wie macht man das mit der stimme?

von ANDee, 23.04.06.

  1. ANDee

    ANDee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Pörtschach AUT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    196
    Erstellt: 23.04.06   #1
    Hallo

    Ich hätte eine Frage bezglich des Gesangs.
    Wir haben gerade ein paar Songs aufgenommen und stehen jetz komplett an.
    Die Vocals sind zwar gut eingesungen aber mit den Effekten haut das net so ganz hin wie es sollte.
    Also wir haben benutzt:
    Software: Steinberg Nuendo 3
    HW:
    Mic: T-Bone SC 450
    Sounkarte: ESI ESP 1010

    Jetz hab ich gelesen in anderen Threads, dass ich mit dem kompressor spielen sollte.
    Naja jetz spiele ich schon eine ganze weile und irgendwie habe ich das gefühl als ob das net so ganz des richtige is was ich da mache.
    Also könntet ihr Profis da draussen mir helfen wie ich den Standard Kompressor von Nuendo einstellen soll.
    Die Stimme klingt immer so trocken und vorallem leer als ob nix dahinter wäre und wir sie von irgendwo anders kopiert und eingesetzt hätten.
    Weiters fasziniert uns der Sound der Stimme auf dem neuen Bullet For My Valentine Ablum und wollten fragen, was die da noch für FX darüber legen damit die Vocals so geil klingen und ob/wie man das mit den Nuendo Std. Effekten irgendwie nachmachen kann.
    Ja ich weiss die haben besseres Equipment aber was machen die mit den Effekten?

    Hier der Link zu ein paar Songs(für die die das neue bullet for my valentine nicht kennen)
    http://www.purevolume.com/bulletformyvalentine
    Danke für jede nützliche Hilfestellung

    Cheers ANDee
     
  2. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 23.04.06   #2
    ich fasse zusammen;
    du hast ein 100 euro mic!
    eine soundkarte für 250.-
    und wir sprechen hier über dieses programm:

    https://www.thomann.de/de/steinberg_nuendo_30_pcmac.htm
    (ein 2000 euro porgramm!)

    du hast von mischen von vocals kein schimmer....
    und hast aus einem thread erfahren das man mit dem compressor arbeiten soll!

    richtig?:great:

    3...2...1.... hab so zumindest der verdacht;)

    kauf dir ein gutes buch über effeckte und mischen etc...
    wer ein 2000 euro programm kauft hatt keine solchen fragen!
     
  3. ANDee

    ANDee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Pörtschach AUT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    196
    Erstellt: 23.04.06   #3
    Danke für die Hilfe

    Aber wenn du die ganze Geschichte dazu wissen willst dann kann ich mich ja per PM melden.
     
  4. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 23.04.06   #4
    danke für deine PM....

    ich möchte mich hiermit entschuldigen!!

    nun da nuendo grundsäztlich die gleichen "scheissdynamics" hatt wie SX würde ich dir mal anraten was anders zu versuchen!
    d.h. lade dir mal bei wavearts den hier runter:
    http://www.wavearts.com/TrackPlug5.html
    das ist ein chanelstrip... der auch richtig gut klingt! kannst ja es mal mit dem demo versuchen!
    ich bin zwar nicht so der fan von prests aber klicke dich mal durch ...du wirst schnell somit erkennen welcher knopf was bewirkt.... da die meisten Compreossoren und EQ ähnlich aufgebaut sind kannst du dir die prestes z.b. auch mal abschreiben....;) und z.b in die nuendo interne übertragen...
    auch die http://www.kjaerhusaudio.com/products.php plugins sind recht geil und arbeiten besser als die neuendo teile! die classic series ist übrigends free;)

    dir bleibt also nix anders übrig als herumzuschrauben und zu versuchen... oder hier ein sample der vocals reinstellen damit man sich ein besseres bild machen kann!

    ein anständiger micpreamp hilft da auch sehr bei der aufnahem der vocals!

    ich versuch bei meinen aufnahmen immer das instrument richtig aufzunehemn ..d.h richtiges mic, anständiger raum, gut gestimmtes drum z.b.....das ist alles wichtiger als die nachbearbeitung! dort kann man viel mehr rausholen als bei einer nachträglichen bearbeitung des materials! also geb dir mühe bei der aufnahme!!!!! je besser es ohne eq's und compressoren klingt desto einfacher das abmischen!
     
  5. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
  6. ANDee

    ANDee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Pörtschach AUT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    196
    Erstellt: 23.04.06   #6
  7. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
Die Seite wird geladen...

mapping