Wie würdet ihr das hier zupfen?

von Bass-T, 01.08.04.

  1. Bass-T

    Bass-T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.04   #1
    Hi!

    Ich hab mal ne Frage zum Finger picking.
    Und zwar kenn ich das bisher so, dass ein Akkord auf maximal vier Saiten verteilt ist. Jeder Saite ist dann genau ein Finger zugeordnet:
    Daumen: Basston
    Zeige-, Mittel und RIngfinger: die folgenden drei Saiten.

    Aber wie spielt man das, wenn man tatsächlich alle sechs Saiten anschlagen muss? Wie bei folgenden Akkorden (aus dem Intro von Behind Blue Eyes der Limp Bizkit Version -- The Who ist noch härter ;) ):


    Code:
       Em                        G6                        
    e|-------------0-----------|-------------0-----------|
    B|----------------0--------|----------------3--------|
    G|----------0--------0-----|----------0--------0-----|
    D|-------2-----------------|-------0--------------0--|
    A|----2-----------------2--|----2--------------------|
    E|-0-----------------------|-3-----------------------|
    
        Cadd9                        Asus2
    e|-------------0-----------|-------------0-----------|
    B|-------3--------3-----3--|-------0--------0-----0--|
    G|-------------------------|-------------------------|
    D|----2-----2--------2-----|----2-----2--------2-----|
    A|-3-----------------------|-0-----------------------|
    E|-------------------------|-------------------------|
    

    Sollte man jetzt bei den oberen Zupfmustern (Em und G6) die Finger normal beieinander halten, aber die ganze Hand verscheiben, sobald man bei der hohen E-Saite angekommen ist?
    Das wäre dann folgende Fingerreihenfolge:
    D-Z-M-R-(verschieb)-R-M-Z-D

    Oder sollte man den kleinen Finger auch noch nehmen, z.B. für die zwei hohen Saiten:
    D-Z-M-R---K-K-R-Z

    Und die Frage bei den unteren Zupfmustern (Cadd9 und Asus2):
    Sollte man die zwei hohen Saiten beide mit dem Ringfinger bedienen, oder die Finger so spreizen, dass der Mittelfinger die H-Saite bedient und der Ringfinger nur die ganz hohe?


    Ich weiß, ist vielleicht eine etwas kleinliche Frage. Aber wenn ich das einübe, würd ich's gerne richtig machen. Und das, was man intuitiv macht, ist ja nicht immer das beste... ;)
    (abgesehen davon, dass ich auch keine eindeutige intuitive Lösung habe)

    Also, ich wäre sehr dankbar, wenn sich jemand kurz die Mühe machen könnte, mir weiter zu helfen!!

    Danke,
    Bass-T
     
  2. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 01.08.04   #2
    Soweit ich weiss spielt der das mit nem Plek ...
    Aber ich zupf das einfach so wie es mir am besten passt und halt mich nicht an irgendwelche Regeln.

    Also ich spiel z.B den ersten Em So :

    E Saite mitn Daumen, und dann mit den fingern :
    A Saite mit zeigefinger
    D Saite Mit Mittelfinger

    und wenns wieder hoch geht alles mitn mittelfinger.

    ist jetzt wahrscheinlich total falsch, aber so komm ich am besten zurecht. :D
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 01.08.04   #3
    Nach den Klassik-Gitarre-Regeln spielt man

    D D D Z M R

    Das ist in der Tat auch am einfachsten und flüssigten zu spielen. Über die unter drei Saiten geht man in einer fließenden Bewegung, so wie beim Sweeping mit dem Plek.
     
  4. CastorTroy

    CastorTroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 01.08.04   #4
    spiels mit plek...klingt am besten...kann ich nur empfehln! is ne gute übung!
    man muss ja keine zwei saiten gleichzeitig anschlagen wie bei NEM oder STH!

    ansonsten, wenn du drauf bestehst mit finger zu spielen, dann hat Hans schon recht: p p p i a m i = DDDZRMZ !
    so isses am einfachsten...
     
  5. Portme

    Portme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.04
    Zuletzt hier:
    29.04.16
    Beiträge:
    562
    Ort:
    Schüpfheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    27
    Erstellt: 01.08.04   #5
    Ich hab' das einmal auch mindestens 100mal rauf und runter gespielt an so einem blöden auftritt mit der Schule, den gaanzen tag..
    Ausgerechnet Limp Bizkit... Ich hatte wahre Selbstmordgedanken..

    Back to Topic: Spiel mit Plektrum, ist viel einfacher und tönt besser, weil es mit Plektrum einfacher ist die Saiten schön am klingen zu behalten..
     
  6. Bass-T

    Bass-T Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.04   #6
    Hey, danke für die Antworten!
    Ihr habt mir sehr weiter geholfen!

    Aber kann ich die Klassik-Regel
    (ah, spanisch! :) ) so verstehen, dass man auch bei den Cadd9 und Asus2 Akkorden mit dem Daumen die beiden tiefen Saiten anschlagen würde?
    also: D-D-M-D-R-M-D-M ?

    Oder doch mit Zeigefinger, auch wenn er von den anderen Fingern eine Saite getrennt ist?
    D-Z-M-Z-R-M-Z-M

    Ich find Finger-picking oft schöner als Plek, deshalb diese blöden Fragen... ;)
     
  7. alex

    alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Krems / Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.04   #7
    eigentlich latein:

    Daumen p pollex
    Zeigefinger i index
    Mittelfinger m medius
    Ringfinger a anularius
    Kleinfinger c (eigentlich minimus, keine ahnung wieso c)

    :D

    und zu deiner Frage: Ja würd ich genau so spieln, unteren beiden Seiten mit daumen

    Greetz alex
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 02.08.04   #8
    auricularis. Da a schon belegt ist, muss wohl das c herhalten.

    Kenn ich aber von der Gitarre nicht, denn da wird der kleine Finger der rechten hand ja eigentlich nicht benutzt.

    Aber afaik kommt das bei der Gitarre trotzdem aus dem spanischen.

    Pulgar
    Indice
    Medio
    Anular

    Die Römer kannten ja noch keine Gitarre :-)
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.08.04   #9
    Das ist schon tricky. Ich würds mit Version 1 machen, weil es nach den ersten beiden Akk. konsequenter ist und "schleuderfreier". Also Daumen für die Saiten 4 und 5 und ZMR immer für 3,2,1.

    Allerdings würd ich den Tab so gar nicht spielen (ist vielleicht sogar falsch getabbt....??) :eek: :D.

    Ich finde es klanglich schöner SO und es lässt sich auch von den Bewegungsabläufen flüssiger spielen:


    Cadd9 Asus2
    e|-------------0-----------|-------------0-----------|
    B|-------3--------3-----3--|-------0--------0-----0--|
    G|----------0--------0-----|----------0--------0--------|
    D|----2--------------------|---2---------------------|
    A|-3-----------------------|-0-----------------------|
    E|-------------------------|-------------------------|
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 02.08.04   #10
    So spiel ichs auch, und in der "guitar" haben sie es auch so rausgetabbt. Fliesst wirklich besser....

    Das Tab ist übrigens korrekt. Deutlich zu hören. Aber in der Tat etwas ungewöhnlich, v.a. wenn man die Gitarre alleine spielt.
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 02.08.04   #11
    Da hab ich gleich noch was zum Üben aus der Klassik-Abteilung... Eine schöne Übung. Als Achtel (oder für Fortgschrittene als schnelle 16tel gespielt)


    0-------------------------R-----R-----------------------
    12------------------M-------M---------M-----------------
    10-----------Z---------Z-----------Z--------Z------------
    12----Z---------D------------------------D---------Z---------
    11--------D-------------------------------------D--------
    0---D------------------------------------------------------


    Zwei mal spielen
    Griff 1 Bund tiefer, wieder zweimal
    Griff 1 Bund tiefer usw.

    Man sieht, dass selbst bei dieser klangwirksamen Sache eine ziemlich ergonomische Einteilung ist: Der Daumen bedient 4,5,6 - lediglich der Zeigefinger wechselt 2x zwischen 3 und 4
     
  12. alex

    alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Krems / Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.04   #12
    Ups...sorry. Dachte ich hab das mal im Internet gelesen ;D
     
  13. Bass-T

    Bass-T Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.04   #13
    Danke für die Antworten!
    Ihr seid die Besten!! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping