Wie mache ich das beste aus meinen Songs?

von angel18, 07.12.16.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. angel18

    angel18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.16
    Zuletzt hier:
    12.07.17
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.12.16   #1
    Schönen Abend!
    Hab mich gerade hier angemeldet, weil ich auf Rat hoffe und ich denke den kann ich hier gut finden.

    Ich habe schon sehr jung angefangen Songtexte zu schreiben und bekam immer wieder aus dem nichts Melodien in den Kopf gesetzt. Mit 16 intensivierte ich das alles - ich habe gelernt wie man Gitarre spielt um mich zu meinen Songs zu begleiten und probierte mich auch in Cubase LE 8 etwas aus.
    Aber nun bin ich 18 und ich weiß nicht mehr so richtig weiter. Ich bin sehr überzeugt von meinen Songs, aber ich bekomme den instrumentalen Teil nicht so hin wie ich es möchte. Ich kann mich zwar zu meinen Songs auf der Gitarre begleiten aber das wars dann auch schon.
    Ich finde aber das Leben ist zu kurz, ich will das beste aus meinen Songs rausholen.. aber wie stelle ich das an?
    Sollte ich versuchen einen Musikproduzenten zu kontaktieren der mir dabei hilft? Ich meine Text und Melodie hätte ich schon alles, es ginge eigentlich wirklich nur um den instrumentalen Teil.

    Ich hoffe ich kann mich auf ein paar Antworten freuen :)

    Lg
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    4.060
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    3.579
    Erstellt: 07.12.16   #2
    Ich find das Problem etwas schwer zu greifen.

    Hast du ein aufgenommenes Songbeispiel anhand dessen du dann genau die Problematik erläutern kannst?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    8.767
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    4.978
    Kekse:
    72.634
    Erstellt: 07.12.16   #3
    Mein Vorschlag: Suche Dir Mitmusiker und gründe eine Band. Dann könnt ihr gemeinsam daran arbeiten.

    Wenn Du versierte Musiker hast, wird auch der Instrumentalteil für Deine Songs gut. Wenn man gemeinsam an so einer Sache arbeitet, kriegt man auch meistens bessere Ideen: Ein guter Basser hat gute Ideen für Basslinien, ein guter Drummer hat gute Ideen für Grooves etc.

    Gemeinsam lernt man dann, wie das alles am Besten zusammenpasst.

    Viele Grüße,
    McCoy
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    3.150
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    1.827
    Kekse:
    7.739
    Erstellt: 08.12.16   #4
    das wäre auch absolut mein Vorschlag gewesen !!!


    wat du bist gerade 18 und findest das Leben ist zu kurz :opa: ......???
    Fertigkeit am Instrument und beim Songwriting zu lernen ist nunmal ein jahrelanger Wachstumsprozeß.
    Das erfordert zwar Geduld, aber Weg dahin ist auch ein Teil des Spaßes daran. Sei also geduldig.

    Wenn du vom großen Erfolg träumst, statt von guter eigener Musik, kannst du dir auch ein "Produzenten" o.ä. suchen.
    (Könnte aber sein das das Musikbiz dich nach ner Weile ausspuckt oder du angewidert davon bist ....?)
    :confused:
     
  5. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.382
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.048
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 08.12.16   #5
    Hallo,
    hört sich sehr nach Ungeduld an :opa: Ein Yedi Du noch nicht bist!
    Du könntest nun mehrere Wege einschlagen: zB Band suchen und Gitarre weiter üben, Klavier, Drums, Bass lernen, theoretisches Wissen aneignen, Unterricht nehmen usw. usf. All dem ist gemeinsam, dass Du noch eine ganze Weile Üben und Lernen musst und dann immer weiter Üben.
    Nicht jeder ist ein Josep Carreras und auch der muss(te) üben :)
    Grüße
    Markus
     
Die Seite wird geladen...