Wie kommt ihr an transponierte Noten/Sheets?

von TravelinLight, 08.10.06.

  1. TravelinLight

    TravelinLight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    716
    Ort:
    Berlin & mein VOLVO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    808
    Erstellt: 08.10.06   #1
    Wenn ihr Songs singen wollt, zu denen es keine zu Eurem Stimmumfang passenden Noten oder Sheets gibt, wie kommt Ihr an enstprechend transponierte Noten?
     
  2. marisch

    marisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 09.10.06   #2
    das können fast alle gängige Notationsprogramme - Nachteil, einmal muß man das Stück einspielen (Midi) bzw. die Noten zu Fuß eingeben.

    Oder die "rückwärtige" Version, Midi vom Stück suchen/organisieren/kaufen/ausleihen, in die entsprechende Tonart transponieren (sollte die gängigen Softwares können) und dann ausdrucken.
     
  3. TravelinLight

    TravelinLight Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    716
    Ort:
    Berlin & mein VOLVO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    808
    Erstellt: 09.10.06   #3
    zur Erläuterung meiner Fragestellung: ist mehr so als Umfrage gedacht. Mich interessiert halt, welche Wege Ihr einschlagt, um an vernünftig transponiertes Notenmaterial zu kommen...
     
  4. lunaberlin

    lunaberlin Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.10.06   #4
    Also ich hab heute mühselig eins von Hand transponiert.... (Harlem Nocturne ;) )
    Uff! War zwar nur einen Ganzton nach unten, aber das dauert bei mir trotzdem STUNDEN!

    Dennoch finde ich es ab und an ganz hilfreich, mal eins Note für Note zu transponieren, dann bin ich wenigstens gezwungen, mich intensiv mit der Materie zu befassen (bei meinen Klavierkünsten kein wirklicher Spass.... aber ich arbeite mich voran)

    ....wenns schnell gehen muss vor der Session oder so ist das natürlich nix.

    Nur zum Akkorde transponieren benutze ich Band-in-a-box, meistens. (Aber das weisst du ja eigentlich eh schon :D )
    Da die B-i-a-b Ausdrucke aber irgendwie nix taugen und meist eher zur allgemeinen Verwirrung beitragen, schreib ich die transponierten Akkorde dann meist doch noch mal von Hand ab.

    Grüsse!
     
  5. Tommi

    Tommi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    20.04.15
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Hameln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 10.10.06   #5
    Hmmm........

    Tue mich da als Vocalist etwas schwer, von wegen Noten. Kann mich nicht erinnern jemals welche gebraucht zu haben ( Pop / Rock / Funk / Soul Cover)

    Wer sich selbst begleiten muß, sieht das sicher etwas anders.

    Habe einmal für eine Sängerin so etwas ähnliches gemacht. "Baby Love " von Mothers Finest. Habe ich per Waveeditor einfach "einen Ton " heruntergepitcht.Da hatte gleich die ganze Band eine entsprechende Vorlage.




    greez
     
  6. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 10.10.06   #6
    Ich geh' auch über ein Notensatzprogramm. Es nennt sich "NotensatzGenie", ist zwar uralt, aber man kann damit fast schon profi-taugliche Partituren erstellen.
    Und natürlich einen gesamten Song inklusive sämtlicher Chords beliebig rauf und runter setzen.
    Klar, Eingabe ist "zu Fuß" - aber da ich mir aus anderen Gründen ein Grafiktablett zugelegt habe, hält sich das in Grenzen.

    Mit den Möglichkeiten von GP5 experimentiere ich gerade noch... das könnte schneller gehen, wenn ich die Partituren so aus'm GP5 rauskriege, wie er sie anzeigt.
     
  7. TravelinLight

    TravelinLight Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    716
    Ort:
    Berlin & mein VOLVO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    808
    Erstellt: 10.10.06   #7
    Jo, oder aber wenn Du als Sänger oder Soloinstrumentalist darauf angewiesen bist, z.B. bei Sessions gierige Begleiter mit Notenmaterial zu füttern, bleibt Dir ja nichts anderes übrig... . Die Sänger wollen zum Teil auch noch die ganzen schönen Standards transponiert haben ... (warum eigentlich? :D ).

    Spaß bei Seite, ist echt ein Problem bei Sessions.


    Grafiktablett - nobel, nobel...

    Dieses GP kannte ich gar nicht, ist wohl (wie ich nach kurzem Googlen feststellte) eher für Gitarristen, oder?

    ÜBUNG MACHT DEN MEISTER... :D



    Bin mit BiB am Ausdruck der Chords die Tage fast verzweifelt, irgendwie habe ich es nicht geschafft, es daran zu hindern, für die paar Chords zwei Seiten mit Notensystemen auszudrucken, wo ich doch nur die Changes wollte... .
    War zufällig auch "Harlem Nocturne" ...
     
  8. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 10.10.06   #8
    Ja, warum eigentlich, Drop-Tuning ist doch so was schönes :D
    Bloß... wo sind dann die Mechaniken von'ne Stimmbänder?:p

    Na ja... Sehnenscheidenentzündungen sind's nicht...

    Sagen wir mal so, ich kam über 'nen Bass-Kollegen dazu, weil es halt auch für Bässe taugt und unsereins (also ich zumindest) eher nach Tablatur spielt als nach Noten (ich kann den Bass-Schlüssel nur... mühsam... lesen). Und mit GP5 kann man halt wirklich klasse Tablaturen schreiben, die mehr sagen, als "welcher Bund auf welcher Saite".
    Außerdem, die neue Version macht selbst auf meinem grottigen Notebook noch 'nen passablen Klang und man kann halt schön Mehrspur-setzen. - Was Du als Tastentäter nicht sooo brauchst, aber wenn man für 'ne ganze Band arbeitet...
     
  9. lunaberlin

    lunaberlin Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.10.06   #9
    Das Problem ist halt, dass der immer den ganzen Chorus eins zu eins nimmt, nix mit A-Teil, B-Teil und Wiederholungszeichen. Recht gewöhnungsbedürftig!


    Das ist ja echt ein Zufall :D
    Vielleicht sollten wir das beim Vocals Treffen aufführen, wenn wir das ohnehin schon gerade beide bearbeiten ;) :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping