Wie reagierte das Publikum auf Verspieler ??

von Marc02, 27.05.06.

  1. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 27.05.06   #1
    Hi,

    threads mit dem Thema "Wie war der erste Gig" o.ä. gibts hier ja bereits aber mich würde interessieren wie ihr und/oder das Publikum auf Verspieler reagiert haben. Fällt das wirklich keinem auf ?? Oder war`s mal so übel, dass ihr einen song abbrechen und neu beginnen mußtet ?? Das soll ja das Live-worst-case-szenario sein...........

    Also wir haben heute einen Gig, hatten gestern Generalprobe und es hat alles gut geklappt. Nur bei einem song klang es mal schief, entweder warich oder die Rhytmusgitarre schon "weiter" als die anderen.

    Wir haben aber gestern jeden song nur noch einmal gespielt, als ich und der Rhytmusgitarrist den nochmal spielen wollten weil es der einzige war der nicht perfekt war, wollte der Rest der Band mit Sachen packen und einladen anfangen. "Wieso, ich weiß zwar nicht wer falsch war aber er war superschnell wieder drin. Da wird morgen sowieso vieles anders laufen als wir wollen, damit muß man klarkommen. Und wir spielen einen Gig und gehen nicht zu einer Prüfung".

    Klar, da hat er recht. Und wenn das heute auch wieder an der gleichen Stelle kurz mal hakt ist`s nicht schlimm. Aber ich bin auf die Reaktionen der anderen gespannt. :)

    .......und natürlich auf eure Postings. :)
     
  2. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 27.05.06   #2
    und damit hat er absolut recht.
    es gibt keine gigs wo nicht irgendwer kleine verspieler drin hat, und i.d.R. merken das die zuhörer nichtmal. und wenn sie es merken ist es ihnen scheissegal, weil es bei konzerten nicht um 10000%ige sauberkeit geht, sondern um die show als ganzes. wenn ihr party und stimmung auf der bühne macht, und euer sound insgesamt tight ist, dann juckt es niemanden ob mal ne schiefe note drin ist, oder der eine gitarrist daneben lag. alles nebensächlichkeiten.
    abgesehn davon: bis auf andere musiker achtet eh kein schwein auf euch gitarristen, die schaun alle zu 90% der zeit nur auf den sänger.
     
  3. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 27.05.06   #3
    Wir hatten gestern nen Gig. Ich war bei einem Lied plötzlich ne Achtel voraus. Hab mich kurz rumgedreht damit keiner sieht, dass ich nix spiele und kurz gewartet bis ich wieder drin war. Hat soweit keiner gemerkt.
    Bei nem anderen Lied war die andere Gitarre so krüppelkrum, das hat jeder gemerkt. Wir haben nach dem ersten Takt aufgehört und nach dem stimmen neu angefangen. Das ist alles nicht schlimm.
     
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 27.05.06   #4
    Es ist zwar richtig, dass die meisten - Verspieler nicht merken, aber ich habe häufig (bei Cover) gehört, dass dann gesagt wird - der Song war nicht so gut - ohne das derjenige das dann begründen konnte.

    Schlimmer ist, wenn ein Sound komplett daneben ist. Also z.B. der Guitaro den Sound total verzerrt obwohl eher clean passt - oder z.B. der Keyborder bei einer Rocknummer den "deutschen Schlagersound" ala Tischhupe einstellt usw. usw......

    Noch schlimmer ist, wenn alle Musiker den Song "zuspielen". D.h. jeder muss immer zumindest einen Ton mitspielen.:mad:
    Da vermatscht alles.
    Die Kunst ist, sich zurückzunehmen. Weniger ist mehr ! :great:


    Topo :cool:
     
  5. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 27.05.06   #5
    GEnerell fält mir auf, dass gerade junge Bands zuwenig Aufmerkskeit auf Arrangements legen.
    Ansonsten macht dir keinen Kopf wegen den ein oder anderem falschen Ton. Irgendwas geht immer daneben. Solange es keine große Patzer (falsche Einsätze, falsche Tonarten) sind kriegt das keiner mit und selbst wenn passiert das halt mal.
     
  6. Lightshow

    Lightshow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    20.03.12
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    133
    Erstellt: 27.05.06   #6
    ja, wenn was schief geht, entweder gar net anmerken lassen, oder selbst lachen, das kommt am besten!
    net knallrot weden und heulend aus dem saal rennen;)
    MFG
    Lightshow
     
  7. Marc02

    Marc02 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 27.05.06   #7
    Nee, nee ich habe kein panik. Ich bin etas aufgeregt aber die Vorfreude überwiegt ganz klar weil ich denke, dass wir gut vorbereitet sind.

    Mich interessieren nur mal eure Erfahrungen, ich muß mich nicht beruhigen. :)
     
  8. M.U.Y.A.

    M.U.Y.A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 27.05.06   #8
    Es gibt keine Verspieler, nur dissonante Improvisationen...

    Bei meinem ersten Gig ist auch ne Menge nicht so gelaufen, wie es sollte, trotzdem sind die Verspieler einzelner niemandem aufgefallen. Muss man sich einfach keinen Kopf machen, wird schon.

    greetz

    M.U.Y.A.
     
  9. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 27.05.06   #9
    Grundsätzlich: IMMER WEITERSPIELEN, UND NICHT AUFHÖREN!

    Ausnahme bei gerissenen Saiten natürlich. Dann Saitenwechsel, den nächsten Song auf der Setlist spielen, und den "abgebrochenen" Song an den Schluß hängen.
     
  10. hullabalooza

    hullabalooza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Crewe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    820
    Erstellt: 27.05.06   #10
    Bei einem Gig hab ich mal ein Lied zwei Halbtöne höher angefangen und es waren auch noch Leersaiten mit dabei, also ziemlich stranger Sound, aber nach zwei Takten des Riffs einfach normal weitergespielt, hat keiner gemerkt, obwohl sogar 1-2 Gitarristen zugehört haben. Naja, wenn sich das Schlagzeug nicht verspielt, merkts eigentlich fast niemand, würd ich sagen. Is halt scheiße, wenn dann der Rhythmus plötzlich n bißchen hängt.
     
  11. DocKeule

    DocKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Freiburg, Breisgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 27.05.06   #11
    Normalerweise bemerken 90% der Zuschauer nicht, wenn man mal ein oder zwei Halbtöne daneben greift, vorausgesetzt, das geht nicht das Halbe Stück so weiter. Vermeiden sollte man allerdings wirklich, sich den Verspieler anmerken zu lassen oder aufzuhören zu speieln. Dann bekommt es wirkliuch jeder mit.

    Schwieriger ist es schon, wenn man aus dem Rhythmus kommt, denn das bekommt der geschultere Zuhörer dann schon eher mal mit.
     
  12. KoHRaVen

    KoHRaVen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    334
    Erstellt: 27.05.06   #12
    kann ich nur zustimmen.

    aber auch wenn man einen song total verkackt würde ich den auch ersma auslassen (oder eben nochma ans ende stellen) weil wenn man dann direkt nochma anfängt is das irgentwie peinlich wie ich finde. ;)
     
  13. e4gLe

    e4gLe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.03
    Zuletzt hier:
    1.04.09
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.06   #13
    Ich habe auf der Bühne keine Erfahrung, hab nur öfters klaviervorspiele, wo ich dann 1-2 st+ücke spiele, wenns sich ergibt. Bis jetzt kann ich fast jedem hier zustimmen. Auf keinen Fall aufhören zu spielen. Ich bin letztes Mal mit der rechten Hand rausgekommen, hab dann einfach mit der linken weitergespielt und die rechte wieder dazugenommen, wirklich gestörts hat keinen und wenn du das dir nicht anmerken lässt, dann merkts keiner. Einfach selbstsicher weiterspielen, bloß nicht ne gequälte grimasse ziehen oder irgendwie aufhören oder weinen *g*
     
  14. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 27.05.06   #14
    bei gerissenen saiten sollte man wenn möglich auch weiterspielen find ich. wenn man kein floyd rose oder so hat und man das lied trotzdem irgendwie weiterspielen kann.
     
  15. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 27.05.06   #15
    letzends hatten 2 kollegen nen gig, und da waren die beden gitarren ca nen 4tel ton auseinander gestimmt, hat auch keiner gemerkt, ausser den musikern im raum.
     
  16. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 27.05.06   #16
    Is auch meine Meinung. Hatte das bei unsere letzten offizielen gig, da ist mir bei einem Lied die Seite gerissen, war die D Seite, das ging noch da kein Solo drin war und ob man bei einem powerchord nu einen Ton weglässt fällt auch nciht groß auf wenn man 2 Gitarristen hat.

    Problem dann war nur das ich meine erstatz klampfe genommen hab und die auf Drop- c gestimmt war und wie als nächstest Pushed Again spielen wollten, also musste man die auch nochmal umstimmen, das war dann doch ein wenig doof.:D
     
  17. Stefan L.

    Stefan L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 27.05.06   #17
    Solange man sich nicht anmerken lässt das es ein Fehler ist ist es auch nicht so schlimm.
    Ich habe schon Leute auf der Bühne gesehen die sich bei jeden Verspieler fast beim Publikum entschuldigen wollten. Das kommt auf jeden Fall nicht gut an. Einfach weiterspielen und alles wird gut ;)

    Als ich in meine jetzige Band eingestiegen bin(hab den alten Gitarristen ersetzt) hatte ich nach drei Wochen schon den ersten Auftritt und stand noch mit Notenblättern auf der Bühne. Bei einem Lied hatte ich dann einen Blackout und ich konnte es gar nicht mehr. Da musste kurzerhand der alte Gitarrist nochmal auf die Bühne ;)
     
  18. Templar

    Templar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 28.05.06   #18

    Yo richtig. Vor kurzem war hier auch eine Band, mittem im Lied ist dem Sänger seine A Saite gerissen, sofort habens alle anderen Bandmitglieder gemerkt und vom Lied einen sauberen Übergang in eine Jamphase hingelegt, d.h. irgenwdas gespielt, was gut klang.

    Der Sänger hat in der Zeit die Saite entfernt, angekündigt "dann muss es eben ohne gehen" und das lied ging weiter.

    Sehr cool gelöst :great:
     
  19. karl arsch

    karl arsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    5.06.13
    Beiträge:
    77
    Ort:
    warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #19
    also wenn uns das passiert (was öfter mal vorkommt) spielen wir den direkt nochmal. man kann nen lustigen spruch (a la "weils so schön war, noch mal!" oder "das war die kurze version, die lange ham wir auch noch auf lager!") drüber weggehn.
     
  20. Jonny Cecotto

    Jonny Cecotto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.12
    Beiträge:
    234
    Ort:
    nähe Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 29.05.06   #20
    auf jeden fall weitermachen!!! Im Notfall kann bei ner gerissenen Saite auch mal kurz der Bodentuner bemüht werden!

    Verspieler bemerkt der allgemeine Konsument eh nicht ;-) und selbst Musikern fällt das oft nicht auf, außer man spielt Covers, dann glotzen sie einem mit Argusaugen auf die Finger :rolleyes::D!
     
Die Seite wird geladen...