Wie kann ich vernümpftige Solos schreiben ?

von grünes blau, 10.05.07.

  1. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 10.05.07   #1
    Eins vorweg: Ich habe sie Suchfunktion benutzt, verstehe es irgendwie aber nicht, da die Disskusionen meist abdriften.

    Man Macht in der Band ein Lied, und schwubs, muss man als Gitarrist ein tolles Solo dazu schreiben. Das können schnelle schred Solo sein, aber auch langsame und schöne.

    Mein Problem ist nicht das Spielen solcher Soli, sondern das Schreiben.
    Alle soli die ich schreibe, kann man mit anderen irgendwie nicht vergleichen. Sie klingen eintönig, sind immer an der selben Stelle und ganz schnelle kann ich schon gar nicht schreiben.
    Bei meinen Nachforschungen bin ich auf die Pentatonik gestossen. Warscheinlich wird das der Schlüssel zum Besseren sein. Gut, mal geschaut und gute seiten gefunden. Wenn ich die mir jedoch ansehe, glaube ich, dass man Jahre hat, bis man das alles auswendig gelernt :screwy:.

    Ich kann eine Pentatonik, die ich mal aufgeschnappt habe. Die sieht wie folgt aus

    ka, mal g als Grundton
    tabs: "herauf" gespielt:
    e-----------------------3-6----
    B------------------3-6---------
    G--------------3-5-------------
    D---------3-5------------------
    A-----3-5----------------------
    E-3-6--------------------------

    Diese setzte ich überall ein. mit jedem grundton und immer in diesem Muster (darf man das ??)
    Irgendwie klingt die ganze Sache aber nicht so toll.

    Brauche ich mehr Pentatoniken, um anständig spielen zu können ?
    Wenn ja, welche ?
    Kann ich jedes Muster in jeder lage benutzten ? (an jedem Bund anfangen und mit den solben tonabstänen raufspielen)
    Wie muss ich ein Solo schreiben, damit es nicht immer an selber stelle ist (darauf zurück kommt) und nicht so eintönig klingt. z.b. no more tears von Ozzy klingt ganz schön geil.
    Wenn ich ein Lied habe, wie soll ich vorhgehen, um ein schönes solo dazu schreiben zu können ?

    Ich hoffe, dass ein paar von euch ein bisschen Zeit und Lust fienden, mir zu helfen und bedanke mich im vorraus.
     
  2. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 10.05.07   #2
    Das erste finde ich sollte sein, das die die anderen Positionen der Pentatonik lernst. Die die du hast hast ist praktisch das Grundpattern, da es auf dem Grundton der Pentatonik anfängt. Du kannst diese Pattern mit jedem Bund beginnen (auch das, das du hast), du hast momentan die G-Moll Pentatonik wenn einen Ganzton rauf gehst kommst du zu A etc.. Dann solltest du noch die Dur-Tonleiter lernen (evtl auch Moll) und die Theorie der Stufenakkorde (dafür kann ich dir ein Tutorial mailen). Mit diesen Sachen hast du einfach mehr Möglichkeiten ein Solo zu schreiben. Ab dann hilft nur noch üben.

    Noch eine Idee: Wenn du keine Soli schreiben kannst sondern nur spielen, dann spiele und nimm es auf. Dann kannst du es analysieren und feststellen warum manches besser klingt als anderes. Auch kannst du dadurch Fehler hören und in Zukunft vermeiden und deine Improvistionen werden sich stark weiterentwickeln.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 10.05.07   #3
    Jein. Du darfst halt bloß nicht immer stur hoch und runterspielen. Das Aufsagen des ABC macht ja auch noch keinen Text, sondern erst bestimmte Kombinantion zu Wörtern und Sätzen.

    Versuche, aus den Tönen kleine Melodiebögen zu bilden. Töne überspringen, wiederholen, Pausen lassen usw.
     
  4. grünes blau

    grünes blau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 10.05.07   #4
    Das mache ich auch, aber irgendwie kommt eben imemr das selbe bei raus.

    @rockminstrel: Mit dem verschieben nach a, meinst du einfach 2 bünde nach hinten ? (was dann eigentlich wieder identisch wäre, von den Abständen.)
    Was genau muss ich bei der Durtonleiter lernen ? c-d-e.f-g-a-h.c ?!
    und über die Stufenakkorde wäre ich froh :D
     
  5. guitardoc

    guitardoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 10.05.07   #5
    Such mal mit Google im Netz nach Pentatonic. Da gibts jede Menge Lernbeispiele wie man gute Solos zaubert. Die fängst du an nachzuspielen und mit der Zeit fällt dir selber immer mehr dazu ein und du wirst immer besser.
     
  6. grünes blau

    grünes blau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 10.05.07   #6
  7. guitardoc

    guitardoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 10.05.07   #7
    Nein nein, ganz langsam. Schau mal hier: http://www.freeguitarvideos.com/
    Dort kannst du dir die Videos anschauen wie die Pentatonic gespielt wird. Am besten du fängst am Anfang an und arbeitest dich dann durch alle Lessons durch. Auf der Seite findest du Erläuterungen wie gespielt wird, die entsprechenden Videos dazu und die Noten bzw. auch Tabs damit du nachschauen kannst was du spielst. Schau es dir mal an und wenn du noch Fragen hast dann schreib einfach noch mal hier rein, ich helfe dir gerne.
     
Die Seite wird geladen...

mapping