wie rutscht man schneller. also zb vom 1-9 bund?

von Deep Purple, 09.03.04.

  1. Deep Purple

    Deep Purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    19.06.07
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.04   #1
    also ich hab das prblem das ich wenn ich zu püacke nich rutschten kannalso zu langsam. wenn ich nich zudrück klingen die seiten nich...ja dumme frag aber bringt es was wenn ich da fett an den hals mache? weil der daumen bremst ja letztendlich. na is plöde aber wie macht ihr das?...könnte ja auch daumen entlasten in dem ich die gitarre zurück ziehe also linke hand einfach zum körper...na das bringt aber auch nicht viel
     
  2. iron maiden

    iron maiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.09
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.04   #2
    mach ma n paar übungen bei denen du den daumen garnicht hinten anlegst und nur aus den fingern spielst....also son par läufe ebend was weiß ich 1-3-4 oder 1-2-4 oder sowas.
    also den daumen nicht anlegen .das ist allgemein ma ne ganz gut übung
     
  3. kaliKaze

    kaliKaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    28.06.12
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.04   #3
    mach ma n paar Koordinationsübungen auf deiner Tastatur, vielleicht ist es dann leichter für uns zu verstehen, was du meinst :D
    Nichts für ungut, nich bös´ gemeint :D :D :D
     
  4. CHILDofTOOL

    CHILDofTOOL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.08
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 09.03.04   #4
    Ich kann leider auch net wirklich lesen was du meinst. Aber soweit das geht, würde ich sagen, beim Rutschen musst du die Kraft auf die Finger legen. und nicht die ganze Hand anspannen. den Daumen etwas lockern und dann einfach ziehen und schieben in einem. :-)
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 10.03.04   #5
    So wie bei Childoftool gehts.

    Ich nehme den Druck von Daumen fast ganz weg. Der Hals liegt beim Rutschen nur unterhalb des Zeigefingers leicht an. Da reicht als Gegendruck, falls Töne gegriffen sind und gleichzeitig dient es als "Führung" für die Hand.

    Allgemein habe ich immer wieder festgestellt, dass Gitarristen,die noch nicht so lange spielen, vie zu kräftig am Hals und auf den Saiten herumdrücken. Kraft braucht man beim Benden oder als Ausdauerkraft bei längeren Soli, nicht jedoch beim üblichen Runterdrücken von Saiten. Das sollte man so locker wie möglich machen.

    Was das Gleiten jedoch erheblich erschwert: Schweißhände, verpekte Saiten auf denn man schlecht gleiten kann, klebrige Halsrückseite (immer schön sauber machen!). Leute mit Schweißhänden sollten gleich nach dem Spielen den Hals und die Saiten mit einem Tuch "trockenlegen". Das beugt Ablagerungen vor und hält die Saiten etwas länger frisch und gleitfähig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping