Wie Übt ihr euren Gesang? (Tipps & Tricks)

von Sushi69, 11.09.06.

  1. Sushi69

    Sushi69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 11.09.06   #1
    Hi!
    Ich hab hier im Gesangs-Forum noch nie etwas gepostet, bin also noch Neuling.
    Allerdings singe ich schon seit längerem.
    Folgendes hat mich dazu bewegt, hier mal ein paar fragen zu stellen.

    Ich hab mich bei Superstars beworben, eigentlich mehr so zum Spass. Bin dann auch gleich durch das erste Casting gekommen und war letztendlich, gestern vor der wohl bekannten Fernseh-Jury gestanden. Hab also mein Zeugs vorgesungen und bekam dann folgende Kritik:
    Mein Gesang sei Gut, aber halt einfach nur Nett. Außerdem müsste ich etwas mehr an meiner Aussprache arbeiten.
    Also alles in allem eigentlich besser als ich erwartet hatte. Bin aber leider nicht weiter gekommen.:o

    Jetzt zu meinen Fragen:
    Gibt es irgend eine möglichkeit seine Aussprache zu Trainieren?
    Habt ihr vielleicht einen Tipp, wie man nicht nur Nett, sondern auch mal etwas Agressiver singen kann? (kein Screeming, sondern einfach nur etwas härter)
    Gibt es möglichkeiten, sich aufzuwärmen, ohne das man gleich nen Song singt?
    Oder so ne Art Trainingsplan? Wie Übt ihr denn?

    Vielleicht sollte ich dazu sagen, das ich hauptsächlich mit Gitarre singe.
    Also ein paar Tipps von alten Hasen wären echt Super!
    Vielen dank im vorraus!

    Ps: Ich könnte auch mal was Hochladen, damit ihr mir vielleicht direkt mal verbesserungen vorschlagen könnt!
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 11.09.06   #2
    Zum Aussprache üben: Stichwort "Korken" in die SuFu ;)

    Zum "nicht nett singen" - Stichwort: "Stimme anzerren", rauchig singen

    Aufwärmübungen/Trainingsplan: Die Frage zeigt mir, daß Du Dich wirklich noch nie mit Singen jenseits dessen, daß Du's tust beschäftigt hast 8)
    Schau' Dir doch mal den Thread zur Gesangsliteratur durch. Dort findest Du viel über die Übungs-CDs der Bücher.
    In den Büchern finden sich dann auch "Übungspläne" und so weiter.

    Wie ich übe: na ja, so wie meine Gesangslehrerin mir's sagt ;) Ein Mix aus technischen Übungen und Songs.

    Für konkretere Fragen wäre es tatsächlich nicht schlecht, Dich mal zu hören.
     
  3. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.242
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 11.09.06   #3
    Dafür schon mal Respekt. Ich hätte keine Lust, mir von einem Hobby-Musiker wie Dieter Bohlen was erzählen zu lassen - oder meinst Du "Popstars"?

    Das ist noch relativ einfach. In erster -Linie also wenn man keinen ernsten Sprachfehler hat - einfach mal bemühen, deutlich zu sprechen und zu singen. Das wird Dir am Anfang ein bißchen geschwollen vorkommen, aber in Wirklichkeit ist das ganz normales Sprechen. Manche schwören auf Korken zwischen den Zähnen. Wenn das alles tatsächlich nix hilft, vielleicht zu einem Srech- oder Gesangstrainer.

    Ne andere Frage wäre noch, ob der Fehler nur beim Singen in englischer Sprache auftaucht, oder auch in Deutsch. Nur beim Singen oder auch beim Sprechen? Oft neigen Sänger beim Englisch singen zum "kodderigen" Überziehen/Übertreiben der Aussprache, wodurcvh es schwerer zu verstehen wird.
    Erstmal wissen die Juroren auch nicht alles, zum anderen muss mit "nur nett" nicht unbedingt gemeint sein, dass der Gesang nicht agressiv genug war. "Nur nett" kann eben auch heißen "okay" oder "angenehmes Mittelmaß"...

    Wie man bestimmte Gesangstechniken trainiert, findest Du unter "Workshop/FAQ". Zum Thema Gesangstechniken gibt es hier auch schon etliche Threads, die Du mal durchstöbern könntest.

    JA... aber mal her damit - dann kann man auch gleich hören, was die Damen und Herrenh mit "nur nett" wohl gemaint haben könnten.
     
  4. Sushi69

    Sushi69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 11.09.06   #4
    Also danke erst mal für eure schnellen Antworten!
    Das mit dem Gesngslehrern is so ne Sache. Ich arbeite 3 Schichten und hab deshalb nur bedingt Zeit. Deshalb hab ich kaum die möglichkeit in eine Musikschule oder zu einem Lehrer zu gehn. Ich versuche halt so das beste daraus zu machen.
    Aber der Tipp mit den Büchern ist schonmal ne super Sache, bin ich jetzt selbst nich drauf gekommen, obwohl es eigentlich nahe liegt! ^^
    Eigentlich bin ich mehr der Gitarrist, weshalb ich mich noch nie so sehr mit dem Thema Gesang auseinander gesetzt habe. Ich sing halt nur!^^

    Mal schaun ob ich heute noch dazu komm mal schnell was auf zu nehmen, damit ihr mal nen Anhaltspunkt habt!

    Ne, ich mein schon "Deutschland sucht den Superstar". Wenn ich ehrlich bin, hab ich auf das was der Dieter zu mir gesagt hat, nich so gehört, weil es halt einfach nur dummes dahergelaber war. Aber die Kritik von Heinz Henn und Frau Lukasedar war da schon Konstruktiver. Es war eigentlich keine schlechte Kritik, sondern nur ein paar Verbesserungs-Vorschläge. Das spornt einen dann doch an, da man eigentlich bei den Leuten nur mit dummen Sprüchen rechnet!:)

    Ich werde zwar so etwas nicht mehr mitmachen, aber ich will mal etwas mehr meine Gesanglichen Fähigkeiten ausbauen!
     
  5. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 11.09.06   #5
    Chor sehe ich da auch schwierig.
    Bei Privatunterricht kann das aber gehen, da ist der Lehrer oft flexibel. Das muß - je nach Lehrer - auch nicht teurer sein, als Musikschule.
    Mein Klavierlehrer damals hat die Stunden ungefähr 14-Tägig nach Absprache mit mir gemacht (Tag - Uhrzeit flexibel) und das hat mich sogar weniger gekostet, als Musikschule.
    Nur als Tip.

    Na ja... wer liest schon über das Singen :D

    Würde mich freuen, was von dir zu hören und dann seh' mer weiter.
     
  6. Sushi69

    Sushi69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 11.09.06   #6
    So, hab mal ganz schnell was mit Windows Recorder aufgenommen. Sound is schlimm, weil mit Headset Micro!
    Aber ihr versteht vielleicht was die mit Nett gemeint haben! :)

    RapidShare Webhosting + Webspace

    Viel spass beim reinhörn und schonmal danke im vorraus!
     
  7. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.242
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 11.09.06   #7

    Ich finds recht gut... Nett - nun ja - Song ist ja nun mal auch eher ein schöner ruhiger Song mit Country-Pop-oder Singer/Songwriter-Flair.

    Wahrscheinlich passtest Du nur nicht ins Vermarktungskonzept der neuen DSDS-Staffel. Mach mal ruhig weiter. Ich find Deinen Stil gut.

    Wenn Du aber wirklich "agressiver" oder härter klingen möchtest, versuch es doch erst mal mit einem härteren Song. Den wirst Du ganz automatisch anders singen. Deine Ausprache finde ich ebenfalls recht gut.

    Troztdem: ich freue mich schon auf die neue Staffel. Das werden wieder ein paar feucht-fröhliche und laute Guckgruppen-Abende vor dem TV mit hohen Wetteinsätzen. Schade, dass ich nicht auf Dich setzen kann.
     
  8. the_restless

    the_restless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Nähe Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 11.09.06   #8
    Huhu

    habs mir auch grad angehört. ich find die englishausgabe (tolles wort, ich weiß ^^) teilweise noch einen spur verbessernswürdig, aber das kannste ma irgendwann nebenher machen ;).
    da bekommt man richtig lust, mal clean zu singen... ich glaub ich klemm mich da auch ma hinter :)

    mfg

    bene

    PS: weiter so!

    PS2: siehe signatur :p
     
  9. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 11.09.06   #9
    WOW!!!!

    Und da willst Du von uns noch was lernen?
    Kompliment, mir gefällt das sehr gut.
    Und... sei froh, daß Du in dem Laden nicht verheizt wirst. So kannst Du den Spaß an der Musik behalten.

    Wenn ich Du wäre würd' ich echt mal suchen, ob ich nicht einen privaten Gesangslehrer finde, der mit Deinem etwas ungewöhnlichen Stundenplan umgehen kann.
    Meiner Ansicht nach ist da verdammt viel Potential.
    Und... im Gegensatz zur Gitarre kann man das Singen viel beiläufiger üben.


    PS: Wieso erinnerst Du mich nur ständig an meinen Lieblings-Snack :)
     
  10. siniman

    siniman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 11.09.06   #10
    Hi Sushi
    Also ich hab es mir gerade angehört und finde es natürlich schon ganz gut.
    Man merkt dass du schon länger singst.

    Warum du nicht weitergekommen bist,kann ich mir allerdings gut vorstellen.
    1. Tobias Regner hat die messlatte,was rockigeren gesang bei dsds angeht massiv nach oben verschoben.
    2. Der wiedererkennungswert der stimme.Ich glaube das haben die mit"einfach nur nett" gemeint.
    Aber das ist nur eine frage der zeit.Wenn du genauso verbissen deinen gesang übst wie deine gitarrenskills,dann wirst du bestimmt bald ein richtig guter sänger.
    Also :great:

    Übrigens,dein Spruch müsste heissen:
    Das Leben ist ein scheiss Spiel,.......aber die grafik ist der Hammer!
     
  11. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.242
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 11.09.06   #11
    Ich fand den Tobi auch ganz OK - Aber "wiedererkennen" würd ich seine Stimme nie... da finde ihn hier einprägsamer...
     
  12. Sushi69

    Sushi69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 11.09.06   #12
    Also erst mal danke für Lob als auch Kritik!!

    Das mit dem Wiedererkennungswert ist so ne Sache. Ich denke, das kann man nicht wirklich erarbeiten, sondern das muss man wohl eher haben. Eine markante Stimme ist eine markante Stimme, egal wie lange man Übt. Kann mich da aber auch Irren! Ich weis ja nicht, in wie fern ich zb. meine Stimme noch verändern kann!

    Mein Gedanke ist, das ich halt nur mitsinge und mit hilfe von euch oder einem Lehrer oder einfach konstruktiver Kritik, meine Stimme weiter verbessern kann! Was ich jetzt zb. gemerkt habe, das ich wohl ein Vibrato in der Stimme habe, dieses aber nicht wirklich beeiflussen kann. Ist bei mir reine Gefühlsache und komt eigentlich von selbst. Soll bedeuten, das ich mal trainieren muss, das Vibrato gezielt zu beeinflussen.

    Auch das Problem mit der aussprache hab ich jetzt selbst nochmal genauer angehört und mir ist auch aufgefallen ,das ich das ein oder andere Wort mehr Verschlucke als es zu Singen.

    Ich hab mich aber auch noch nie mit Gesang aufgenommen. War wohl auch ne gute Idee!^^

    Muss mir mal ein paar Workshops hier genauer Durchlesen, vielleicht kann man da auch noch was mit der Stimme machen, zb. rauchiger oder kratziger Singen.

    Mal sehn was noch draus wird, aber auf jeden Fall mal vielen Dank für eure schnelle und nette Hilfe!

    Wenn noch jemand ein paar Tipps hat, immer her damit! Bin jetzt total neugierig was man mit richtigem training bei seiner Stimme alles bewirken kann!

    @IcePrinzessin

    Was denn für nen Snack??:D

    @ siniman

    Wenn ich mit dem Singen richtig anfange, dann werd ich mich da mit Sicherheit genauso reinknien, weil ich weis das es unwarscheinlich viel spass macht sich zu verbessern!:great:
    Und den Spruch hab ich mal irgendwo gelesen, deshalb hab ich ihn gerade so übernommen!

    @ antipasti & the restless

    Vielen Dank für euer Lob!!:)
     
  13. the_restless

    the_restless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Nähe Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 11.09.06   #13
    Ich meinte weniger die aussprache, sondern eher die aussprache, ne? ;)
    Also, nich dass du nuschelst, worte verschluckst oder so, sondern dass man an kleinen stellen raushört, dass du nen deutscher bzw. nicht-englisch-sprecher bist. is aber wie gesagt nur minimal

    OT: ich wurde in einem atemzug mit antipasti erwähnt!!! :D

    MfG

    Bene
     
  14. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 11.09.06   #14
    Der Fotograf zum Chor: Und nun sagen wir alle ... :D

    (bei uns übrigens wirklich passiert, weil ein gewisser, uns gut bekannter Mezzosopran das für geeignetes Live-CD-den-ganzen-Tag-auf-der-Bühne-steh-Futter hielt.)
     
  15. Sushi69

    Sushi69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 13.09.06   #15
    Hab jetzt hier schon angefangen deshalb schreibe ich gleich mal hier noch ne Frage dazu.
    Hab mich jetzt mal etwas Intensiver mit meinem Gesang auseinander gesetzt und mir ist aufgefallen, das der Gesang kräftiger und voller klingt, wenn ich einen Halbton tiefer singe.
    Allgemein fällt mir das Singen in der tieferen Tonlage auch leichter.
    Wäre es nun ratsam, in normaler Stimmung weiter zu Üben, oder ist das egal.
    Ich meine, bei eigenen Sachen wär das wohl eher egal, aber wenn ich Songs Cover bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich nicht lieber gleich in Original-Tonart üben soll.
    Wie macht ihr das?
    Habt ihr das Problem denn überhaupt?
     
  16. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.242
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 13.09.06   #16
    Wie? Bei jedem Lied? Egal in welcher Tonart es ist? Immer einen halben Ton tiefer und dann ist gut? Das ist ja seltsam.

    Manchmal ist ein Song gerade an der Stelle Deine Registers, an der Du die Technik wechseln musst - der Bruch sozusagen. Dadurch kann sich wirklich die gesamte Klangfarbe der Stimme ändern.

    Wenn der Song nicht an Dynamik und Kraft verliert beim tiefer Singen, auf jeden Fall in der Dir angenehmeren Tonart.
     
  17. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 13.09.06   #17
    ohja.. es ist ganz schröcklich, wenn man sich bei einem lied die ganze zeit genau in dem bereich zwischen brust- und kopfstimme befindet. selbst, wenn man eigentlich seit monaten den übergang ganz gut hinbekommt; es fehlt irgendwie an kraft und klang, alles wirkt hauchig.

    das passiert mir beim gesangsunterricht oft, da wir die vielen jazzklamotten niCHt alle für mich runtertransponieren, nur damit ich mich wohlfühle- denn dann würde man immer nur dieselbe wohlfühltonlage trainieren; aber man muss ja irgendwann in jeder ebene klarkommen.

    also auch wenns manchmal zum schreien ist: solange es dem weiterkommen dient - üben üben üben ohne tonartwechsel, irgendwann kommt die "kraft" von selbst.

    ginge es allerdings um einen auftritt, dann könntest du natürlich dran rumändern.. aber beim reinen üben musst du dich in sämtliche bereiche vorarbeiten und nicht einfach "unten" bleiben.
     
  18. Sushi69

    Sushi69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 13.09.06   #18
    Es ist tatsächlich so, das es bei jedem Lied, das ich jetzt getestet hab, der Fall ist. Vielleicht Zufall, aber naja.
    Franzie, hat das ganze ziemlich genau getroffen. Ich rutsche bei normaler Stimmung immer zwischen Brust und Kopfstimme hin und her. Deshalb klingt das ganze dann einen halbton Tiefer, kräftiger und auch sicherer! Also hilft da wohl nur Üben!:o
     
  19. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 14.09.06   #19
    Gerade wenn Du keinen Gesangsunterricht hast, würde ich Dir den Rat geben, die Songs doch lieber einen Halbton tiefer zu nehmen, und den Übergang erst mal mit Übungen zu trainieren. Wenn Du dann in Übungen den Eindruck hast, dass Du diese Stimmlage voll aussingen kannst, dann solltest Du an Songs gehen.
    Zwing' Dich nicht. Das kann dann doch schnell dazu führen, daß man ohne es zu wollen ins Pressen kommt.
     
  20. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 14.09.06   #20
    ..na gut, ich meinte das ganze natürlich, wenn man den übergang schon eine weile im unterricht trainiert hat & nun in liedern umsetzen will.
     
Die Seite wird geladen...

mapping