Wie tief mit der Bassposaune

von selmer, 04.07.06.

  1. selmer

    selmer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.14
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 04.07.06   #1
    Hallo, Ich habe heute zum ersten mal eine Bassposaune gespielt und habe mir vorgestellt dass man tiefer als wie mit der Normalen posaune kommt.
    Ich komme mit der Posaune bis F hinunter wie weit kommt man mit der Bassposaune runter? hat jemand eine Grifftabelle?

    LG. Philipp
     
  2. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 06.07.06   #2
    Der tiefste Ton auf einer Baßposaune mit Quart- und Terzventil ist etwa das B der Subkontra-Oktave, eine Oktave unter dem Kontra-B. Es hängt ein wenig aber von Instrument und von der Lippenspannung ab, ob man nicht auch etwas Subkontra-A-ähnliches spielen kann.

    Harald
     
  3. Don Eragon

    Don Eragon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.06
    Zuletzt hier:
    13.03.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.06   #3
    die tiefe hängt natürlich nur an dem ansatz des bläsers, allerdings nimmt eine tenorposaune ab einer bestimmten tonlage die töne nicht mehr so schön auf, also je größer und besser der resonanzkörper (hier: posaune) gearbeitet ist desto schöner sprechen die töne an...
     
  4. selmer

    selmer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.14
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 18.07.06   #4
    Ich habe bei meiner ein Quart und Quint ventil ist da ein unterschied zum Q.T. Ventil?
     
Die Seite wird geladen...

mapping