winkel zu saiten

von Xmetal, 27.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Xmetal

    Xmetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    9.05.11
    Beiträge:
    75
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.08   #1
    mal ne frage, was meint ihr:
    macht es einen unterschied ob der winkle vom plek zu saite (von spielposition aus gesehen, also als ob ich jetzt mit der gitarre dasitze^^) nach rechts geneigt ist oder nach links? hab ne ziemlich eigene plektrumhaltung, komme aber gut mit klar und wollte nur wissen ob ich noch was verbessern könnte...

    dürfte ja keinen unterschied machen denk ich, aber experten kennen sich da bestimmt besser aus.....

    greets
     
  2. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.660
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 27.10.08   #2
    ?ich dachte, das sei in deinem letzten thread schon geklärt worden?
     
  3. Xmetal

    Xmetal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    9.05.11
    Beiträge:
    75
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.08   #3
    ja ich weiss, ein kumpel von mir hatte eine ähnliche frage und da er meinte dass meine thread ihm nicht weiterbringt also sollte ich diese frage genauso reinschreiben weil er sich nicht extra anmelden wollte.....
    aber ich denke ich hab jetzt genaug wissen über dieses thema um es ihm zu erklären^^
    sry für die verwirrung^^
     
  4. Mr. H

    Mr. H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.08
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    110
    Kekse:
    807
    Erstellt: 29.10.08   #4
    Hallo BlackXionMetal,

    nein es macht meiner Meinung nach keinen Unterschied ob du das Plek beim Anschlag in Richtung Sattel oder Richtung Steg drehst, da geht es denke ich nur um Vorlieben, bzw um den Spielkomfort.

    Es macht allerdings soundmäßig einen Unterschied, ob du das Plek drehst oder sagen wir mal "parallel" zu den Saiten anschlägst, gut erklärt wie ich finde zB hier:

    http://de.youtube.com/watch?v=CpJNUGHxC3M&feature=iv&annotation_id=event_458208
    ab ca. 01:10

    Fällt mir jetz etwas schwer so "Ferndiagnose-mäßig" was zu deiner Plekhaltung zu sagen;).

    Aber ich denke das Plektrum zu drehen wirkt sich nicht negativ auf dein Spiel aus und du schreibst ja das du gut damit zurecht kommst, wie in fast allen Bereichen für die Gitarre zählen auch hier wieder die eigenen Vorlieben, sowas wie eine "ideale Plekhaltung" gibt es meiner Meinung nach nicht.


    Mfg Mr. H
     
  5. Xmetal

    Xmetal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    9.05.11
    Beiträge:
    75
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.08   #5
    ok danke, dann werd ich das mir mal so im kopf behalten^^ nur kein stress beim zocken^^
     
  6. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.660
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 29.10.08   #6
    cooles video... und man lernt nie aus. ich mags ohne dieses "wush wush, brushy crashy sound!":p und halte mein plec parallel zu den saite. aber wie gesagt, das ist alles eine sache der gewohnheit! beim solospiel nehme ich es übrigens auch mit einem winkel zu den saiten!
     
  7. Xmetal

    Xmetal Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.08
    Zuletzt hier:
    9.05.11
    Beiträge:
    75
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.08   #7

    ja ok, aber was würde es an zeit in anspruch nehmen die plekhaltung so zu verändern, dass dieser winkel zu den saiten vershcwindet und fast parallel ist (plek - saite)....weil momentan halte ich das plektrum extrem schräg imo.....ca 30 - 40° ,...komme aber komischerweise gar nicht schlecht damit zurecht nur denke ich den winkel zu verkleiner..... ich spiele ca. 2-3 stunden am tag......was schätzt ihr wie lange das dauern würde sich da umzugewöhnen und muss ich alles neu lernen?
     
  8. Mr. H

    Mr. H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.08
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    110
    Kekse:
    807
    Erstellt: 04.11.08   #8
    Hallo,

    Tu das was du für richtig hälst,
    aber in erster Linie würde ich dir raten auf den Spielkomfort zu achten!
    Ich will damit nicht sagen halte das Pleck unbedingt weiter so wie bisher, sondern lediglich, dass du die für dich optimalste Position/ Haltung finden solltest.
    Das kann auch eine unkonventionelle Haltung sein, die man sonst eher selten sieht (wie zB dein stark abgewinkeltes Plek), muss aber natürlich nicht (da hilft nur probieren und spielen). Wie schon öfters angesprochen ist das auch wieder subjektiv zu sehen.

    Hierauf wirst du denke ich keine zufriedenstellende Antwort bekommen können, da das allein von dir abhängt!

    Nein, das denke ich nicht.
    du musst dich mit einer neuen Pleckhaltung "anfreunden" (falls du sie denn wählst), oder man könnte auch sagen "vertraut machen", das ist aber meines erachtens nach eher eine Umstellung als ein "neu- lernen".
    Klar muss man sich mit einer neuen/ ungewohnten Haltung erst einmal auseinandersetzen und darauf achten nicht wieder in das alte Schema zurückzufallen, doch du verlernst ja dadurch nichts.

    Es kann sein das technische Spielereien mit der Schlaghand aufgrund der geänderten Haltung ein wenig anders ausgeführt werden müssen als bisher, aber von einem neu lernen kann nicht unbedingt geredet werden wie ich finde.

    Mfg Mr. H
     
Die Seite wird geladen...

mapping