Wie PA-Komponenten verkabel? Equipment brauchbar?

von Templar, 18.01.07.

  1. Templar

    Templar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 18.01.07   #1
    Hallo zusammen!

    Unsere neugegründete Band probt in einem Raum, in dem vorher schon 2 Bands waren.
    Diese Bands haben Teile ihres Equipments einfach zurückgelassen, die Sachen liegen da schon seit über einem Jahr.

    Treffen mit den Bandmitgliedern und diverse Anrufen, dass sie ihre Sachen abholen können blieben ergebnislos, d.h. wir benutzen einfach deren Sachen, weil es ihnen egal zu sein scheint :confused:

    Hier eine Liste der vorhanden Komponenten:


    Das Problem ist, dass niemand von uns Ahnung von PA-Technik hat. Wir wissen absolut nicht, ob die Sachen gut und brauchbar sind und wie man sie anstöbselt. Wir haben einfach rumprobiert und alles wie folgt verkabelt:

    [​IMG]
    (Blaue Kabel sollen die weißen Kabel sein ;) ). Die Gladiatorboxen sind im Moment nicht angeschlossen, nur 2 der Selbstgebauten!

    Das Ergebnis ist: Wir haben tausend Adapter benutzt, überall sind Wackelkontakte, wir konnten nicht alle Boxen anschließen und der Gesangssound ist leise, rauscht und kratzt aber trotzdem. Aber halt besser als nichts.

    Jetzt seid ihr gefragt: Wie könnte man das am besten verkabeln? Geht das mit dem Equipment überhaupt? Oder sagt ihr z.B. "Der Verstärker ist totaler Müll, ihr bekommt mit dem Zeug nie einen guten Sound!".

    Danke für eure Zeit und Mühe :) :) :)
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 19.01.07   #2
    Das trifft's ziemlich genau, wobei (die mir unbekannten Tops mal ausgenommen) alles außer den Eli Bässen Schritt ist.


    der onk
     
  3. Templar

    Templar Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 19.01.07   #3

    Hm erstmal danke für deine Antwort...

    kann man mit den EV Bassboxen Gesang ausgeben?
    Und ist der Verstärker echt totaler Müll?

    Gibt es evtl. ein Mischpult + Endstufe, womit wir den Krempel ersetzen könnten?
     
  4. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.605
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.551
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 19.01.07   #4
    Moinsen,

    Nein! Dazu brauchst Du Mittel/Hochtöner! In etwa sowas:
    HK Audio PR:O 12 Premium Pro PA-Box

    Ja! Entweder nimmst Du ein PM oder die klassische Variante Mixer und seperaten Verstärker!

    Powermischer z.B. sowas:

    Yamaha EMX-5014 C

    oder die andere Variante:

    Yamaha MG-16 6 FX
    plus
    Verstärker! Der wiederum kommt auf Deine Boxen drauf an.

    Wolle
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 19.01.07   #5

    Edith sagt, sie kauft ein "O"... :o

    Wie WolloBolle schon meinte, dürfte ein Powermischer nicht die schlechteste Wahl für Euren Zweck sein. Bei knappem Budget möchte ich noch ein paar nette Gebrauchtgeräte anraten: Zeck Powermischer der letzten Serie (mit Semiparametrik), Yamaha EMX5000, Soundcraft Spirit Powerstation 600 (oder Vorgänger), evtl. auch die alten Dynacord Powermischer im Design der MCX-Mischpultserie (genaue Bezeichnung ist gerade nicht parat - das Alter...).


    der onk mit Gruß
     
  6. gita delvenakiot

    gita delvenakiot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    29.03.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.07   #6
    Hi,
    wir haben eine stage line Endstufe über mit 1200Watt, die wir nicht mehr benutzen.
    Ist eine no name Endstufe, aber für den Übungsraum völlig ausreichend, wenn Ihr am Anfang etwas weniger Geld ausgeben wollt. Hängt davon ab, ob ihr qualitativ sehr hochwertige Boxen kaufen wollt, oder erstmal was günstigeres.
    Sie hat Speakon Anschlüsse und könnte problemlos mit dem Soundcraft Mischer betrieben werden- wir haben sie nur wenige Male benutzt, weil sie für unsere guten EVs nicht geeignet war. Allerdings ist sie echt superschwer und daher nichts zum rumtouren.
    Also wenn ihr Interesse habt, meldet Euch bei mir...
    Gruß Gita
     
  7. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 19.01.07   #7
    Die Endstufe Ms 6500 ist nicht das letzte, verrichtet bei uns im Proberaum klaglos ihren Dienst. Laut "sticks" ist wohl ein warwick-amp drin, der tuts also erstmal
    Siehe dieser Thread:
    >https://www.musiker-board.de/vb/box...n-t-amp-powermaxx.html?highlight=warwick+6500
    Wichtiger ist die Anschaffung eines Mischpultes, wobei hier kein DJ-Mischer gefragt ist, was eure wohl alle sind. Die Mikros dann natürlich mit XLR-Kabeln angeschlossen, nicht an irgendwelche stereoeingänge drangebastelt, sieht oben im Bild so aus ;)

    Dann zwei Gesangsboxen und ihr könnt erstmal loslegen.
    Welche Mikros habt ihr denn bisher?

    Beste Grüße
    Oli
     
  8. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 19.01.07   #8
    Da würde ich doch die vorhandene MS-6500 vorziehen, die ist zwar relativ schwer, aber
    wenn das Teil nur im Proberraum steht stört das nicht. ;)
    Ich würde erstmal nur einen neuen Mixer anschaffen und sehen das ihr alles an's Laufen
    kriegt. Vielleicht sind die selbstgebauten Boxen ja gar nicht so schlecht und ihr kommt
    damit klar. Falls dem nicht so sein sollte, könnt ihr immer noch Neue kaufen.
    Als zweites würde ich dann an neue Mikrofone denken.

    @ Gita: Das Soundcraft Dingsda ist ein DJ-Mixer mit Cinch Eingängen, also für Mikros untauglich.
     
  9. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 23.01.07   #9
    Ja, die Endstufe vom Store ist baugleich mit der Warwick WPA 6500. Hier ein (schlechtes) Foto http://img.2dehands.nl/f/normal/11499099.jpg

    Bei diesen Bildern
    A-Z hudební nástroje | kytary klávesy bicí aparatury PA technika wir auch die 'äußere Verwandtschaft' mit dem Musicstore-AMP schnell deutlich


    @ witchcraft: 'relativ schwer' ist sehr milde ausgedrückt; ich würde eher sagen: "echtes Eisenschwein" :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping