Wiederholungen in der Notation (Guitar Pro 6)

von Trinity1804, 17.02.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Trinity1804

    Trinity1804 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.12
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.16   #1
    Hallo zusammen,

    bezüglich Guitar Pro, beziehungsweise der Notation allgemein, komme ich nach einigen Versuchen auf die folgende Frage(n):

    Ich möchte gerne einen Song mit "selbst" als Noten festhalten. "Selbst" ist hier wohl der falsche Begriff, mein Helfer ist Guitar Pro 6.
    Auf jeden Fall möchte ich eine Gesangsspur, zwei Gitarren, ein Bass und die Drums (bei denen ich noch keinen Schimmer habe wie ich
    diese am Besten und auch richtig erstelle, aber das ist jetzt noch nicht Sache). Nun habe ich den Gesang und die 1. Gitarre fertig und
    wollte mich schonmal um Wiederholungen kümmern. Der Song ist wie viele andere wie folgt aufgebaut:

    - Intro
    - Verse
    - Pre-Chorus
    - Chorus mit einer anderen Endung wie in Chorus 2
    - Verse
    - Pre Chorus
    - Chorus
    - Bridge
    - Chorus
    - Outro

    Wie schon gesagt habe ich schonmal alles auf Blatt. Nun möchte ich so wenig Blätter wie möglich und das sollte ja mit Wiederholungen
    machbar sein. Da die einfache Wiederholung hier wahrscheinlich nicht ausreicht brauche ich Hilfe. Ich habe mich zwar schon im Internet
    schlau gemacht und "verstehe" es auch schon ansatzweise, jedoch fehlt die Umsetzung.

    Nun, was ich brauche:
    Das Intro ist 2x4 Takte. Einmal mit Palm-Mute und das zweite dann normal. Ich glaube hier müssen diese 8 Takte einzeln notiert sein,
    da man diese ja mehr oder weniger unterschiedlich spielt. Nach dem Intro geht es dann in den 1. Verse, dann kommt der Pre-Chorus und
    dann der Chorus. Nun werden die nächsten 8 Takte des ersten Chorus anders gespielt wie die 8 Takte nach dem zweiten Chorus nachdem
    es dann unmittelbar in die Bridge geht. Momentan habe ich das so gelöst, dass ich ein Anfangswiederholungszeichen an Takt 9 (Beginn des
    Verses) gesetzt habe, welches dann im letzten Takt des Chorus endet. Dann springt es richtigerweise nochmal an den Verse und das ganze
    geht wieder von Takt 9 los. Alles genau richtig. Nun kommt das Problem. Ich habe die letzten 8 Takte des ersten Chorus mit einer alternativen
    Endung (Häuser) 1 versehen. Und direkt nach dieser Endung kommt auf der Notation die alternative Endung 2. Nun sollte doch das Programm
    den Verse, Pre-Chorus, Chorus mit erster Endung, Verse, Pre-Chorus, Chorus mit zweiter Endung und dann die Bridge spielen lassen. Soweit der
    Gedanke und die Theorie. Da Guitar Pro das nicht machte schätze ich, dass ich hier einen Fehler oder zu wenig Information eingegeben habe.
    Nach der Bridge kommt dann der Chorus mit der zweiten Endung und danach das Outro. Sollte ich deshalb nach der Bridge den Chorus (inkl.
    zweiter Endung) und dann das Outro extra notieren oder gibt es hier auch eine Möglichkeit, dass das man Zeichen setzt um von der Bridge wieder
    zum Chorus zu springen, dann die zweite Endung (in dem Fall wäre es ja die dritte Endung, die der zweiten entspricht) und dass das Programm nach
    dieser Wiedergabe direkt zum Outro springt? Das klingt alles sehr kompliziert und ich hoffe ich habe es richtig erklärt. Natürlich geht es hier nicht nur
    um die richtige Wiedergabe des Programms, sondern auch darum, dass ein Musiker, der Noten lesen kann alles genau versteht und so wenig Blätter
    wie möglich hat. Also, dass man die Möglichkeit der Wiederholungen richtig ausnutzt.

    Ich würde mich über Antworten freuen und hoffe, dass das alles ein bisschen einfacher ist als es klingt...sorry.

    Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße

    Trinity1804
     
Die Seite wird geladen...

mapping