Wo am Besten DPs testen?

von mawa1, 09.06.08.

  1. mawa1

    mawa1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    3.07.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.08   #1
    Hallo,

    ich wollte mal fragen wo man am Besten DPs testen kann, bzw. welche Läden haben die beste Auswahl?

    Ich war im Session in Walldorf (zwischen Karlsruhe und Heidelberg) und ich dachte eigentlich, dass dies schon ein ziemlich grosser Laden ist aber: die Auswahl war letztlich nicht soo groß. Sie hatten: Casio 100/120/200 und Yamaha YPD-S30, CLP-320 und noch ein größeres der neuen 3er Serie und das YPD-140. Dann noch 2 billig China DPs und noch 3 Stagepianos (weiss nicht mehr welche).

    Übrigens, woher bekommt man gute gebrauchte DPs?
     
  2. Cuthbad

    Cuthbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 09.06.08   #2
    Hi,

    wäre dazu wahrscheinlich hilfreich wenn du sagst wo du herkommst bzw. wie weit du bereit bist zu fahren. Bringt ja nix wenn ich dir hier z.B. MusicService aus Aschaffenburg empfehle und du dann sagst, ja gut, ist aber 400km von mir weg zum Beispiel. Also her mit dem Wohnort und dem Umkreis, den du bereit bist zu fahren!

    Zu den Gebrauchten DP´s:
    Da gibts viele Möglichkeiten. Schau doch hier mal im Flohmarkt vorbei, dann gibts da noch die große Bucht, div. Kleinanzeigen Homepages und viele Händler nehmen auch gebrauchte Geräte in Zahlung bzw. verkaufen diese auf Kommision weiter!

    LG Cuthbad
     
  3. ( )

    ( ) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    1.10.13
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    245
    Erstellt: 09.06.08   #3
    hi mawa, schau dir mal diese Liste an, vielleicht lässt sich ja was in der Nähe finden.

    mfg,
    Alex :great:
     
  4. mawa1

    mawa1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    3.07.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.08   #4
    Danke Cuthbad und Alex,

    ich dachte schon an ein Musikgeschäft mit besonders großer Auswahl an DPs (entsprechend mehr als Session), am Besten das euch bekannt ist und ihr empfehlen könnt.

    Von der Region her Mannheim + 500km.

    Gruß, mawa1
     
  5. klimpy

    klimpy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.07
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.06.08   #5
    Na Aschaffenburg ist doch schon eine Antwort - ansonsten Musik-Schmidt in Fft. oder Thomann bei Würzburg.

    Sicher findest Du auch was in Stuttgart oder Freiburg.
     
  6. trolls99

    trolls99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 22.06.08   #6
    Und Music Store in Köln.
     
  7. mawa1

    mawa1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    3.07.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #7
    Hallo,

    danke für die Antworten. Ich habe inzwischen ein DP für meinen Sohn gekauft, und zwar das Yamaha YDP140 für 850€ incl. Bank und Kopfhörer im Session Walldorf. Allerdings muss ich sagen, dass der Kopfhörer wirklich schlecht ist und ich habe ihn wieder zurückgegeben.

    Meiner Meinung nach ist das YDP140 von der Tastatur her vergleichbar mit dem CLP220/320 und der Klavierklang ist genausogut. Es hat zwar weniger Sounds und auch sonst ein paar Sachen weniger als die CLPs aber doch alles was man braucht und es ist zudem genau richtig von der Lautstäre. Mann kann es nicht so laut machen, dass es die Nachbarn terrorisiert aber laut genug zum üben.

    Gruß, mawa1
     
  8. mawa1

    mawa1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    3.07.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #8
    Nachtrag zum Session Walldorf:

    Ich war noch zweimal dort und hatte genügend Zeit die DPs zu testen und auch mit echten Klavieren (zwischen 2000 und 7000€) zu vergleichen. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Auswahl doch wesentlich größer ist als zuerst berichtet: DPs:
    Yamaha YPD-S30, YDP140, CLP320,330,3x0 plus 3 verschiedene CVPs
    Casio 100/120/200 und das AP500 und einige andere.
    Desweiteren gibt nochmal einen anderen Raum voller Stagepianos (ca. 15 - 20 Stück, Yamaha, Korg, GEM, Roland) und noch einen weiteren Raum voller Keyboards plus nochmal ein 'Computerraum' (Keyboard und Arragers hab ich mir nicht angesehen).
    Also testen kann man dort sehr gut.

    Zum Vergleich war ich noch im ProMusic in Mannheim: Dort gab es die alten Yamahas (2 CLP2er) und 2 Korg und noch 2 andere und auch das Orla Stage Piano (diverse Beiträge hier). Man konnte dort auch gut testen allerdings nicht mit echten Klavieren vergleichen.

    Gruß, Mawa1
     
  9. Funplayer

    Funplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.08   #9
    Die Yamaha YDP-Serie kannst du in die Tonne kloppen!!!
    Du solltest, wenn du etwas günstiges möchtest ein CLP 240 für 2000€ nehmen.
    Die billigen Teile haben alle schlechte Tastaturen, sodass man sich später ärgert.
     
  10. mawa1

    mawa1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    3.07.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.08   #10
    @Funplayer
    Also ich fand auch, dass die CLPs (ab230/330 nicht 220/320) besser sind aber lange nicht den Aufpreis wert (850€ zu 2000€).

    Hast du das YPD 140 schon getestet? Ich finde es besser als die bisherigen YPDs.

    Gruß, Mawa1
     
  11. Funplayer

    Funplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.08   #11
    @mawa1

    Ich habe das YDP 140 noch nicht getestet, nur die vorhergehenden Modelle.
    Das CLP 230 kostet allerdings 1500€.
    Hast du dir auch das DGX 620/630 angeschaut?

    Gruß, Funplayer
     
  12. mawa1

    mawa1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    3.07.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.08   #12
    @Funplayer
    Bedingung meiner Frau war, dass das DP eine Tastaturklappe hat:confused:. Deswegen hab ich nur solche DPs getested.
     
  13. Funplayer

    Funplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.08   #13
    Hast du dir auch überlegt, ob für dich ein echtes Klavier in Frage kommt?
    Lässt du dich immer von deiner Frau so stark beeinflussen?
    Die Tastaturklappe ist nun nicht wirklich wichtig.
     
  14. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.257
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 28.06.08   #14
    Du bist wohl nicht verheiratet? :D
     
  15. Funplayer

    Funplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.08
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.08   #15
    Nein, Ich bin Single.
     
  16. mawa1

    mawa1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    3.07.08
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.08   #16
    Hallo Funplayer,

    ja ich lasse mich immer von meiner Frau so stark beeinflussen, ich meine das ist prinzipiell so, da ich Ihre Wünsche auf jeden Fall berücksichtigen will, da dies einen Teil dazu beiträgt unsere Ehe zu erhalten, die immerhin schon über 13 Jahre besteht;).

    Davon abgesehen meinte Sie, dass so eine Tastaturklappe folgende Vorteile bietet:

    - das Piano sieht im Gesamten einheitlicher und damit besser aus.
    - die Tastatur ist vor Staub geschützt.
    - Kinder die Wasser oder Limo verschütten oder auch Nutella oder andere Sachen verschmieren, können dem Piano weniger anhaben.
    - Pianos mit Klappe haben in der Regel einen Notenständer
    - Man kann auf solche Pianos, bauartbedingt, eher etwas draufstellen (im Vergleich z.B. zum Casio 100) und auch die Tastaturklappe als Schreibunterlage nutzen.

    Also ich kann dieser Arumentation durchaus folgen.

    Gruß, mawa1
     
  17. stephen

    stephen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    11.09.08
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 03.07.08   #17
    Beide Argumente schließen aber die weitverbreiteten Einschiebe"klappen" (die eben nicht zum Klappen geeignet sind), häufig aus Plexiglas, komplett aus.
    Natürlich gibt es auch Einschübe aus "Holzfeeling". Der Notenständer ist aber dann immer noch völlig unabhängig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping