Frage zur Plektrumhaltung

von Markus Gore, 10.10.07.

  1. Markus Gore

    Markus Gore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 10.10.07   #1
    Hi , ich habe eine frage zu meiner Plektrumhaltung mit der rechten Hand.
    Es ist ja so dass es keine lösung für alle Gitarristen gibt, jeder hat seine eigene Haltung die ihm am besten gefällt, nur um so mehr ich mich damit beschäftige um so unangenehmer kommt mir meine persönliche Haltung vor , es geht nur um Kleinigkeiten die aber viel ausmachen.

    Mein Problem beim spielen ist dass ich oft leicht hängen bleibe und so nicht sauber spielen kann . Egal ob ich schnell spiele oder langsam.

    Mein Plek ragt nicht weit zwischen den Finger raus. Ich greife aber schon kurz. Da liegt das Problem nicht.
    Mein Anschlagswinkel ist nicht ganz parallel zu dein Saiten , eher etwas schräg,Richtung Hals. Egal ob im sitzen oder im stehen.

    Man hört ja oft der Daumen sollte gestreckt sein, das hab ich auch schon geändert, ich hatte vor einer Woche noch einen gekrümmten Daumen.


    Zu meinen Fragen :

    -Wie weit sollte der Daumen über dem Plek herrausragen ?
    -Wo sollte das Plek beim zeigefinger aufliegen ? Auf der Seite des Fingers oder Glatt auf dem Finger ? Jenachdem wie das Plak drauf liegt ändert sich die Krümmung und der Anschlagswinkel.

    Ich habe ein paar Bilder gemacht wobei der Leie bestimmt keinen Unterschied erkennt.
    Man achte auf den Zeigefinger und dessen Krümmung und auf den Daumen.
    Aber was genau den Fehler auslösen könnte möchte ich ja von euch wissen :)


    Den Anhang 63694 betrachten Den Anhang 63695 betrachten Den Anhang 63696 betrachten
    Den Anhang 63697 betrachten Den Anhang 63698 betrachten
     
  2. mavey

    mavey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    3.09.08
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
  3. KotSammler

    KotSammler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.09
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Arnsberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 10.10.07   #3
    versuch mal das plek weiter auf dem daumen hoch zu schieben ,also auf mehr auf die spitze des daumens, dass nich so viel herauragt.
    Hab grad versucht das Plek beim spielen so zu halten wie du , da kann ich auch nich sauber spielen:confused:
     
  4. Markus Gore

    Markus Gore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 10.10.07   #4
    Ich weiss habe ich alle Durchgelesen, nichts beantwortet meine Frage da ja jeder sein Plek so hält wie es ihm am besten gefällt . Deswegen habe ich auch Bilder hochgeladen damit ihr mir Persönlich vielleicht helfen könnt.
     
  5. Markus Gore

    Markus Gore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 10.10.07   #5
    @ kotsammler :) , dann habe ich aber keinen gestreckten Daumen mehr ,richtig ?
     
  6. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 11.10.07   #6
    @Bend-it: Nicht böse sein, aber die Qualität der Bilder ist ähem... optimierungsfähig. ;)

    Ich habe trotzdem mal versucht, so gut es geht deine Plekhaltung nachzuahmen.

    Ergebnis: ICH kann so nicht gut spielen. Für mich fühlt sich der Daumen viel zu stark durchgestreckt an. Bei MIR (das muss für andere und auch für dich nicht gelten!) hat das zur Folge, dass mir nach ein paar Minuten die gesamte Hand verkrampft. Außerdem habe ich mit deiner Haltung irgendwie die Tendenz, nicht mehr locker aus dem Handgelenk zu spielen, sondern den ganzen Unterarm "mitzunehmen".

    Ich würde aus meiner Perspektive empfehlen, den Daumen nicht so extrem durchzustrecken, Bei mir ist er auch fast gerade, aber ingesamt locker - eben gerade so, dass ich das Plektrum sicher im Griff habe. Ich strecke also den Daumen nicht voll durch.

    Ich weiß auch nicht, woher dieser Tipp kommt mit dem Daumen strecken. Hab das ehrlich gesagt noch nie gehört. In den drei Gitarrenlehrbüchern, die ich hier auf die Schnelle finden konnte, steht davon jedenfalls nix. :) Und die Fotos, die ich sonst so gesehen habe, zeigen auch keine so extreme Streckung wie bei dir.

    Um noch konkret auf deine Fragen einzugehen:
    1.) Ich halte es - nachdem ich auch so einige Experimente auf der Suche nach der optimalen Plek-Haltung hinter mir habe - für das Beste, das Plek zwischen "Unterseite" des Daumens und SEITE des Zeigefingers zu halten. Also im Prinzip so, wie du das auf den Bildern machst.
    Aber nochmal: Ich kann da nur für mich sprechen. Wenn du dir 5 Videos von 5 verschiedenen "Gitarrengöttern" ansiehst, wirst du 6 verscheidene Plekhaltungen sehen... Und alle machen es "richtig", weil ihre Technik für sie unüberhörbar hervorragend funktioniert.

    2.) Bei der Sache mit der Plekspitze kann ich jetzt auch nur für mich sprechen. Ich sag mal "wenig" - so 2-3,5 mm vielleicht. Auch das ist wieder sehr subjektiv. Wenn man mit so wenig herausstehendem Plek spielt, muss man halt mehr aufpassen, nicht aus Versehen mit den Fingern an die Saiten zu kommen. Auf der anderen Saite kann ich für pinch harmonics und ähnliche Scherze kein weit herausstehendes Plek gebrauchen und ich will dafür auch nicht "umgreifen". Deshalb verschwinden meine Pleks (die ohnehin recht klein sind) eben relativ weit in der Hand.
    Das ist aber auch wiederum vom Material abhängig. Ein biegsames Nylonplek musst du wahrscheinlich etwas weiter herausstehen lassen, bei Tortex oder anderen "steifen" Materialien kannst du knapper greifen Und die Dicke des Pleks spielt selbstverständlich auch noch ne Rolle. Und wieder sind wir bei Einstein: Alles ist relativ... ;)

    Probier's einfach aus, bis du eine Haltung gefunden hast, mit der DU zurechtkommst. Nur darum geht's letzten Endes.
     
  7. Markus Gore

    Markus Gore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 11.10.07   #7
    ja danke , ich sehe auch gerade , die Bilder sind schon etwas übertrieben in bezug auf die streckung des daumens , es liegt wohl daran das ich in dem augenblick nicht spiele und es warscheinlich ausversehen zu extrem dargestellt habe.
    Naja wie gesagt ich hatte vorher mit einbem schon sehr geknickten daumen gespielt, so dass es aussah wie ein kreis den zeigefinger und daumen gebildet haben .

    Aber danke für den beitrag .

    PS : hier ist zum Beispiel eine Quelle zur Plektrumhaltung : http://www.schanzel.de/Neue_Dateien/WS0104.html

    lies bei punkt 2 und du wirst fündig was ich meine .
    und um es nochmal zu betonen . die bilder sind leicht übertrieben ... :)
     
  8. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.458
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 11.10.07   #8
    Also für mich sieht deine Plektrumhaltung gut aus. Ich halte den Daumen ebenfalls gestreckt, auf dem Zeigefinger liegt es auf der Seite auf.

    Das Hängenbleiben dürfte eher durch das steife Schlagblatt kommen, daher müsstest du es etwas lockerer halten, damit es gegenüber der Saite eher nachgibt. Eine andere Möglichkeit, die ich auch praktiziere: Nimm einmal eine der beiden stumpfen Ecken! Die haben den Vorteil, dass sie leichter über die Saiten flutschen und nebenbei kann man auch einen härteren Anschlag hinbekommen.
     
  9. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 11.10.07   #9
    Ich glaube, ich hab das Problem gefunden: Du hast ja kaum Kontakt zwischen Plektrum und der Daumenkuppe.

    Mach den Daumen wieder gerade, lieber nach innen gebogen als nach außen. Kurz vor der Daumenspitze hast du viel mehr Nerven, deswegen ist die "Verbindung" zum Plektrum besser und du kannst besser kontrollieren.
     
  10. Markus Gore

    Markus Gore Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 11.10.07   #10
    okay alles klar , ich möchte jetzt nur noch eins wissen , die krümmung des zeigefingers , wie ist das bei euch ? liegt das plek auf der seite auf oder gerade auf dem zeigefinger ?
     
  11. KotSammler

    KotSammler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.09
    Beiträge:
    354
    Ort:
    Arnsberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 11.10.07   #11
    genau das hab ich zu formulieren versucht :o :D
     
  12. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 12.10.07   #12
    Du machst dir zu viele Gedanken! Den Zeigefinger brauchst du nur, damit das Plektrum nicht runterfällt. Halte ihn also so, wie es am bequemsten ist und nicht stört.
     
  13. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 12.10.07   #13
    Bin jetzt nicht ganz sicher, ob ich die Frage richtig verstehe. Wie oben schon gesagt, würde ich das Plek zwischen Fingerkuppe des Daumens und der SEITE des Zeigefingers halten. Seite deshalb, weil du so mehr "Auflagefläche" hast.

    Ob du den Zeigefinger etwas stärker oder etwas weniger stark anwinkelst ist wurscht - wie Guendola schon sagte. Ehrlich gesagt änder ich zum Beispiel auch beim Hybrid-Picking ein wenig die Zeigefinger-Haltung. Aber ich glaube das wird nicht darüber entscheiden, ob du der neue Steve Vai wirst. :D
     
  14. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 12.10.07   #14
    Ich finde das sieht doch gar nicht so verkehrt aus. Zur besseren Stabilität würde ich den Zeigefinger vielleicht noch etwas einknicken damit du noch näher an die Satien kommst aber einen prinzipiellen "Fehler" in der Haltung kann ich nicht erkennen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping