Wie viel Leistung braucht mein Amp und Kaufempfehlung?!

von Hyper-Horst, 30.08.07.

  1. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 30.08.07   #1
    Hallo liebe Gitarristen,


    Mein Hauptinstrument ist eigentlich Schlagzeug aber nebenbei spiel ich auch E-Bass und Gitarre. Da wir in der Big Band jetzt einen neuen Drummer dazu bekommen, würd ich da ab und zu gerne mal ein wenig mir der E-Gitarre mitzupfen, bei bestimmen Songs fehlt uns das eh noch. Instrument hab ich schon, ich bräuchte nur noch einen Verstärker. Jetzt hab ich mir natürlich die Frage gestellt, wie viel Leistung (Watt) das Teil bräuchte und ob eine Combo am praktischsten (und günstigsten) wäre?

    Und obs bis 300€ überhaupt schon was vernünftiges gibt, was sowohl von den Funktionen als auch von der Leistung her ausreichend wäre ...

    Ich weiß ihr bekommt solche Fragen andauernd gestellt aber ich hoffe trotzdem, dass ihr mir ein paar Tips geben könnt. Danke schonmal! :)
     
  2. jattle

    jattle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    663
    Ort:
    Mühlingen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    417
    Erstellt: 30.08.07   #2
    wird der amp in der BigBand da abgenommen ? Was muss er denn können ?
     
  3. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 30.08.07   #3
    kauf den Fame GTA-15, wenn du nicht grade einen Metalbrett-Sound willst. Das ist eine Fender Röhrenamp-Kopie. Und die 15 Watt sollen richtig laut sein.
     
  4. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 30.08.07   #4
    Da du die Sache, so wie es sich anhört, nebenbei betreibst würde ich auf sehr teures Equipment verzichten. Damit du dich in einer Band durchsetzen kannst benötigst du selten mehr als 50 bis 70 Transistorwatt, immer getreu dem Motto "erst bei zehnfacher Leistung verdoppelt sich die Lautstärke!. Du wirst jetzt wahrscheinlich denken, dann kann ich doch auch nen kleinen Marshall-Brüllwürfel nehmen. Natürlich kannst du das, aber dann wird der Amp scharf an der Leistungsgrenze gefahren und ob dass die mehr oder weniger hochwertigen Bauteile lange aushalten, bleibt fraglich.
    Falls es etwas mehr sein sollte, kannst du einen anständigen Transistor-Combo auch gut über die PA spielen, die verfügen meistens über einen LineOut oder DI.
    Hier ein paar Modelle:

    http://www.musik-service.de/peavey-bandit-112-transtube-80-watt-prx395757249de.aspx

    http://www.musik-service.de/hughes-...60-dfx-eingebaute-Effekte-prx395752827de.aspx

    http://www.musik-service.de/line-spider-iii-75-prx395757837de.aspx

    Letzgenannter eignet sich insbesondere dann für dich, wenn du soundtechnisch sehr flexibel sein willst, da er recht gute Sound und Ampmodels enthält, sodass auch der Frage abgeholfen sein dürfte, welchen Stil oder wo du spielst.
     
  5. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 30.08.07   #5
    Danke schonmal Leute! :)

    Also zu euren Fragen: Es sieht so aus, dass ich das nur "nebenbei" mache, ja. Drums und Percussion ist und bleibt mein Hauptinstrument. Die Big Band spielt im Normalfall ohne PA, also sollte der Verstärker laut genug sein, sich da durchzusetzten. Also ihr meint, dass zwischen 50 und 70 Watt reichen?

    Für mich klingt der Line 6 Spider III mit 75 Watt sehr insteressant. Hat den jemand von euch und kann mir über seine Qualität berichten? Diese Simulationen von bekannten Sounds, klingen die auch "realistisch"? Und sind da auch Jazzsounds dabei oder nur von Metallica, usw. :rolleyes: Und es steht nicht dabei, dass im Lieferumfang ein Fußschalter beiliegt, dass wäre mir aber auch sehr wichtig ...

    Gibts sonst noch Tips und Kaufvorschläge?
     
  6. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 30.08.07   #6
    Vergiss das mit der Leistung besser wieder, ein halbwegs hochwertiger Amp dürfte auch mit 20W laut genug sein.

    Im Prinzip brauchst du doch hauptsächlich einen guten Cleansound oder?
    Dann würde ich darauf auch mein Hauptaugenmerk richten. Ein Modellingverstärker mit zig Soundmöglichkeiten muss da nicht das Wahre sein.
    Ich würde mir eher mal die Fender Frontman Reihe anschauen, deren Cleansound wird oft als tauglich eingestuft. Der Anspielempfehlung für den H&K Edition Blue schließe ich mich auch an.

    Falls auch ein gebrauchter Amp in Frage käme, würde ich mich mal nach einem H&K Edition Tube umschauen. Der hat einen sehr schönen, warmen Cleansound.
    Ein kleiner Fender wie der Blues Junior wäre sicher auch eine Option.
    Normal empfehle ich an dieser Stelle auch immer meinem Amp, den Peavey Classic 30, aber es könnte sein, dass er dir etwas zu aggressiv klingt, das solltest du vor einem Gebrauchtkauf austesten.

    Solange der aber nicht frequenzkorrigiert ist, was in der Preisklasse so gut wie nie der Fall ist, klingt das äußerst bescheiden.
     
  7. Alexpopaleks

    Alexpopaleks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.06
    Zuletzt hier:
    20.11.11
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Ebstorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    646
    Erstellt: 30.08.07   #7
    Hi,

    also meiner meinung nach ist der Spider nicht das wahre für dich, da er wie du oben schon gesagt hat auch viele high-gain(metall) sounds hat.Is wohl für ne big band eher ungeeignet.So richtige sinnvolle alternativen weiss ich in deinem preisrahmen aber auch nicht.Trotzdem versuch ichs mal.

    Marshall mg50 - Viele mögen seinen zerrsound nicht(ich mitunter) aber ich würde sagen der solte für ne bigband gut durchgehen.

    Dann gibts noch die möglichkeit einen röhrenamp zu kaufen.Achja es kommt übrigens nicht nur auf die wattzahl an, wie laut ein amp ist, Röhrenamps sind halt anders aufgebaut und da können 30 watt locker mal so laut sein wie 100 bei transistoren combos.Also mein zweiter tip:

    Peavey Classic 30 - Gebraucht bekommt man ihn in der bucht für ca. 350.Das ding ist aber auch schon eine gehobene klasse und ein sehr guter amp.

    Hoffe ich konnte dir helfen.

    Gruss A.
     
  8. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 30.08.07   #8
    Vielen Dank! :)


    Gebraucht hab ich noch nie gerne gekauft, deswegen hab ich jetzt einfach mal, aus rein finanzieller Sicht, diese 2 in meine engere Auswahl genommen:

    - H&K Edition Blue DFX http://www.musik-service.de/hughes-...60-dfx-eingebaute-Effekte-prx395752827de.aspx

    - Marshall MG50 DFX
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Marshall-MG-50-DFX-Combo-prx395545540de.aspx



    Ich werd sie vor Kauf natürlich noch anspielen (und weitere in dem Preisrahmen) , das ist klar. Von den Effekten und Möglichkeiten sind diese zwei ja eigentlich gleich, oder? Und denkt ihr man merkt die 10 Watt mehr beim Hughes&Kettner?

    Was mir halt wichtig ist, weil wir in der Band auch viele verschiedene Genres machen (nicht nur Jazz/Swing, sondern auch Rock und Pop oder Balladen, usw.), dass es wenigstens ein paar verschiedene Effekte gibt wie Chorus, Hall, Flanger und die Sntadardsachen halt. Deshalb kommt der Peavey Classic 30 eher nicht in Frage ...
     
  9. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 30.08.07   #9
  10. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 30.08.07   #10
    ich hätte da noch einen vorschlag: fender FM210R oder FM65R. haben beide 65watt, entweder mit 2 10er speakern oder mit einem 12er. meine kollegin in der big band spielt den auch und clean ist er wirklich gut, vom klang her typisch fender. der drive channel ist meiner meinung nach nicht sehr gut, aber das ist ja bekanntlich geschmackssache. hall hat er auch mit drin, allerdings keine anderen effekte.
     
  11. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 30.08.07   #11
    Dankeschön!

    Der Fender FM210R bzw. FM65R ist auch sehr interessant. Jedoch befürchte ich, dass der mir dann doch etwas zu unflexible sein wird ... Wie gesagt, auch wenn ich zu Hause übe, usw. "spiele" ich immer gerne an neuen Sounds rum, deshalb bestehe ich quasi auf eine kleine Auswahl an Effekten.

    Was ist eigentlich mit dem hier: http://cgi.ebay.de/HUGHES-KETTNER-M...9711288QQihZ014QQcategoryZ46655QQcmdZViewItem
    Warum ist der so günstig/billig? Mit 100 Watt und den Klangmöglichkeiten von einer eigentlich guten und zuverlässigen Marke? Gibts da einen Haken?
     
  12. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 30.08.07   #12
    Kuck mal in der Bucht nach gebrauchten Hughes & Ketnner Attax 50 oder 80.
    Kriegst für run 300€ und sind in der Preisklasse wohl das beste und vielseitigste was du bekommen kannst.
     
  13. BLurreD

    BLurreD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Siegen,NRW; nähe Köln.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 30.08.07   #13
    der matrix klingt einfach scheußlich.
    hab den mal angespielt als ich mir einen neuen Amp zulegen wollte.

    Klingt sehr schön mit 4 Kanälen und die Effekte etc.
    Aber das ding hat einfach keinen Charakter.
     
  14. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 30.08.07   #14
    Ich schau mal nach, danke. :)

    Na dann hat sich das auch erledigt :great:
    Ich denke so langsam läuft alles auf einen H&K Edition Blue hinaus. Ich geh demnächst dann eh mal in den Laden, ausprobieren. Wer von euch hat den Edition Blue mit 60 Watt denn schonmal gehört oder gespielt?

    Nochmal Danke an alle! Bin trotzdem froh für weitere Tips, vielleicht gibts ja noch einen supergünstigen Geheimtip oder sowas? ;)
     
  15. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 30.08.07   #15
    Genau wie praktisch alle Abkömmlinge der Marshall MG- Serie. Ich habe lange genug einen besessen um zu wissen, dass die Verzerrung nach Plastik und der Cleansound nach Taschen-Amp klingt. Der HK ist für den Preis wirklich gut. Und hier bewahrheitet sich mal wieder das alte Sprichwort "weniger ist manchmal mehr".
     
  16. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 30.08.07   #16
    Als ich meinen Classic 30 gekauft habe, habe ich den auch mal kurz angespielt. Das ist aber nun schon 1 Jahr her, also nimm meine Beschreibung nicht zu ernst.
    Er ist mir als eher warm klingender Verstärker in Erinnerung, clean recht gut, aber nicht unbedingt aufregend gut, solide halt. Ich mag aber auch mehr die brillanten, hochmittenreichen Cleansounds meines Amps.
    Verzerrt war auch ok, ebenfalls etwas dunkel, die Gainreservern sind nicht sehr hoch.
     
  17. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 30.08.07   #17
    @ The Flix: Ich hab dein Review zum Classic 30 gelesen. Trotzdem würden mich Aufnahmen davon interessieren, hast du vielleicht die Möglichkeit, aufzunehmen? Sind Röhrenamps im Allgemeinen überhaupt für Jazz/Big Band geeignet?
     
  18. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 30.08.07   #18
    Warum wird der Beitrag eigentlich ignoriert? :D Das macht sehr viel Sinn ;) Einen Modeler kannst du eigentlich gleich wieder vergessen, aber beim GTA hast du was richtiges..
     
  19. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 30.08.07   #19
    @Hyper-Horst:
    Bei meinem Review zur Yamaha Pacifica 812 findest du im letzten Beitrag ein paar Soundfiles, die über den Classic 30 eingespielt wurden. Das Review findest du im Sammelthread der Reviews.
    Ich hätte da noch ein File, dass etwas größer ist und dich vielleicht interessieren könnte, da ich da sozusagen die Dynamikgrenzen des Amps ausgetestet habe und auch mal was in Richtung Jazz probiere. Sag mir, wenn du das willst, dann kann ich es dir schicken, sind knapp 3MB.

    Generell ist ein Röhrenamp für dich genauso geeignet wie einer mit Transistorrechnik, schließlich macht die Röhre selber ja nur einen ganz kleinen Teil des Klangs aus. Ich würde dir keinen Krank empfehlen, aber auch keinen Randall. Es kommt eben ganz auf das Schaltungsdesign und den Klang an. Nicht so sehr auf die Endstufenbauart.

    @aera: Ich kenne den Amp ganz einfach nicht und ich denke, das geht vielen so. Prinzipiell könnte er aber durchaus für Hyper-Horst funktionieren. Ob er aber wegen dem einen Amp nach Köln fährt, ist auch wieder fraglich.
     
  20. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 30.08.07   #20
    Stimmt, aber da kann er auch einfach das Original anzocken - da es ja ein Fender ist. Yerasov sind ja dafür bekannt, nicht ganz innovativ in dem Sinne zu sein - das eine ist ein Mesa und das andere ein Fender..
     
Die Seite wird geladen...

mapping