Wie finde ich die richtige Tonart bei schweren Songs?

von Pardus, 29.08.05.

  1. Pardus

    Pardus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    27.11.05
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.05   #1
    Tagauch!
    Habe bem komponieren ein starkes Problem was die Tonart bei den Lieder angeht.
    habe schon viele Sachen ausprobiert, ja, auch die SUFU, aber ich komme wirklich nicht auf was gescheites, bitte helft mir!
    Wenn ich ein Liedl mit Akkorden wie F# E G# D# D G# D# F# F D# D habe, wie krieg ich die richtige Tonart raus?
    Muss man hier irgendwie den Grundton ausfindig machen und dann mit diesem die richtige Tonleiter bzw auch Pentatonik auswählen oder wie funktionniert dies jetzt genau? :confused:
    danke :great:
     
  2. BiFi

    BiFi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.05
    Zuletzt hier:
    22.05.06
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 29.08.05   #2
    Schlagt mich wenns nich so is, aber ich glaube einfach nur die Tonleiter nehmen in die die Töne passen...
     
  3. inoX

    inoX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.05   #3
    was wann welche tonart ist is interpretationssache. du kannst ja auch sagen das nach zwei akkorden n tonartwechsel ist. außerdem kannst du über alles alles spielen. (hauotsache es klingt!)
     
  4. Pardus

    Pardus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    27.11.05
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.05   #4
    Das ist das Problem! Wenn ich ein Lied habe, mit Keyboard und Gitarre, Gesang, die die melody und die "Absicht" des Liedes geben, und ich plözlich beim Solo auf ner völlig anderen Tonart spiele, hört sich das nur schräg an und passt gar nicht!
    Selbst die Variante mit den Tonleitern, ist falsch, man kann nicht einfach zum Akkord Töne aus der entsprechenden Tonleiter nehmen und eine Melodie spielen, dies hat keinen Einfluss auf die Tonart! Dies bestimmt nur ob die Töne "erlaubt" sind auf diesem Akkord, aber die Frage ist hier wie komme ich zur richtigen Tonart!
    Es ist wie vorher erwähnt, interpretationssache, wie man das Lied "Ausdrücken" will, doch wenn bereits ein Teil gemacht wurde, und nun das Solo fehlt, dann muss man das Solo auf der gleichen Ebene, also Tonart des vorher gemachten Teil sein!
    Und jetzt die Frage, wie krieg ich die Tonart raus, damit ich weiss welche Töne passen und welche nicht??

    (Nen bisschen viel text :screwy: , sorry, aber ihr seht, need helop! :great:
     
  5. Tonic

    Tonic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    12.01.07
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    209
    Erstellt: 29.08.05   #5
    Also ich mache es so: ich schaue mir einfach die Akkorde an, wenn ich sie nicht schon weiß. Und setze meine Ionisch Tonleiter dann an beispielsweise C an, wenn ich denke, das könnte die Tonart sein. Ich gehe meistens nach erstem oder letzten Akkord, ansonsten verschiebe ich, bis ich es gefunden habe.

    Wenn alle Töne aus der Tonleitern passen wird es wohl die dazugehörige Tonart sein
     
  6. Pardus

    Pardus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    27.11.05
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.05   #6
    Mhhh, klingt irgendwie logisch..:)
    Doch was ist eine Ionische Tonleiter??
    (Sorry, falls die Frage zu "kindisch" ist...)
    Also du probierst diese Tonleiter auf einem Akkord und setzt sie auf diesen Akkord an? ( Also was genau meinst du mit ansetzen? Dass der erste Ton auf dieser Tonleiter bei C anfängt?)
    Und du nimmst meistens den ersten oder letzten, falls dies dann nicht stimmt, rutscht du einfach nach unten. Richtig?
     
  7. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 29.08.05   #7
    ich versteh das problem irgendwie nicht.

    das hier ist ja das gitarrenforum
    und du willst komponieren

    du solltest die 5 pattern kennen
    aber im grunde reicht auch eine

    lass dir die akkorde (einzeln) also vorspielen
    und probiere wie einzelne töne klingen.

    harmonisch
    oder
    dissonant

    schließe aus mehreren proben auf eine pattern,
    daraus dann auf die tonart

    und probiere dann weiter,
    schließlich können einige akkordwechsel

    wirklich einen tonart wechsel
    in sich birgen!
     
  8. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 29.08.05   #8
    Also wenn du ein Lied mit den Akkorden "F# E G# D# D G# D# F# F D# D" hast, dann hört sich das einfach nur seltsam an.

    Aber bevor du überhaupt mit komponieren weitermachst, solltest dich mal hier durcharbeiten: http://www.justchords.com/theory/index.html
    Besser bei null anfangen und es von dort aus richtig machen...
     
  9. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 29.08.05   #9
    Das sind jetzt aber keine wirklichen Akkorde von irgendeinem Stück oder?
     
  10. Pardus

    Pardus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    27.11.05
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.05   #10
    Ok! Klingt gut! Werde in Zukunft versuchen mit dieser Methode zu arbeiten!!
    Danke! Doch eine Frage hätte ich, es gibt ja Pattern 1-5 für Dur und Moll, welche soll ich benutzen, oder muss ich einfach alle 10 durchgehen? :great:
     
  11. Pardus

    Pardus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    27.11.05
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.05   #11
    Neee! Sind sie nicht, wäre ja schrecklich, und vor allem sind es ja keine Kadenzen!
    Mal neben bei, hat jemand von euch nen guten Link gerade bei Hand wo man Akkorde nachsehen kann wie sie heissen?
     
  12. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 29.08.05   #12
    Töne von A-Moll: A B C D E F G A
    Töne von C-Dur: C D E F G A B C
    Fällt was auf? ;)
    Die parallele Tonart einer Dur-Tonleiter hat die gleichen Töne und beginnt auf der großen Sexte dieser ursprünglichen Dur-Tonleiter (also eine Terz tiefer als der Grundton).

    D.h. für die Gitarristen auch, dass man mit 5 Patterns jede diatonische Tonleiter in allen Lagen spielen kann.

    Wenn du das nicht verstehst, arbeite dich echt mal durch die JustChords Datenbank.
     
  13. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 29.08.05   #13
    Ein einfacher Weg die Tonart zu bestimmen ist, dir den letzten oder den ersten Akkord anzugucken. Der stimmt oft mit der Tonart überein. Also, ist es zB Gm, dann ist die Tonart Gmoll.
    Wenn man gute Ohren hat, kann man auch einfach ausprobieren, welche Pentatonikposition zB gut passt.
    Theoretisch die Tonart zu bestimmen, bedarf schon ein paar Grundlagen. Dazu solltest du mal nach Stufenakkorden googlen oder hier im Forum suchen.

    Wenn du einen Quintenzirkel parat hast, kannst dieser dir auch sehr hilfreich sein. Zufällig habe ich einen bei mir :D :

    [​IMG]

    Stell dir jetzt die blauen Buchstaben als Durakkorde vor, die roten als Mollakkorde. Zu jedem Akkord nimmst du die anliegenden Akkorde dazu, d.h. zu C-Dur (ganz oben), die jeweils Linken und Rechten und den darunter. Somit hast du schon die Stufenakkorde von C-Dur, bis auf einen, den lassen wir mal aussen vor. Also hat C-Dur folgene Stufenakkorde: C,F,G,Am,Dm,Em. Gesehen ? Ganz oben steht C, daneben (bzw darunter) jeweils die Akkorde.
    Gehen wir mal von A-Dur aus. A-Dur steht ganz rechts. Drumherum stehen die Stufenakkorde, also A, D, E, F#m, Hm, C#m. So einfach ist das.
    Wenn du das umgekehrt machst, also du suchst die Akkorde, wo sie sich knubbeln, dann bekommst du oft die Tonart. Natürlich nicht immer.
    Nehmen wir mal Knockin' On Heaven's Door:

    G,D,C
    G,D,Am

    Na ? Hast du es. Wo knubbeln sich G,D,C und Am im Quintenzirkel ?
    Rischtisch :D. Um G-Dur herum.

    Aber am Besten kaufst du dir mal ne Harmonielehre ! :D

    Edit: Übrigens stehen direkt unter den Durtonarten die parallelen Molltonarten, die ja dieselben Vorzeichen haben. Hier noch ein Link zu einer guten Erklärung wann Dur oder wann Moll:

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=80029
     
  14. Pardus

    Pardus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    27.11.05
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.05   #14
    Vielen Dank für all diese guten Tipps!!
    Werde mich in den nächsten Tagen damit beschäftigen!
    Danke nochmals vielmals, ihr seid echt klasse!!! :great: :great:
    Lasse dann bescheid geben wies so läuft... :D :twisted:
     
  15. rockforce

    rockforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    551
    Erstellt: 30.08.05   #15
    E-Dur mit 5Kreuzen da ist Fis Gis und Dis dabei! das dürfte passen! (die is glaub e,fis,gis,a,his,cis,dis,e!)
    ! wenn du dann moll spielen willst...kleine terz runter(das heißt 3 halbtöne ) und wenn du pentatonik spielen willst....würd da jetzt einfach mal probieren ob fis penta. passt!
     
  16. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 30.08.05   #16
    Ey, Rockforce :) . Ich hab 2 Posts über deinem, einen Quintenrizkel gepostet, da steht wieviel Kreuze E-Dur hat. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping