wie spiel ich raggae

Stoli
Stoli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.15
Registriert
25.04.05
Beiträge
1.345
Kekse
1.389
Ort
Amberg
hi

mein gitarrenlehrer hat einaml so n paar reggae-griffe gespielt
kennts ihr da welche?
 
Eigenschaft
 
K
kusi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.768
Kekse
2.262
Ort
schweizz
hi

für was hast du denn n gitarren leher? frag den doch ;)


dur, moll, maj7, .... alles mögliche halt. es kommt vielmehr auf den rythmus an als auf die griffe!


btw; schau mal in die neue guitar, da ist n workshop mit dem gentleman-gitarristen :)


mfg kusi
 
thomas.h
thomas.h
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
2.886
Kekse
5.492
Stoli schrieb:
hi

mein gitarrenlehrer hat einaml so n paar reggae-griffe gespielt
kennts ihr da welche?

Nein, aber dein Gitarrenlehrer :screwy:
 
patrice
patrice
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.07
Registriert
26.12.04
Beiträge
860
Kekse
378
Ort
Melchnau (CH)
Hallo,

Reggae spielst du einfach aus einem Gefühl heraus... frag' mich nicht warum, bei mir ist das immer so. Es ist so, dass nicht die Griffe eine Rolle spielen, sondern der "Reggae-Rhythmus", es gibt z.B. den binären Rhythmus und den ternären, soweit ich mich noch errinern kann, spielen viele den ternären Reggae-Rhythm.

Genug Theorie... ich würde Reggae einfach easy und "laid-back", nicht unbedingt auf den "Punkt genau" spielen, so das das Feeling kommt, abheben zu können.

Ein kleines "Reggae-Riff" aus einem Buch, im Anhang als .jpg ;)

Hoffe, ich kann dir helfen!

M.F.G.
Patrice
 

Anhänge

  • reggae.JPG
    reggae.JPG
    20,8 KB · Aufrufe: 355
Dr.Network
Dr.Network
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.08
Registriert
22.04.05
Beiträge
164
Kekse
32
Ort
nein man kann nicht einfach paar Griffe nehmn und dann reggae spielen der Rythmus ist ganz wichtig (!!!!!) man spielt immer auf 2 also man zält "1 und 2 (Schlag) und 3 und 4 (Schlag)" Also man kann Reggae eigetnlich nur gut spieln wenn man ein Schlagzuegkollegen hat... oder man zählt dann kommt son Reggae Rhytmus raus...
 
RodLovesYou!
RodLovesYou!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.18
Registriert
01.01.05
Beiträge
1.080
Kekse
507
Dr.Network schrieb:
nein man kann nicht einfach paar Griffe nehmn und dann reggae spielen der Rythmus ist ganz wichtig (!!!!!) man spielt immer auf 2 also man zält "1 und 2 (Schlag) und 3 und 4 (Schlag)" Also man kann Reggae eigetnlich nur gut spieln wenn man ein Schlagzuegkollegen hat... oder man zählt dann kommt son Reggae Rhytmus raus...

was erzählst du denn?
man spielt reggae auf jedes UND und nicht auf 2 und 4 :screwy:

also

1 und 2 und 3 und 4 und
Rot = Anschlagen.

in der neuen Xounds ist auch ein einsteiger-reggae kurs.
Könnt ich nachher mal einscannen, wenn mein Scanner funktioniert.

 
I
Ickebiwa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.15
Registriert
18.10.04
Beiträge
36
Kekse
0
Ort
Stuttgart
In der "neuen" Guitar ausgabe ist ein Workshop mit dem Gitarrist von Gentleman
ist sehr gut wie ich finde, einfach gute Riffs. Zeitschrift kostet 5,40€ glaube ich, kann ich nur empfehlen, habsie Aboniert!
mfg
 
patrice
patrice
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.07
Registriert
26.12.04
Beiträge
860
Kekse
378
Ort
Melchnau (CH)
Was auch sehr gut wäre, wenn dich ein Bassist unterstützten würde, ein Drummer wäre natürlich auch nicht schlecht, aber bei mir ist Bass in Reggae wichtiger als Drum.

Patrice
 
sw_
sw_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.10
Registriert
17.04.05
Beiträge
144
Kekse
10
ein wah pedal kann auch recht nützlich sein nur so nebenbei :D
 
P
Phil_5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.12
Registriert
29.06.05
Beiträge
256
Kekse
0
zum rythmus is am besten du holst dir mal ein paar mp3s dann kommst eh fast von alleine rein sonst schau mal dassu raggea tabs von z.B. Bob marley krigst und guck da mal genau rein
 
Lasse Lammert
Lasse Lammert
HCA Amps und Aufnahmetechnik
HCA
Zuletzt hier
20.09.19
Registriert
30.03.05
Beiträge
4.063
Kekse
35.603
Ort
Lübeck
ist ja alles gesagt.

dr.network und rod, ihr habt beide recht, es gibt nicht nur EIN rhytmus-pattern, muss halt dieses "backbeat-feeling" haben.

ich spiele bei reggae gerne 9er chords, kannst aber wie gesagt alles spielen, da es primär halt auf den rhyt ankommt (siehe oben)., z.b. sogar auch nur "finger quer-rüber", dann die kombi aus rods und dr. anschlagpattern klingt gut,z.b. auf die "und" gegriffen und auf die 2,4 finger anheben (deadnotes) oder so.

kiffen hilft da auch ganz dolle ;)
 
P
Phil_5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.10.12
Registriert
29.06.05
Beiträge
256
Kekse
0
metalaxe schrieb:
kiffen hilft da auch ganz dolle ;)

looooooooooooool da muss ich dir recht geben wennste genug geraucht hast kannst alles spielen :D
 
Speet
Speet
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.14
Registriert
07.11.04
Beiträge
504
Kekse
371
Moin!

Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich schon selber seit 3 Jahren Dub und Roots Rock Reggae mache!

Es wird viel Müll über die korrekte Spielweise erzählt, also hör nicht auf alles.

Traditionell (Jamaika/Afrika) spielst du tatsächlich auf der 2 und 4. Ich denke, dass die Europäer irgendwann mal das Schlagen auf den "Unds" eingeführt haben.

So, nochmal zum Verständnis:

1--2--3--4-- (4/4 Takt)
.--.--x--.-- (Rimshot)
.--.--x--.-- (Bassdrum)
x--x--x--x-- (Hi-Hat)
.--S--.--S-- (Skank (Gitarre/Klavier etc))

Das Schlagzeug variiert natürlich!

Es gibt insgesamt zwei Methoden, wie du die Saiten anschlägst. Entweder gedämpft oder normal "offen". Es wird immer von oben angeschlagen und meist werden nur die untersten/dünnsten 3-4 Saiten angeschlagen.
Wenn du die gedämpfte Variante probieren möchtest, kannst du nach dem Downstroke noch einen Upstroke machen (z.B Slave Driver von den Wailers). Des weiteren solltest du bei jedem Schlag die Saiten mit der Greifhand leicht (!) hinunterdrücken. Am Anfang hilft es vielleicht, wenn du dir nen Taschentuch unter die Saiten am Steg klemmst.

Roots Rock Akkorde findest du z.b hier: http://www.broz-reggae-tabs.com/tab_post/liste_artiste.php

Als Gitarren eignen sich (für den traditionellen Sound) die Gibson Les Paul + ES 334 mit P90 Singlecoils (Earl Chinna Smith hatte z.B die ES), sowie (in seltenen Fällen) die Fender Strat. Die Strat ist besonders für den gedämpften Skank/Akkord gut. Bei ihr solltest du/man den mittleren Tonabnähmer wählen.

So soviel erstmal dazu :) sry für die Rechtschreibfehler (bin einfach zu müde)

Speet

Edit: Spiele ganz normale BarréAkkorde und keine neumodischen "reggae"Chords. Bei offenen Akkorden hören sich meiner meinung nach die höheren akkorde gut an (z.B anstatt des Cs im dritten Bund, das C im 8 Bund).
Bei gedämpften Akkorden solltest du möglichst in der Mitte des Griffbretts (z.B 5 Bund) die Akkorde spielen. Zu weit oben hören sie sich zu dünn an und zuweit unten schwingen die Saiten zu stark.
Ca 95% des Reggaes ist übrigens in Moll.
Und wenn man sich mal mit den Texten auseinandersetzt (70er Reggae aus Jamaica), dann ist das Vourteil des Sunshine/Alles Kiffer/Ras Tafari Makkonen = Kiffergott/etc Reggaes schnell behoben :great:
 
Stoli
Stoli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.15
Registriert
25.04.05
Beiträge
1.345
Kekse
1.389
Ort
Amberg
thx an alle aber den rythmus kann ihc ja aber es geht mir um die griffe
man kann glaub ihc kein c-dur als raggae spieln, oder?
 
Speet
Speet
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.14
Registriert
07.11.04
Beiträge
504
Kekse
371
Wieso das denn nicht?

4x Amoll 2x Cdur 2x Dmoll (nur so als sehr oft vorkommendes Beispiel)

Speet
 
Stoli
Stoli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.15
Registriert
25.04.05
Beiträge
1.345
Kekse
1.389
Ort
Amberg
muss ich dann alle 6 saiten anschlagen?
 
Speet
Speet
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.14
Registriert
07.11.04
Beiträge
504
Kekse
371
Ne! Hab ich doch in meinem Text geschrieben. Du kannst zwar alle 6 Saiten anschlagen, aber 3-4 hören sich besser an!

Speet
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben