Wie feucht darf ein Proberaum sein?

von 1Joker1, 02.03.07.

  1. 1Joker1

    1Joker1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    15.02.13
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.07   #1
    Habe einen Proberaum an der Hand, der etwas feucht sein soll.

    Ab welchem Richtwert ist ein Proberaum nicht mehr geeignet, um Verstärker oder anderes elektronisches Equipment dort zu lagern?

    Gruß Joker
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.120
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.03.07   #2
    Rost stellt sich ab ca. 60 Prozent dauerhafter relativer Feuchte ein, Schimmel ab 70%. Also entweder die Anschaffungs- und Stromkosten für einen Raumluft-Kondenstrockner einkalkulieren oder gar nicht erst einziehen.
     
  3. metalandertaler

    metalandertaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    904
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    12.669
    Erstellt: 07.03.07   #3
    Hi.
    Wir haben / hatten das Problem, daß der Proberaum recht feucht war, mit dem Effekt, daß nun kein Poti mehr kratzfrei ist, die Gitarre unseres Ex-Gitarristen am Hals schon Schimmel angesetzt hat, weil er sie im Raum gelagert hat und die Luft stickig und muffig ist. Am besten, Ihr sucht Euch einen trockenen Raum, denn wenn die Wände feucht sind hilft auf Dauer auch kein Raumluft-Kondenstrockner. Zumal man diese Trockner bei feuchten Räumen spätestens alle zwei Tage leeren darf und der Stromverbrauch nicht unerheblich ist. Man kann in feuchten Räumen kein Instrument stehen lassen, nicht mal für eine Nacht, weil man das sofort an Hals und Saiten merkt, von den Auswirkungen auf die Elektronik mag ich garnicht erst reden...

    Also, wenn Ihr irgendwie die Möglichkeit habt, dann lasst die Finger von "etwas" feuchten Räumen, Euer Equipment wird es euch danken. Und mir persönlich wären schon 50% dauerhafte rel. Luftfeuchte zu viel, auch wenn die Grenzwerte deutlich höher liegen.

    Grusz,
     
  4. Templar

    Templar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 07.03.07   #4
    Normal ist 50-70% Luftfeuchtigkeit.

    Wir haben gerade ein echtes Problem mit unserem Proberaum, aber ich bin der einzige der das als akut ansieht...

    Die Luftfeuchtigkeit liegt immer bei 80%, wenn alle 4 Mann im Raum sind, dann kommen wir auch mal über 90%, falls das Gerät richtig misst :eek:

    Das ist auch der Grund, warum ich nur meine Gitarrenbox da stehen habe und auch nicht mein teures Röhrentopteil benutze (Das steht aufm Schrank hinter mir). Ich bring jedes mal einen 30 Watt Verstärker mit, den ich an die Box anschließe....


    Wir brauchen unbedingt einen neuen Raum.
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 07.03.07   #5
    Hi und Hallo.

    Joh, eine relative Luftfeuchtigkeit von 50-65 % ist schon sehr gut. Dazu muss man auch sagen, dass ein zu trockener Raum, Instrument (besonders Holz) schaden kann. Also beides ist nicht Empfehlenswert. Bei 80 % Lfk. die ihr habt, hilft noch nicht mal die hygroskopische Wirkung von Feuchtigkeitskillern. Ich würde so schnell wie möglich aus dem Raum raus, den wo sich Feuchtigkeit befindet, ist Schimmel nicht weit. Über die gesundheitliche Folgen brauchen wir (denk ich mal) nicht zusprechen.

    Bye :great:
     
  6. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 10.03.07   #6
    Hab ich genau so gemacht, als wir noch unseren feuchten Proberaum hatten.
    Lass echt so wenig wie möglich da drin stehen und bevor ihr probt lasst auch erstmal ordentlich durchlüften (nachher der Probe auch)! Das hilft immerhin etwas...
    Falls ihr mal den Raum wechselt, oder du deine Box mal mit nach Hause nimmst, schraub sie mal auf und geh sicher, dass sich kein Schimmel gebildet hat.
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 03.11.09   #7
    Verzeiht, dass ich diesen alten Thread ausgrabe, aber ich beginne gerade, einen Kellerraum in einen Proberaum zu verwandeln und habe heute ein Hygrometer hineingestellt: 72%

    Rauminhalt ca. 35m³

    Das Problem: Es gibt keine Fenster und Luken.

    Ist sowas sinnvoll?
    http://www.yopi.de/rev/323229
     
  8. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 04.11.09   #8
    Hast du vielleicht eine möglichkeit eine belüftung einzubauen? Ein kleines rohr in ein anderes zimmer oder am besten nach draußen mit ventilator vor?
     
  9. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 04.11.09   #9
    Hm. So ein Teil stand in nem alten Proberaum von einer meiner Bands. War ziemlich nervig. Lief nämlich durchgehend - nur zur Probe wurde es dann abgeschaltet... Dürfte sich dann auch Stromkosten-Technisch ganz schön summieren... Wenn ihr keine Stromkosten zahlt, sicher kein Problem aber wenn ihr sie zahlt würd ich mir auch Gedanken über den Verbrauch machen...
     
  10. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 05.11.09   #10
    Das wäre zwar möglich, allerdings würde das den noch ausstehenden Schalldämmungsmaßnahmen entgegenwirken.

    Der Raum selbst wäre ansich nicht so feucht (war er früher nicht), aber durch langwierige Renovierungsarbeiten im Gebäude sind die Wände noch voller Baufeuchte.

    Heute war ein Techniker da, der meinte, so ein Gerät könnte die Mauerfeuchte relativ rasch entziehen und dann bleibt es auch trocken.

    Schimmel haben wir gottseidank keinen, nur Salzausblühungen auf dem Wandanstrich.
     
  11. vanderhank

    vanderhank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.088
    Ort:
    Dem Raul seine frühere Stadt
    Zustimmungen:
    1.148
    Kekse:
    33.705
    Erstellt: 05.11.09   #11
    Also, 72% Luftfeuchte ist für einen unbelüfteten Kellerraum ja schon mal nicht allzuviel, deshalb denke ich, dass Du mit dem Luftentfeuchter gar nicht so lange arbeiten musst, bis die Feuchte auf ca. 60% runter ist, deshalb dürfte das Teil für Dich eigentlich gut geeignet sein.
    Ich hatte in einer früheren Band ein etwas kleineres Gerät in einem unbelüfteten Bunkerraum stehen, welches dort allerdings überfordert war, da der Raum viel zu feucht war und sich bereits Schimmel in den Ecken gebildet hatte...

    Gruß
    Hank
     
  12. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 05.11.09   #12
    Problem kenn ich :)

    Lösung war recht einfach: Gute gelüftung bauen, diese muss aber bei Problem verschließbar sein. d.H. sobald jemand krach macht, macht man die teile "zu" und fertig.
    In unserem fall geht nach draußen eing roßes belüftungsrohr. Da stecken wir dann einfach einen 80cm breiten eingerollten teppich rein, und fertig.Draußen hört man nichts mehr :great:

    Aus eigenerfahrung sag ich nur, das diese belüftung extrem wichtig ist. Die proben überlegt man auch ohne, aber danach muss man immer gut durchlüften :)
     
Die Seite wird geladen...