wieviel watt für einen röhrenverstärker?

von jxn, 26.04.06.

  1. jxn

    jxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.511
    Erstellt: 26.04.06   #1
    hi,

    tut mir leid, wenn es so einen thread schon gibt, habe aber nichts gefunden.

    und zwar geht es, wie der name schon sagt, um die wattanzahl an einem röhrenverstärker.
    ich spielte 6 jahre akustik und jetzt seit 1 1/2 jahren auch e-gitarre, deswegen kenne ich mich im bereich amps net wirklich gut aus. ich selber hab so einen kleinen peavey für 50 €. hatte damals ohne groß nachzudenken zugeschlagen. hat 10 watt etc. also nichts dolles.

    ich bräuchte erstmal einen verstärker, röhre, der zum üben gut geeignet ist. er sollte mein zimmer erstmal nicht verlassen :)

    welcher ist dort zu empfehlen?
    wie wirkt sich die wattanzahl aus?
    ab welcher wattanzahl ist ein amp "band tauglich"?

    danke

    mfg jxn
     
  2. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 26.04.06   #2
    hm, für zuhaus müsste dein peavey schon reichen, es sei denn du willst nen anderen klang.
    dafür müsstest du verscheidene amps antesten. je nach stilrichtung gibts dann verscheidene amps. für zuhaus würde ich 2W bis hochtens 15W kaufen. in ner band brauchst du je nach stilrichtung wieder so 40-120W, wobei röhre oftmals etwas lauter rüberkommt.

    am besten sagst du was für musik du machst, wieviel geld du ausgeben willst und was für eine gitarre du hast.

    1. da brauchen wir mhr infos
    2. über wattzahlen kann man hier was nachlesen
    3. wie gesagt, je nach stilrichtung 40-120W
     
  3. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 26.04.06   #3
    Hast du diesen Thread gelesen:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=55777&highlight=Lautst%E4rkefaktoren?
    Für eine Empfehlung wäre ein Preislimit sinnvoll. Für zuhause reichen sehr wenige Watt, z.B. die 5W des Ibanez Valbee, wenn es unbedingt Röhre sein muss.
    Die Bandtauglichkeit eines Amps ist kaum vorauszusagen, da das von sehr vielen Faktoren abhängt und eben nicht nur von der Wattzahl, z.B. Bestzung der Band, Musikstil, Größe des Proberaums und natürlich den Daten des Verstärkers, bzw. der Lautsprecher. Mit 50 W Röhre sollte man in den meisten Fällen auskommen, muss aber nicht sein.
    Cooler Musikgeschmack übrigens! Spielst du auch in die Richtung, sprich ist der Cleansound sehr wichtig?
     
  4. jxn

    jxn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.511
    Erstellt: 26.04.06   #4
    hi,

    ok danke soweit!

    also, ich möchte den erstmal nur zu hause benutzen. es soll röhre sein, da röhrenamps bis jetzt bessere meinungen geerntet haben, auf jeden fall das, was ich gelesen habe.

    ich habe im mom nur den hier: http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Peavey-Backstage-Guitar-Amp-prx395750266de.aspx

    naja, musikrichtung ist halt alles um dire straits. von den cleanen strat sounds bis zum warmen brothers in arms klang. ich habe eine strat und eine epi les paul std! und ich würde gerne so einen warmen klang wie in brothers in arms erzielen, aber clean sollte er auch nicht schlecht sein, da ich alles um dire straits spiele :)

    viele ansprüche, vllt. gibts da ja was

    EDIT//: habs preisniveau ganz vergessen, hab ich kein richtiges, auf jeden fall tieferes preisklasse :)


    mfg
     
  5. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 26.04.06   #5
    Peislimit?
    Bitte bilde dir dein eigenes Urteil und vertraue bei Soundbeschreibungen nicht auf Aussagen anderer, das ist ein sehr subjektives Thema. Vollröhre wäre so was:
    http://www.musik-service.de/ibanez-vbg-valbee-watt-prx395752869de.aspx
    Hybrid gäbe es das:
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Vox-AD-15-VT-prx395741480de.aspx
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Vox-VR-15-Guitar-Amp-prx395750931de.aspx
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Vox-VR-30-R-Guitar-Amp-prx395750930de.aspx
    Anspielen ist aber Pflicht für eine gute Entscheidung.
     
  6. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 26.04.06   #6
    hi kommt echt drauf an wieviel du ausgeben willst!
    für zu hause wäre denke ich ein reußenzehn EL 84 schon geil! wenn da dein geld reicht!=)
    kostet so ungefair 800€
    oder ein VOX mit zwischenröhre Valvestate!Die sind von preis/leistung meiner meinung nach richtig gut!
    gruß
     
  7. jxn

    jxn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.06
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.511
    Erstellt: 26.04.06   #7
    naja, 200 € wäre ideal, aber 300 € höchstens. der ibanez spricht schon bissi an, werde ihn mal testen
     
Die Seite wird geladen...

mapping