wie lange darf man am tag musizieren?

von strassi, 25.10.04.

  1. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 25.10.04   #1
    ich habe mal irgendwann von langer Zeit was aufgeschnappt, dass ein Musiker auch in der Wohnung eine bestimmte Zeit musizieren darf.
    Es geht aber jetzt bei mir darum, dass der Proberaum in einer sogenannten Scheune eingerichtet wird. Die nächsten Nachbarn sind ungefähr 30 - 50 m entfernt und höher gelegen.
    Wenn ich jetzt diesen Raum nicht vollständig leise bekomme, würde ja eigentlich nicht so sehr viel zu hören sein, außer den Bässen nehme ich mal an.

    Zur Frage: Weiß jemand, wie es wegen eventueller Lärmbelästigung dann aussieht?
    Wenn jemand stundenlang mit einer Flex arbeitet, hört man das auch, sind allerdings eher hohe Töne.
    Vielleicht kann ja jemand was zu dem Thema sagen
     
  2. crip

    crip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    13.03.12
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Benningen a.N.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 25.10.04   #2
    mein beitrag ohne jeglich rechtliche grundlage.. rein aus dem bauch raus:

    Ob du musizierst oder mit der flex handtierst is doch egal.. es geht um "lärmbelästigung" ... du musst dich in der regel an humane zeiten halten.. nud es sollte für deinen nachbarn erträglich gestalten.. also von der lautstärke her...

    am besten isses wenn man sich mit den leuten auseinandersetzt und sie bittet doch mal nen statement abzugeben obs zu laut war etc... die meisten (vollspacken und langweiler aussen vor gelassen) sind denk ich auch mal recht human, sofern man freundlich und höflich mit ihnen umgeht und nicht zu viel verlangt (grade am anfang). aber ich denke mal, dass ihr auf keinen fall länger wie 20 uhr oder so spielen dürft... ich denke näcmlich nicht, dass ihr das teil so schalldicht bekommt, dass das wirklich leise ist....
    ach ja.. und sonntags proben wird dann auch schwierig...

    aber wie gesagt.. was rechtlich geregelt ist... kein plan..
     
  3. evil-grin

    evil-grin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.04
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.04   #3
    vor nicht allzu langer zeit gab es zu dem thema ein gerichtsurteil vom lg kiel (glaube ich)!

    danach darf man in einer mietwohnung (!) 2 x 2 stunden pro woche musizieren, egal ob mit band oder alleine.
    allerdings muss nach 20:00 uhr zimmerlautstärke vorherrschen. "ruhezeiten" an sich gibt es offiziell nicht (also außer nach 20:00 uhr), man sollte aber trotzdem nich unbedingt zwischen 1 und 3 proben, die nachbarn wären da erst recht nicht erfreut!


    aus eigener erfahrung kann ich sagen, dass das ordnungsamt unserer stadt versichert hat bis zu 3 mal die woche 3 stunden proben zu dürfen!
    und wenn das ne scheune ist, könntest du glück haben und das gebiet ist gewerbe- oder industriegebiet, dann kannste proben wann du lustig bist!


    aber wenn du sicher gehen willst, ruf einfach mal beim örtlichen ordnungsamt an!
     
  4. strassi

    strassi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 26.10.04   #4
    danke für die Antworten :) Das hilft auf jeden Fall schon etwas weiter. Genau dieses Urteil meinte ich auch, hatte nur die Zeiten vergessen.

    Ich glaube, erst mal soll der Raum fertig werden, dann müssen wir uns das halt von außen anhören. Ich kann mir gut vorstellen, dass grade abends, wenn alles ruhiger wird, der Schall besser bzw. weiter gehört werden kann als tagsüber. Allerdings ist abends die beste Übungszeit :D :D
    Vielleicht müssen wir dann später die Raum in Raum-Lösung nehmen, müssen wir halte ne Weile länger sparen :rolleyes:
     
  5. dnalor

    dnalor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    15.03.10
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.10.04   #5
    Also bei uns hier sind die Ruhezeiten durch die Polizeiverordnung geregelt, sowas gibts in der Regel auch im Netz zum Runterladen. Wenn Ihr 50 m weg seid, dürfte sich die belästigung in Grenzen halten, aber es ist schon am besten, Ihr redet mit den Nachbarn. Zur Not kann man immer noch ein Schallgutachten machen.

    Die 2 x 2 Stunden pro Woche kann ich nicht richtig glauben - zu Hause hängt das von der Hausordnung ab, und natürlich von der Lautstärke. Normales Instrument-Üben kann man durchaus jeden Tag 2-3 Stunden.

    s. zB. hier

     
  6. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 29.10.04   #6
  7. strassi

    strassi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 30.10.04   #7
    danke für die Links :great:

    braucht man halt nur noch den Geräuschpegel messen. Aber is ja nocht nicht soweit. Zumindest hat man damit schon mal gute Vorgaben
     
  8. Talor

    Talor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.09
    Zuletzt hier:
    7.12.09
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    352
    Erstellt: 12.09.09   #8
    Naja ich kann dir gleich sagen, gerade mit Schlagzeug etc., das wird schwer richtig zu dämmen, ebenso wie schon von dir erwähnt die tiefen Töne, und 30 meter, am besten du testest es einfach mal, aber wie lang man am Tag musizieren kann hängt wohl vor allem vom Nachbarn und dir selbst ab, wenn du auf Teufel komm raus Bandproben machst, überlal bis zum Anschlag aufdrehst, wirst du wohl früher oder spätere Probleme bekommen, wenn du gleich von Anfang an dich etwas mit dem Nachbarn absprichst und ihm zeigst, das dir auch daran liegt, dass es nicht zum Streit kommt, wird das sicher besser regelbar sein, vllt dann auch mal mit dem Nachbarn bisschen testen, bzw. auf voller Lautstärke Spielen und beim Nachbarn fragen wie stark er das noch hört etc.

    Und ich vermute mal du kannst dir ja selbst auch denken, dass ständiger Lärm sehr störend sein kann, damit will ich jetzt nicht deine Musik als Lärm bezeichnen, aber für jemanden der das eben dann den ganzen Tag hören muss ist es dass eben ^^
     
Die Seite wird geladen...