Wireless In Ear von Thomann - Bitte um Meinungen

von blow, 29.05.06.

  1. blow

    blow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 29.05.06   #1
    Hallo zusammen,

    ich überlege mir ernsthaft, mir endlich ein Wireless In-Ear-System zu gönnen. Hat jemand Erfahrungen mit diesem hier? https://www.thomann.de/de/the_tbone_tie16st_854mhz.htm

    Wäre für Meinungen und Tipps sehr dankbar, mein Budget ist leider ziemlich beschränkt derzeit.

    Danke & Gruß,
    blow
     
  2. DS-Sound

    DS-Sound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    22.04.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #2
    Hallo

    für das Geld sehr gut,aber spar bloss nicht bei den Kopfhörern,sonst ärgerst du dich hinterher

    Gruss
    DS-Sound
     
  3. blow

    blow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 29.05.06   #3
    Vielen Dank, das werde ich mir kaufen. Was hältst Du von den Kopfhören, taugen die? https://www.thomann.de/de/shure_e2_inearkopfhoerer.htm

    Gruß,
    blow
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 29.05.06   #4
    ich würd mir NIE ein system mit nur einer festen frequenz kaufen... ruckzuck hat man da irgend einen funker drauf oder andere störsignale...

    die e2 sind billigkopfhörer, die man jedoch verwenden kann. wenns längerfristig sein soll, würde ich mehr investieren
     
  5. blow

    blow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 29.05.06   #5
    Na ja, 85 Euro sind ja nicht gerade billig... Was kosten denn WIE-Systeme ohne feste Frequenzen?

    Gruß
    blow
     
  6. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
  7. blow

    blow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 29.05.06   #7
    Das ist mir dann aber doch zu teuer. Ich hol mir zum Einstieg das 250-Euro-Teil und die Shure-Kopfhörer.

    Danke für alle Tipps,

    blow
     
  8. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 29.05.06   #8
    dann hoff mal, dass da keine funkstörungen auf dich zu kommen!!!
     
  9. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 29.05.06   #9
    Ich hab neulich mal das System von Thomann getestet, u.a. im Vergleich mit dem Sennheiser IEM300.
    Vom Sound her ist das Thomann teil nicht mal schlecht nur: hohes Grundrauschen, im vergleich mit dem Sennheiser recht leise und auch recht besssschwach, aber für den Preis nicht schlecht.
    Die Vearbeitung ist shcon recht billig, auch ist das Bodypack ungefähr doppelt so groß und schwer wie die das Sennheiser.
    Alles in allem ist das Thomann System für Einsteiger schon mal nicht schlecht, jedoch liegen Welten zwischen Thomann und Sennheiser. Ich werd erst mal auf das Sennheiser sparen, da das Thomann System meine Anforderungen nur sehr begrenzt erfüllt

    cu Direwolf
     
  10. blow

    blow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    10.09.14
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 29.05.06   #10
    Mist, jetzt habt ihr mich überzeugt. Dann heisst es wohl noch sparen. Ich hol mir das IEM300 :twisted:
     
  11. Gunnar

    Gunnar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 30.05.06   #11
    Hallo,

    kann das IEM 300 auch nur wärmstens empfehlen... Allerdings solltest Du evtl. nach dem Kauf gleich auf bessere Kopfhörer sparen. Ich hab mir ein 2 Wege System Kopfhörer (getrennte Hohen / MItten-Bass Wiedergabe) geholt - Riesenunterschied. Ich bin aber auch Sänger, weiß nicht genau wie groß der Unterschied bei Instrumentalisten (weiß auch nicht was Du machst) ist...

    Aber wie gesagt, das IEM 300 ist echt klasse!

    Gruß aus Hannover
     
  12. Daffa

    Daffa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.06   #12
    Hi alle!

    Also ich bin Gitarrist (Solo Gitarre), singe aber auch viel, und bin vor kurzem ebenfalls auf In-Ear umgestiegen.

    Ich hab mir auch das Sennheiser IEM300 gekauft, hatte aber anfangs grosse Schwierigkeiten mit den beiliegenden Hörern (siehe Thema weiter unten). Der Sound an sich ist sehr in Ordnung, nur die Dämpfung nach aussen war mir viel zu wenig.

    Durch meine Recherchen bin ich dann an die Firma Ohr&More geraten (www.ohrundmore.de), und das war er Hammer!!!
    Absolut kompetente, freundliche, persönliche Betreuung, schnelle, unkomplizierte Abwicklung...unglaublich.
    Nun habe ich angepasste 2 Wege Hörer von Ohr&More, die zwar etwas teurer sind als Einwege Hörer, aber noch immer um einiges günstiger als vergleichbare Marken. Und da geht jetzt ordentlich die Sonne auf!!!
    Als ich sie das erste Mal ancheckte, hab' ich gleichmal ein paar Solos vergurkt, weil ich so lachen musste, wie die Dinger anpreschen...wirklich ein Wahnsinn!

    Also auch als Instrumentalist bin ich der Meinung, dass 2-Wege Hörer besser sind. Vor allem fühlt sich das ganze nun nicht mehr lauter an, als wenn ich zu Hause im Wohnzimmer Musik höre. Das war vorher nicht möglich.

    Also ich bin der Meinung: Wenn man erst auf In-Ear umgestiegen ist, und noch nicht so genau weiß wie das eigentlich sein soll, oder klingen kann, dann tun's sicher mal einfachere Hörer. Wenn man aber genau weiß, was man will...auf zu Ohr&More, dort wird einem geholfen!

    MfG,
    Matthias
     
  13. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 18.06.06   #13
    ich hab das system jetzt hier zu hause (im set mit den sony-ohrhörern für 269 EUR):
    Wenn ich bass drüber spiele und ZU viel bass im EQ reindrehe, dann verzerrt es schon stark. Das Rauschen stört mich nicht.
    Der Empfänger ist recht groß, macht aber einen guten Eindruck.
    Mal sehen wie es sich im Zusammenspiel mit Mikrofonen verhält, nächste woche nehm ich es zur Probe mit.
     
  14. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 02.07.06   #14
    kenn mich mit funk zwar nicht aus...

    wie sieht es aus wenn z.b. die ganze band mit nem system arbeitet z.b.:
    https://www.thomann.de/de/db_technologies_iem1100.htm
    welches ne feste frequenz hatt? heist das eigentlich ein "sepreater mix" nicht möglich ist? da der empfänger alle die gleichen frequenzen hatt?

    muss jedes bandmitglied eine seprate frequenz haben?
    wir haben ein mixer mit 4 aux's von daher wäre es schon cool wenn jeder ein eigener mix auf dem hörer hätte ...

    wie sieht es aus mit den systeme die 2 empfänger haben? heisst eigentlich für beide den gleichen mix oder?

    die meisten geräte sind je stereo ausgelegt ..nun wie sieht z.b sowas aus wenn s nur mono ist?
    https://www.thomann.de/de/db_technologies_iem_500.htm
    ist doch sinnvoller für ein mischer mit "nur" 4 auxwege oder?

    mhh ich glaub die fragen sind zu doof forumliert :o
     
  15. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 02.07.06   #15
    Diese Systeme haben eine feste Frequenz. bedeutet du als user kannst diese Frequenz nicht ändern. Aber du kannst das system mit verschiedenen Frequenzen (die im idealfall auch noch kompatibel zueinander sind) kaufen. Somit könntest du mehrere verschiedene mixe realisieren. Ich kann iegebtlich nur davon abraten. IEM systeme mit fester frequenz halte ich für einen schuß in den ofen. wer mal mit störungen, drop outs etc auf dem ohr konfrontiert wurde weiß was ich meine. Das macht es nicht nur unmöglich das system zu benutzen wenn die betreffende frequenz nich frei ist sondern kann auch schnell mal auf die gesundheit gehen (das tut richtig weh..)
    wenn jetzt aber sogar mehrere systeme zum einsatz kommen die nicht programmierbar sind ist der ausfall einzelner strecken nur eine frage der zeit...
    Jep, wenn es einen eigenen mix will ja.
    Würde in der Tat sinn machen. bedeutet für dich 4 systeme mit 4 verschiedenen frequenzen besorgen, bzw eigentlich 4 programmierbare..
    oft werden päckchen mit einem (Stereo) sender und 2 empfängern angeboten. ich nehme an du meinst so etwas. mit so einem set hast du entweder eine stereo strecke und einen spare empfänger. oder du kannst 2 getrennte mono mixe mit einem sener versorgen. ein mix geht in den linken kanal des senders eine in den rechten. beide empfänger bekommen auch beide signale. nur einer verteilt nur das rechte signal mono auf den hörer,, der andere nur das linke. somit könntest du deine 4 getrennten mix auch mit nur 2 sendern und 4 empfägnern realisieren. du sparst also 2 sender.


    Bei nur 4 auxen auf jeden fall sinnvoll. ich würde es aber wie oben erwähnt machen und 2 gute (wie z.b. die schon empfohlenen iem300) stereo strecken für die 4 mono wege benutzen
     
  16. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 02.07.06   #16
    Danke!!:great:
     
  17. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 04.07.06   #17
    Finger weg von dem Thomann-InEar.
    Ich konnte es gestern im Proberaum testen: es kratzt, sobald das ding mal eine vernünftige Lautstärke bringen sollte. Geht heute zurück zu thomann.
     
  18. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 05.07.06   #18
    Was genau kratzt denn?
    Die Hörer? Was meinst du mit "kratzen"?

    vielleicht kannst du ja noch ein bisschen mehr Feedback dazu geben
     
  19. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 05.07.06   #19
    :rolleyes: wahrscheinlich verlangt er dem ohrhörer einfasch zu viel bass ab, was ja dann nicht am in ear system sondern am ohrhörer liegt
     
  20. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 05.07.06   #20
    kann ich mich nur anschließen. kratzen klingt so spontan nach defektem oder falschem hörer, nicht nach problem der strecke.

    kannst du es ein bisschen genauer beschreiben (ich weiß das ist schwer) und wann tritt das auf? was für hörer werden verwendet udn wie setzt sich der mix zusammen?
     
Die Seite wird geladen...

mapping