Wiedermal eine PickUp Frage!

von beatzstruck, 16.11.04.

  1. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 16.11.04   #1
    Ich hab momentan eine Stevens & Brown E-Gitarre (die ist nicht schlecht, für den anfang).

    http://www.pearl.de/pearl.jsp;jsessionid=baa19gP3qzjNhLEWLyv_Bjk36Rta4GN?screenX=1024&screenY=768

    Mit beiden Single Coils bin ich zufrieden. Die haben schöne Bässe und Mitten und setzen sich ordentlich durch und klingen gut (aus der Sicht eines fortgeschrittenen Anfänger). Doch mein Humbucker ist extrem quarkig! Ich muss an meinem Verstärker (Fender Frontman 212R) die Bäse voll aufdrehen (auf die zehn) und den Rest aufs Minimum drehen. Erst dann kann man das quarken überhören, doch bei längeren spielen macht sich dieses dann auch wieder bemerksam.
    Meine Hauptfrage ist: Ob ich irgendetwas in meiner Einstellung falsch mache oder der Humbucker für den ARsch ist?
    Denn ich hab vor, mir eine Epiphone SG 400 mit Pickups von Gibson (490T, 490R) zu holen. Doch ich frag mich, ob das was bringt, wenn ich den Grundsound eines Humbuckers nicht mag.
    Insgeheim hoffe ich, dass mein Humbucker einfach nur schlecht ist. Denn im Internet wo ich recherschiert hab, um mein Problem zu lösen, trafen die BEschreibung für einen ordentlichen Humbuckersound nie auf meinem zu. Und bisher hatte noch keiner das Problem, was ich hab!
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.11.04   #2
    was ist quarken?

    Für mich wäre quark eher zuviel Bass und zuwenig mitte und höhe. Eben son fettes matschquark-zeug. :-)

    Das kannst du schnell rausfinden. Nächster Laden. Eine Gibson Paula, eine Ibanez RG, evtl. noch was anderes.......wenn du alle HB-Sounds nicht magst, dann wirds daran liegen.

    Ich mag z.B. fast nur sehr höhenlastige HBs, die schon sehr SCig klingen. Oder HB-Parallelstellungen.

    Zumindest clean. Mit Zerre siehts wieder anders aus....
     
  3. beatzstruck

    beatzstruck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 16.11.04   #3
    Vielleicht kann man besser sagen das es sehr Höhen und Mitten lastig ist. Gegen Mitten hab ich nichts, aber diese extremen Höhen, tun schon in meinen Ohren weh. Nicht weil es so schlecht klingt, sondern weil das Ohr rebelliert. Und das schon bei niedrigen Lautstärken.

    Ja das mit dem Anspielen hab ich sowieso noch vor. Doch ich hab mich gerad diese Frage gestellt.

    EDIT: Ausserdem wird überall der Humbucker als Druckvoll beschrieben. Meiner klingt aber ehr dünn. Da sind meine Single Coils um einiges Druckvoller.
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.11.04   #4
    Kreischen?

    Klingt komisch. Wenn der HB am Steg sitzt, ist er natürlich höhenlastig. Aber drücken sollte er trotzdem mehr (oder zumindest nicht weniger) als z.B. der mittel-SC.

    Ferndiagnosen sind da schwer.
     
  5. beatzstruck

    beatzstruck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 16.11.04   #5
    Kling wirklich komisch. Und das Kreischen ist eine sehr gute Bezeichnung für den Ton. Und dat ist unangenehm fürs Ohr.

    Der Humbucker am Hals, wäre dann Tiefer oder viel Tiefer als der an dem Steg?
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.11.04   #6
    Der hat schon mehr Bass und weniger Höhen. In der Regel aber zu fett. Bei voller Zerre ist der Steg HB für Rhythmus meistens besser. Der Hals eher für Lead-Sounds, mit etwas weniger gain.

    Deshalb gibts auch überwiegend HSS-Gitarren, selten SSH
     
  7. beatzstruck

    beatzstruck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 17.11.04   #7
    Ich glaub ich hab die Lösung. Denn meine Stratocaster-Kopie (siehe oben), hat lediglich 1 Volumen-Poti und zwei Tone-Poti, wobei die zwei Tone-Poti nur für die Single Coils benutzt werden können. Das heisst einer fehlt für den Humbucker. Und somit kann ich die schrecklichen Höhen nicht raus filtern. Denn als ich im LAden die SG 400 heute angespielt habe, klang es überhaupt nicht unangenehm, sondern alles schön rund.
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.11.04   #8
    das entspricht der alten Strat-Schaltung, war bei den Modellen mit 3 SCs auch so.

    Modern-Strats dagegen haben auch den Steg-PU mit an den Tonregler für den mittleren PU angeschlossen.


    Das kann man sich aber auch selber löten. Wenns ne klassische Stratschaltung ist, dann reicht eine winzige 5mm Drahtbrücke auf der zweiten Ebene des Schalters.

    Wenns ne andere Schaltung ist, muss man halt erst mal reingucken....
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.11.04   #9
    [​IMG]

    Hier sieht man das schön.

    links oben die drei PUs, Steg Mitte Hals, unten der vierte Pin ist der Ausgang.

    Auf der rechten Ebene des Schalters rechts oben der Ausgang, drunter die drei PINs, die parallel zur linken Seite angeordnet sind. also der zweite von oben entspräche Steg, der dritte Mitte, der vierte Hals.

    Und du siehst: der zweite ist nicht belegt. Da ein kleines Kabelchen zum dritten Pin, und schon hängt der Steg mit am zweiten Tonregler.
     
  10. beatzstruck

    beatzstruck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 17.11.04   #10
    Ja ich hab die alte Schaltung noch drin. (Hab gerade nach geguckt).
    Doch ich werd wahrscheinlich diesen lieber an mein Neck Regler ranhängen, da ich die Kombination Neck und Humbucker am Steg, nicht hab.

    Danke für die Hilfe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping