Wie dämpfe ich am besten ab?

von b?hse nichte, 10.11.05.

  1. b?hse nichte

    b?hse nichte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.06
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.05   #1
    Hi.
    Irgendwie hab ich keine ahnung welche seite ich wie abdämpfen soll....
    Wenn ich beispielsweise die mollpentatonik spiele, dann hört sich das clean okay an, aber verzerrt...:screwy: voll blöd... und ich glaube das liegt daran, dass ich die anderen seiten nicht abdämpfe.
    Könnt ihr mir vielleicht erklären, wie ich richtig abdämpfe, ohne dass ich die gerade bespielte seite abdämpfe?
     
  2. L-O-K-I

    L-O-K-I Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Abensberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    66
    Erstellt: 10.11.05   #2
    Hi, wies scheint haben wir den selben bö(h)sen Musik geschmack ;) ;)

    Erstmal heisst des SAITE mit "a"

    Ich weiss nicht, wie lange du schon spielst, aber normalerweise musst du des selber herausfinden, genauso, wie sehr du des herne abgedämpft hättest...........
     
  3. b?hse nichte

    b?hse nichte Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    30.11.06
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.05   #3
    haste recht,mit "a". ^^
    Ich spiel n jahr oder so... davor nur akusik. aber jetzt spiele ich gerad soli und da ist mir das zum ersten mal aufgefallen. Kannst/könnt du/ihr mir denn gar keinen tipp geben?
     
  4. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 10.11.05   #4
    Sehr Hilfreich :rolleyes:

    @böhse nichte

    Beim spielen einzelner saiten läst sich schlecht abdämpfen auf die gewöhnliche art mit dem handballen z.b. Erstmal kommts auf die sauberkeit des anschlags drauf an , du must versuchen beim anschlagen keine andere saite zu erwischen . Das passiert schnell wenn man die hand flach über den saiten führt . Das nächste große problem ist das greifen . Spielst du z.b etwas auf der g saite und brauchst die d saiten dabei nicht spielen so ist es recht leicht beim greifen der g saite mit z.b dem zeigefinger die kuppe des fingers leicht an die d saite zu legen was sie dann dämpft . Das läst sich auch in allen anderen variationen gut machen ist aber gefühlssache und erfordert viel übung . Dann solltest du versuch beim hochziehen der finger von bund das so sachte wie möglich zu machen sonst wird schnell ein missglückter pulloff draus . Am besten geht gerade noch oben weg .
    Sonst is alles nur gefühlssache und viel übung , mit der zeit kommt die sauberkeit schon noch ;)
     
  5. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 11.11.05   #5
    Genau, wobei man da wiederum höllisch aufpassen muss, dass man
    die G-Saite dann nicht ganz leicht bendet, wenn man die D-Saite mit
    der Kuppe des Zeigefingers abdämpft. Als ich so die E-Saite bei Akkorden
    abgedämpft habe, hat mir mein Gitarrenlehrer gleich auf die Finger gehauen,
    und gesagt, dass in diesem Fall der Daumen zum Abdämpfen angebrachter ist ;).
    Naja, vielleicht ist das Abdämpfen mit den Fingern (Daumen ausgeschlossen)
    nur bei Akkorden unangebracht...
     
  6. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 11.11.05   #6
    Das ist eben das schwere dabei , man mus den finger schon von anfang an so legen sonst klapt das nicht . Darum braucht es auch gefühl und viel übung dazu ;)

    Bei akkorden schauts wieder anderst aus , wie es dein lehre sagt ist es auch die beste art . Mit dem daumen dämpf ich da auch viel wobei es auch nur eine sache des sauberen anschlags ist . Spielt man akkorde ein wenig mit betonung und schlägt die oberen saiten z.b nicht so hart, die unter dafür schon oder läst eben nur teile des akkords klingen und den rest beim nächsten anschlag bekommt man auch ein gefühl dafür und das dämpfen wird mit der zeit nichtmehr so wichtig . Spielt man den zeigefinger Baree so reicht es ja aus ihn anzuheben und der ton ist weg . Man kann da echt auf viele arten arbeiten , sowohl mit greif und anschlagshand oder beides zusammen , es ist halt immer anhängig davon was man spielt ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping