Wiedereinsteiger Homerecording.

  • Ersteller Eddie Kramer
  • Erstellt am
E
Eddie Kramer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.09.21
Registriert
21.06.21
Beiträge
5
Kekse
150
So, ich hoffe dass das hier die richtige Anlaufstelle für meine Fragen ist. Seit einiger Zeit juckt es mich wieder meine Demos wieder etwas mehr auszuarbeiten. Für kurze Tracks mit wenigen Spuren nutze ich momentan nämlich noch ein altes Tascam Porta One :great:
Ich habe mich dem Thema Homerecording laut meinen Aufzeichnungen vor ca. 17 Jahren beschäftigt. Entsprechend alt ist mein Interface und meine Software ( Logic Platinum 5.5.1). Selbst der alte Rechner wäre noch auf dem Speicher vorhanden. Ich kann die Standard Instrumente für Rock alle selbst einspielen - nur ein Drumset kann ich aus Gründen der sozialen Verträglichkeit nicht aufstellen. Ein E Drum möchte ich eigentlich auch nicht wirklich. Gibt es da ein VST oder wie es heute auch immer heißen mag, das man empfehlen kann ?
Spricht etwas dagegen die alte Kombination aus Rechner/ Interface/ Software zu nutzen ? Oder sind die neueren Sachen einfach schon eine Klasse besser ?
Gibt es grundsätzlicher Neuerungen oder "Must Haves" seit ca. 2005 im Bereich des Homerecording ?

Vielen Dank für eure Hilfe
 
Eigenschaft
 
Trommler53842
Trommler53842
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.121
Kekse
19.021
Ort
Rheinland
Genaue Angaben zum Computer (Betriebssystem, CPU, RAM, Festplatte, Anschlüsse usw.) und zum Interface (Marke, Modell) können hier weiterhelfen.

Läuft der Computer überhaupt noch?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bholenath
Bholenath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
10.05.18
Beiträge
1.904
Kekse
3.901
Ort
Wien
Ich nutze eine alte Cubase Version(5.1) auf einem nicht mehr ganz taufrischen PC. I5-4590 3.3 Ghz 8 MB RAM
Funktioniert klaglos.
Als Drum Plugin nutze ich das freie MT-Power drumkit das ist zwar alles nicht ganz professionell aber für meine Ansprüche genügt es.
In dem Thread kann man die Ergebnisse hören.
https://www.musiker-board.de/threads/aufnahmen-mit-minimalem-equipment.714702/
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
E
Eddie Kramer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.09.21
Registriert
21.06.21
Beiträge
5
Kekse
150
Ich habe hier im Moment ein ziemliches Chaos ;) An dem Rechner hänge ich natürlich nicht wirklich, es sind aktuelle Computer( Core I5/16GB) und Laptop( Core I7/8 GB) im Haushalt. Der alte ist ein P4 mit 2 GB und einer 160 GB Platte. OS ist win XP PRO. Da werde ich wohl nur die Daten retten und mich etwas durchhören (müssen).
Das Audio interface ist ein altes Alesis IO USB 1.1 , ich ahne also schon, da kommt wohl ein Neukauf auf mich zu.
 
Trommler53842
Trommler53842
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.121
Kekse
19.021
Ort
Rheinland
Jupp, Neukauf Interface!
 
killnoizer
killnoizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
06.08.09
Beiträge
324
Kekse
754
Oh, Computer.
Und ich dachte du willst Musik machen.
 
Filztier
Filztier
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
16.11.15
Beiträge
450
Kekse
936
Ort
Nürnberg
Das Audio interface ist ein altes Alesis IO USB 1.1 , ich ahne also schon, da kommt wohl ein Neukauf auf mich zu.

Probiers doch erstmal aus, bevor du dir ein neues zulegst. 🤔

VSTs gibts Zuhauf.
Ich kann auch das MT Powerdrumkit empfehlen.
Damit kannst du erstmal warm mit werden und schauen ob dir das auf dem Wege überhaupt taugt, bevor du investierst. Das gibts nämlich sogar für lau!
Um den Spaß zu gewährleisten, empfehle ich dir einen Midi-Controller, falls du sowas nicht noch irgendwo rumfliegen hast.

Was die DAW angeht, denke ich sind heutige Versionen durchweg die Bank, von sämtlichen Entwicklern "ne Klasse besser", wie du sagst.
Der Umfang den Software heute bietet ist nicht mehr zu vergleichen mit dem, was du hast.
Ob du das brauchst oder überhaupt die Muse findest, dich da reinzuarbeiten, steht allerdings auf einem anderen Blatt.
Ich weiß nicht was du aufzuholen hast aber 17 Jahre sind schon einiges, wenn es um Software geht..
Aber ich denke da kommst du schnell wieder rein


"Must Haves" sind relativ. Die Möglichkeiten sind breiter. Es gibt heute so ziemlich alles als Software.
Sodass du theoretisch tatsächlich bloß dein Instrument, Kabel und Interface benötigst.
Du kannst aber auch alle dir zur Verfügung stehende Hardware nutzen und kombinieren wie es dir beliebt.
Alles geläufig
 
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.281
Kekse
48.330
Der alte ist ein P4 mit 2 GB ....
So einen habe ich mir letzte Woche zugelegt, Bord, CPU, Speicher, Grafikkarte... 30€ :D
Den normalen P4 allerdings durch eine mobil-Version ersetzt (10€) im Interesse von deutlich weniger Stromverbrauch, also Hitze und Lärm Vermeidung.
 
Bholenath
Bholenath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
10.05.18
Beiträge
1.904
Kekse
3.901
Ort
Wien
Oh, Computer.
Und ich dachte du willst Musik machen.
Wir sind ja hier im Bereich Recording, da ist doch wohl eine DAW üblich und für die brauchts halt einen Computer.
Findest du das wirklich so ungewöhnlich?

Ich bin ein alter Musker der seit den 70ern spielt aber gegen eine Recordingmöglichkeit wie sie heute und übrigens seit einigen Jahrzehnten gegeben ist (DAW) kann ich ich absolut kein Argument finden.

Es wird dich vielleicht überraschen aber um aufzunehmen muss man nämlich auch "Musik machen."
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
turko
turko
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
30.09.08
Beiträge
4.515
Kekse
18.064
Gibt es grundsätzlicher Neuerungen oder "Must Haves" seit ca. 2005 im Bereich des Homerecording ?
Dazu will ich mich eigentlich gar nicht äußern. Da wirst Du 5 verschiedene Antworten kriegen, wenn Du 4 Leute fragst ...

Ich gebe nur zu bedenken, daß Du Dich mit dem Kauf einer neuen DAW oder eines neuen Plugins oder eines neuen Softwareinstruments unweigerlich in einen Strudel der Aufrüstung hineinmanövrieren wirst. Denn alles an neuer Software läuft auf alten Betriebssystemen nicht (jedenfalls ist das meine persönliche Erfahrung). Und dann bist Du ganz schnell bei einem neuen Computer.
Deswegen: Entweder mit dem (weiter-)arbeiten, was Du schon hast (sofern es funktioniert), oder
einen kompletten Neustart mit neuem Gerät, neuer DAW und neuen VST-Instrumenten.

Mit jeder Zwischenlösung wirst Du nicht glücklich werden.

Aber wie gesagt, das entspricht lediglich meiner eigenen Erfahrung. Vielleicht haben andere ja andere Erfahrungen gemacht, die nicht so traurig sind.

LG
Thomas
 
Filztier
Filztier
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
16.11.15
Beiträge
450
Kekse
936
Ort
Nürnberg
Dazu will ich mich eigentlich gar nicht äußern. Da wirst Du 5 verschiedene Antworten kriegen, wenn Du 4 Leute fragst ...

Ich gebe nur zu bedenken, daß Du Dich mit dem Kauf einer neuen DAW oder eines neuen Plugins oder eines neuen Softwareinstruments unweigerlich in einen Strudel der Aufrüstung hineinmanövrieren wirst. Denn alles an neuer Software läuft auf alten Betriebssystemen nicht (jedenfalls ist das meine persönliche Erfahrung). Und dann bist Du ganz schnell bei einem neuen Computer.
Deswegen: Entweder mit dem (weiter-)arbeiten, was Du schon hast (sofern es funktioniert), oder
einen kompletten Neustart mit neuem Gerät, neuer DAW und neuen VST-Instrumenten.

Mit jeder Zwischenlösung wirst Du nicht glücklich werden.

Aber wie gesagt, das entspricht lediglich meiner eigenen Erfahrung. Vielleicht haben andere ja andere Erfahrungen gemacht, die nicht so traurig sind.

LG
Thomas
Ja.. Wenn man noch Win XP drauf hat wirds schwer.
Ich würde auch dazu raten zu schauen obs noch funktioniert.
Und wenn nicht - dann neustart. (ist aber neben dem PC günstig zu erreichen)
 
E
Eddie Kramer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.09.21
Registriert
21.06.21
Beiträge
5
Kekse
150
Danke für den fortlaufenden Input. Ich habe jetzt zunächst mal das alte Setup provisorisch aufgebaut. Außerdem mache ich das hier einer Ecke von geschätzten 5 qm plus ein wenig Toleranz zur Treppe. Da habe ich teilweise schon bedenken, falls es mich dann "packen" sollte, dass ich mit irgendeinem Instrument oder Hocker im Esszimmer ( Glastür !) lande.
Stand jetzt werde ich zunächst mal die alten Daten retten und sichten. Das Handling mit Logic fühlt sich fast an wie gestern. Hier und da muss ich natürlich scharf nachdenken, klappt aber. technisch scheint alles zu funktionieren.
Am Wochenende werde ich dann mal mit dem alten Zeug loslegen und einen Song zu Testzwecken aufnehmen. Danach würde ich mich dann entscheiden wollen - gerne unter Mithilfe eurer Vorschläge.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
killnoizer
killnoizer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
06.08.09
Beiträge
324
Kekse
754
Da du ja bisher mit einem ( EINEM ! ) Hardware Recorder gearbeitet hast verstehe ich nicht warum du das nicht weiter machen möchtest . 300€ für einen gebrauchten Multitracker mit 24 Spuren und fertig .
Stattdessen diesen Computerzirkus ...
 
Filztier
Filztier
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
16.11.15
Beiträge
450
Kekse
936
Ort
Nürnberg
Da du ja bisher mit einem ( EINEM ! ) Hardware Recorder gearbeitet hast verstehe ich nicht warum du das nicht weiter machen möchtest . 300€ für einen gebrauchten Multitracker mit 24 Spuren und fertig .
Stattdessen diesen Computerzirkus ...

Und wie spielt er die Drums ein?
Nur eine von vielen Fragen... 🙃
 
E
Eddie Kramer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.09.21
Registriert
21.06.21
Beiträge
5
Kekse
150
Da du ja bisher mit einem ( EINEM ! ) Hardware Recorder gearbeitet hast verstehe ich nicht warum du das nicht weiter machen möchtest . 300€ für einen gebrauchten Multitracker mit 24 Spuren und fertig .
Stattdessen diesen Computerzirkus ...
Die Musik wird selbstverständlich weiterhin mit Ausnahme des Drums zu 100 % von Hand eingespielt. Aber in der Nachbearbeitung und auch im Sinne von fix mal eine Idee umsetzen, kann man selbst mein altes Logic kaum schlagen. Die Möglichkeiten sind halt extrem üppig - und JA - da besteht auch die Gefahr sich zu verzetteln. Außerdem steht mir der Weg zurück ja auch immer offen. Bis jetzt habe ich ja nur ein bisschen Schweiß investiert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Bholenath
Bholenath
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.21
Registriert
10.05.18
Beiträge
1.904
Kekse
3.901
Ort
Wien
Die Möglichkeiten sind halt extrem üppig
Und dabei aber extrem einfach.
Ich habe mal probeweise eine alte Fostex in Betrieb genommen das war um einiges komplizierter da einen sauberen Mix hinzukriegen als im Vergleich dazu auf einem PC mit Cubase.

Ich verwende den Computer auschliesslich als Aufnahmenmaschine.
Alle Instrumente werden einfach eingespielt ohne irgendwelche Hilfen vom Computer, kein Quantisieren oder so was.
Bloss ein paar Effekt benutze ich wie Reverb oder Delays.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben