Wireless anstatt Kabel auf engem Raum

von Wolfseye, 06.02.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Wolfseye

    Wolfseye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    53
    Erstellt: 06.02.19   #1
    Normalerweise braucht man ja kein Funk-System für Gitarren, wenn man nicht gerade auf einer größeren Bühne rumtobt.
    Aber auch das Gegenteil kein ein Problem werden, wenn es eher auf engem Raum ist und man mit Kabeln Probleme hat, weil die auf engem Raum schnell im Weg sein können und auf gewisse Art auch eine Stolperfalle.
    Ich spiele hier bei mir in einem recht kleinem Raum zu Hause. Ist mehr ein länglicher, schmaler Raum.

    Hatte bisher immer mit Kabel gespielt, liegt ja auf der Hand. Aber hab doch oft gemerkt das sich das Kabel entweder wo verheddert oder es mal am Schreibtischstuhl hängenbleibt und je nachdem, kann man auch wenn man Pech hat gut drüber stolpern. Deswegen meine Frage, würde Wireless in dem Fall nicht doch eher Sinn machen ?

    Außerdem ist hier ne Menge mit WiFi und anderen Computer spezifischen Dingen am Laufen, es sollte als wenn ein Wireless sein was nicht das WiFI Netzwerk stört oder durch andere elektronische Dinge zu schnell beeinflußt oder selbst andere Sachen beeinflussen kann.
    Gibt ne Menge Auswahl, aber welche Frequenzbänder wären sinnvoll ? 2.4 Ghz beeinflussen WiFi unter Umständen zu sehr, und wie es mit 5.8 Ghz ist weiß ich nicht. Ob das auch das 5 Ghz WiFi stören würde, ich weiß es nicht.

    Habt ihr da Erfahrungen ?
     
  2. MrMojoRisin666

    MrMojoRisin666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.17
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    483
    Kekse:
    1.568
    Erstellt: 06.02.19   #2
    Ich spiele daheim und im Proberaum nur mit Kabel. Ich fühl mich viel freier. Eben das was du beschreibst. Am Stuhl hängen bleiben etc. Wireless lässt dir auch die Freiheit im Rauf umherzulaufen, zu hüpfen zu tanzen,... ;) Ne, aber mach ich schon beim Spielen, wenn ich einfach nur Spaß haben will. Wenn ich übe, ist das was anderes, da bräuchte ich es nicht unbedingt.
    Im Proberaum haben wir ja auch einiges stehen und liegen und da finde ich es äußert praktisch, wenn ich mal da was nachregeln muss oder einfahc mal ne andere Hörposition mir suche, wegen dem Sound oder was auch immer. Nie mehr ohne Wireless :D
    Ich selber habe dies hier und obwohl mein Router nen Meter wegsteht, stört sich das kein bisschen. Zumindest bei mir so.
    [​IMG]
    Und was ich dir dazu nur dringend empfehlen kann sind Eneloop Akkus. Was ich mich über die Jahre geärgert habe wegen Akku und seit ein paar Jahren nutze ich nur noch die, egal in welchem Bereich. Nie Probleme gehabt.
    Also von mir ein ganz klares ++++ zu Wireless, egal wo und wie. Obwohl ich sonst eigentlich immer für Kabel bin, PC, Netzwerk,... aber in dem Fall bin ich restlos überzeugt :)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    2.383
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    937
    Kekse:
    7.932
    Erstellt: 06.02.19   #3
    Ich benutze zu Hause aus ähnlichem Grund ein Line 6 G10.

    [​IMG]

    Die Bedienung ist super easy, der Akku ist integriert und obwohl es mit 2,4GHz läuft habe ich keinerlei Probleme mit dem WLAN. Weder auf Gitarrenseite noch auf Computerseite. Und bei uns im Haus sind diverse WLAN Netze von den Nachbarn.

    Ich würde es mal ausprobieren.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Wolfseye

    Wolfseye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    53
    Erstellt: 06.02.19   #4
    Ich weiß genau was du meinst @MrJojoRisin666 , was das Thema Kabel an PC, Netzwerk etc betrifft. Bin auch kein richtiger Fan des Wireless, es sei denn es muss sein. Aber in dem Fall wäre es bei mir wegen dem engen Platz einfach besser, das die Kabel nicht immer im Weg sind. Zu den Line 6 Relay Geräten hab ich mich schon informiert, habe da allerdings viel von gerade den Dingen gehört wie zb Einstreuung des Signals im WLAN etc. und vor allem weil ich die Plastk-Verarbeitung der sag ich mal günstigeren Line 6 Geräte doch eher nicht so toll finde.

    Ich hatte mir schon ggf das Line 6 - G70 oder auch von Thomann die Hausmarke, z.b. das the t.bone GigA Pro Pedal Set (https://www.thomann.de/de/the_t.bone_giga_pro_pedal_set.htm) angeschaut, beides sieht auch nicht schlecht aus. Obwohl beide leider auch im 2.4 Ghz Bereich und damit immer nah dran an den WLAN Frequenzen.

    Bin noch sehr unschlüssig.
     
  5. losch

    losch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.18
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Isernhagen
    Zustimmungen:
    105
    Kekse:
    605
    Erstellt: 06.02.19   #5
    Ich benutze daheim seit über einem Jahr diese https://www.amazon.de/gp/product/B072XMS93M/ref=oh_aui_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1 mit 69€ doch günstigen Dinger.

    Die enthaltenen Akkus halten lange, einwandfreie Übertragung zum Amp, keine Störungen des WLAN (Rooter ca. 3 m entfernt) und umgekehrt. Absolut zufrieden! :great:

    ABER: Wenn ich gleichzeitig einen BluTooth-Kopfhörer am Amp verwende, kann es bei bestimmten Einstellungen zu gegenseitigen Beeinflussungen kommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. bemoll

    bemoll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.14
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    443
    Ort:
    down by the river
    Zustimmungen:
    313
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 06.02.19   #6
    +1 für das Line6 Relay g10. Hab ich schon auf Bühne eingesetzt und gerade, wenn man schnell zwischen verschiedenen Gitarren wechseln muss, klappt das ganz wunderbar, auch weil ein Killswitch unangenehme Nebengeräusche verhindert.
    Das einzige Negativum ist der MiniUSB Stecker an der Empfangstation, a real PITA! Hat natürlich mit dem Aufladen des Akkus zu tun....mittlerweile gibt es aber auch Alternativen von Boss und Sennheiser(?), einfach mal schauen....
    Ahoi
     
  7. Wolfseye

    Wolfseye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    53
    Erstellt: 06.02.19   #7
    Auf der Bühne hat man vielleicht auch nicht so viel direkt mit WLANs zu tun, wie in einem Mehrfamilienhaus wo viele WLANs aktiv sind. Von 2.4 bis 5 Ghz. Will nur sicher gehen das da keine Einstrahlung stattfindet, weder im Gitarrensignal vom WLAN oder von der Gitarre ins WLAN. Auch bin ich kein Fan von zuviel Plastik. Zumindest beim G50 ist glaub ich das Gehäuse aus Metall. Es geht hier jetzt nicht um den Preis, obwohl das nicht heißen soll das ich damit um mich schmeißen möchte. Aber lieber kauf ich was, was länger hält und einmal was mehr kostet, als was ggf zu schnell kaputt geht und ich mich dann drüber ärgere. Zuviel wird heute mit Plastik gemacht, was oft nicht lang hält.

    Hat jemand hier das G50 evtl ?
     
  8. Szaladin

    Szaladin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 06.02.19   #8
    Geht mir ähnlich. Hab das G30 im Angebot gekauft. Eigentlich für Auftritte. Aber jetzt benutze ich es die ganze Zeit. Bisher habe ich auch keine Probleme mit Interferenzen gehabt.

    Ausserdem war der etwas spaßige Test von Glenn Fricker äusserst unterhaltsam :D ("Schickt den Gitarristen einfach mal in den Garten!")
     
  9. Wolfseye

    Wolfseye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    53
    Erstellt: 06.02.19   #9
    Das Video hatte ich vorher auch gesehen, Reichweite war gut, aber wie ich schon selber immer ein Problem mit habe, wenn es zuviel Plastik ist bzw Sachen nicht mal nen kleinen Sturz aushalten ohne direkt kaputt zu gehen. Wäre nicht das erste Plastik Teil in meinem Leben was kein Fall ausgehalten hatte. ;) Deswegen eher das G50, weil das zumindest ein Metall Gehäuse hat.

    Aber von allgemein habt ihr keine Probleme mit den Line 6 Wireless Sachen und WLAN wie ich sehe.
     
  10. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    3.770
    Kekse:
    23.073
    Erstellt: 06.02.19   #10
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    769
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 06.02.19   #11
    achtung: die antennen sind eine neue stolperfalle, schwups sind sie abgebrochen.
    deswegen steht bei mir, preis hin oder her:
    https://www.thomann.de/de/shure_glxd16.htm
    der grund war wie bei dir: zu hause und live auf engem raum immer im kabel verheddert - und immer in dieselbe richtung verdreht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    4.488
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    3.311
    Kekse:
    21.014
    Erstellt: 06.02.19   #12
    Entweder beim Kabel bleiben oder was "Gutes"!
    Bei den Wireless Zeug muss man beachten, dass man den mangelnden Komfort eines Kabels nicht durch den Ärger mit leeren und alternden Akkus (oder gar Alkali Batterie Kosten/Müll) und Drop Outs/Pegelproblemen/Rauschen/... ersetzt.
    Ich nutze schon länge das hier:
    [​IMG]
    und bin damit sehr zufrieden.
    Der Sender mit Metallgehäuse ist so robust wie ein Kabel; man kann Akkus nehmen, wo dann dennoch auch die Restlaufzeit richtig angezeigt wird und der Tuner im Empfänger kann einen Tuner auf dem Board locker ersetzen.

    Dennoch habe ich das Wireless System nur noch am Start, weil ich live beim Soundcheck mit einem Tablet über Wifi auch unseren FOH Mix mache und mich dazu mit Gitarre und Tablet im Zuschauerraum aufhalten muss.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  13. alex_de_luxe

    alex_de_luxe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.09
    Zuletzt hier:
    21.03.20
    Beiträge:
    2.385
    Zustimmungen:
    608
    Kekse:
    3.027
    Erstellt: 07.02.19   #13
    Ich spiele jetzt nicht auf riesen Bühnen, aber nie und nimmer jemals wieder mit Kabel.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Morloc

    Morloc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Beiträge:
    927
    Ort:
    northern bavaria
    Zustimmungen:
    762
    Kekse:
    9.239
    Erstellt: 07.02.19   #14
    Ich habe das Teil seit 8 Monaten und kann behaupten: Die beste Funke die ich je hatte! Nicht das geringste Störsignal (Handy Einstreuung etc.), keinerlei Rauschen, Kratzen, Aussetzer, Latenz etc. Soundveränderung ist marginal, fügt minimalst etwas Höhen hinzu. Und passt aufs Pedalboard:




    Ist mir unbegreiflich, warum dieses tolle Produkt nicht wahr genommen wird!

    ...und ich erwische mich immer wieder mal dabei, wie ich das imaginäre Kabel mit der rechten Ferse "wegtreten" will, nach einer Drehung oder dem Gang zum Kühlschrank ;-)
    will heißen: Ich merke einfach keinen Unterschied zum Kabel!
    LG
     
  15. Wolfseye

    Wolfseye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    53
    Erstellt: 07.02.19   #15
    @Morloc die arbeiten im 5.8 Ghz Bereich, wie siehts da mit Einstrahlung im 5 Ghz WLAN aus ? Für den Fall das du das auch daheim benutzt. ;)
     
  16. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    769
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 07.02.19   #16
    aus demselben grund wie das G50: durch die externe antenne auf einem board nicht geeignet.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    5.522
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    3.551
    Kekse:
    35.283
    Erstellt: 07.02.19   #17
    WLan-Frequenzen im 5GHz - Bereich kollidieren nicht mit denen des StageClix:
    WLan Von 5,150 bis 5,350 GHz
    WLan Von 5,470 bis 5,725 GHz

    Stageclix: Transmitter frequency: 5.8 GHz band (5.725 GHz -ss 5.850 GHz)
    --- Beiträge zusammengefasst, 07.02.19, Datum Originalbeitrag: 07.02.19 ---
    Für dich möglicherweise - ich hab das Teil seit 2 Jahren auf (oder besser unter) einem Floorboard montiert; die Antenne per kurzem Kabel und Durchführung hinten am Floorboard montiert. Die Reichweite liegt bei 70-100m ohne Aussetzer.
    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. Morloc

    Morloc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Beiträge:
    927
    Ort:
    northern bavaria
    Zustimmungen:
    762
    Kekse:
    9.239
    Erstellt: 07.02.19   #18
    Ich nutze es ausschließlich im Proberaum und live. In Clubs gibt es auch überall Wlan, Tablet-Mischpulte sind Standard geworden etc. pp. Noch niemals nicht habe ich etwas bemerkt. Zuhause auch nicht beim Testen. ganz anders hingegen die 2,8 GH Teile. da hat das Wlan gespackt und einstreuungen hatte ich auch...

    Die Antenne ist maximal 10 cm lang und flexibel. Ich weis´ ja nicht wie du auf deinem Board rumhüpfst, aber dann hätte ich an deiner Stelle auch Angst um meine Pedale... Was ist mit Klinkenkabeln, was ist mit den Knöpfen der Pedale? Geht schließlich auch kaputt wenn ich nen Hammer drauf schmeißt`

    Das Stageclix gibt's übrigens auch größer:


     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Wolfseye

    Wolfseye Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.13
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    53
    Erstellt: 08.02.19   #19
    Ich hatte mir das schon angeschaut. Auch wenn es theoretisch für daheim vielleicht übertrieben wäre, so ein Teil zu nutzen, aber andererseits wenn ich die ganzen Probleme der preiswerteren Systeme (allein schon wegen der Frequenzen) vermeiden möchte und auf Nummer sicher gehen will, ist ein bisschen übertreiben vielleicht nicht zu schlimm. ;)

    Werde mir das mal überlegen. Eins steht fest, ob es in einem großen Raum / Halle oder einem kleinen engem Zimmer ist, ein Kabel kann echt ein Problem sein, wenns im Weg hängt.
     
  20. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    769
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 08.02.19   #20
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping