine..
    man kann grade bei tropeten mit mic stellung viel rausholen..einfach mal durchprobieren..
    ansonsten danach etwas mit dem eq grade ziehen..bin aber bei akk. instrumenten immer vorsichtig mit dem eq, da er schnell den natürlichen klang kaputtmachen kann, wenn man nicht unbedingt ahnung hat was man da macht..
    kompressor ist auch immer wichtig..und grade bei bläsersätzen...doppeln bis zum umfallen..danach die einzelnen spuren mit einenm side chain gesteuertem gate gaten..so das alle tight zusammen anfangen und aufhören.
     
  9. SEGPO

    SEGPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.10
    Zuletzt hier:
    31.08.10
    Beiträge:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.08.10   #9
    Sie sollten einen sicheren Abstand zu halten, damit nicht zu den "erste Schlag" des Angriffs zu hören. Auch gut zu zwei zusätzliche Mikrofone an den Seiten Platz im Winkel von 180, die "Räumlichkeit" des Trompeters zu erfassen. Sie müssen einige "harmonischen richtig" mit dem, was Sie zur Hand haben, (PC, Mixer, DSP, etc), aber im Auge behalten, dass, wenn er spielt, strahlt nicht einen guten Klang (oder das Instrument nicht von guter Qualität ) kann man nie viele Fragen beantworten, wie Sie wollen.
    Gruß Severiano
     
  10. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    5.108
    Ort:
    Recklinghausen
    Kekse:
    30.935
    Erstellt: 14.02.11   #10
    Bei Trompeten ist der Sound extrem abhängig vom Spieler. Hier wurde bisher viel über tontechnische Maßnahmen diskutiert, die ja auch wichtig sind - aber wichtiger als das verwendete Instrument und die Tontechnik ist der Trompeter selbst. Besonders die Kondition der Lippenmuskulatur und die psychologische Haltung zum gewünschten Sound sind IMHO die entscheidenden zwei Faktoren für den James-Last-Sound. Bei Trompetern gibt es Typen, die sich eher für 2./3./4. Trompete eigenen und die Typen, die sich für die Leadtrompete (die 1.Stimme) eigenen - dahinter steckt neben den spielerischen Fähigkeiten auch eine gewisse Geisteshaltung. Leadtrompeter klingen klarer, oft lauter und offensiver, und zwar unabhängig vom konkreten Instrument. Dieser Sound eignet sich für die Führungsfunktionen in einem Orchester.

    Bei James Last stehen da nur Trompeter, die alle das Zeug zum Leadtrompeter hätten, z.B. in diesem Trompeten-Section-Feature Derek Watkins, Hakan Nyqvist, Bob Lanese und Bob Coassin (Live-Aufnahme!):


    Jeder von denen hat den typischen strahlenden Klang eines professionellen Leadtrompeters drauf. Schon zwischen einem Hobbytrompeter und einem Absolventen eines Jazz-Trompeten-Studiengangs liegen spielerische Welten - und zum James Last Orchester ist es dann nochmal ein genauso großer Schritt, was Erfahrung und Übung angeht. Von daher ist es leider illusorisch, auf dem Hobbylevel einen ähnlichen Sound zu erzeugen, ohne eben solche Leute zu beschäftigen. Die verwendeten Instrumente oder gar die Tontechnik sind da weit untergeordnete Faktoren.

    Harald
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. luzil

    luzil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.09
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    326
    Kekse:
    2.575
    Erstellt: 22.02.11   #11
    http://listen.grooveshark.com/s/The+Winner+Takes+It+All/2LGawF?src=5 hoffentlich lösst das die schlechte Qual. von youtube bald ab


    Danke für das Post. Kennst du evtl. auch Software VSTi die das feine artikulierte Spiel eines guten Lead Trompeters in entsprechender Qualität und Spielbarkeit gesampled haben. Ich such noch ein vsti dass wenn möglich mit Sax, Trompete und Posaune zumindest daherkommt mit gute Qualität für zumindest Background bietet. Lässt sich da sowas wie die Chris Hein Horn Serie empfehlen?

    PS: Huch ist der Thread alt, grad erst bemerkt
     
  12. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    5.108
    Ort:
    Recklinghausen
    Kekse:
    30.935
    Erstellt: 22.02.11   #12
    Nein, ich kenne keine solche Software. VSTis bieten ja i.d.R. nur unterschiedliche Artikulationen. Professionelle Musiker geben aber musikalischen Phrasen erst durch einen Mix unterschiedlichster Spieltechniken Leben, da sind die Artikulationen nur ein Faktor unter vielen. Daher wird man mit VSTis erst dann ein ebenbürtiges Resultat bekommen, wenn man genausoviel Arbeit in die Controllerprogrammierung und Artikulationsauswahl steckt wie ein professioneller Musiker. Das ist illusorisch, und daher wird eine Aufnahme mit VSTis niemals diese Lebendigkeit und musikalische Qualität haben. Deswegen werden ja auch im Studio nach wie vor echte Musiker beschäftigt.

    Dazu könntest du in der Recording-Software-Instrumente-Abteilung nachfragen, ich habe da leider außer der VSL keine Erfahrungswerte - und die VSL hat nur klassische Trompeten an Bord, keine Jazz-Lead-Trompeten.

    Harald
     
  13. UranusEXP

    UranusEXP Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    17.03.20
    Beiträge:
    1.264
    Kekse:
    12.439
    Erstellt: 23.03.11   #13
    Also wenn, dann:

    http://www.samplemodeling.com/en/products_trumpet.php

    Schon erstaunlich!
     
mapping