wo ist eigentlich das probl. wenn der tremblock nicht parallel zum korpus steht`?

von roastbeef, 02.11.04.

  1. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 02.11.04   #1
    hi!
    nach vorgestrigen saitenwechseln an meiner FR gitarre (was um einiges einfacher verlaufen ist als ich mir dachte) steht der tremblock ein wenig nach oben (also heraus) wenn ich über die korpuskante gucke dann steht die hintere ecke des tremblockes ca. 3mm über dem korpus!
    frage:
    (wie gesagt ist mein erster saitenwechsel an einer FR gitarre gewesen`)
    1)wärs schlimm wenn ichs so lassè?`
    2)und wo ist eigentlich das problem wenn der tremblock zu weit raussteht? (nur die ausleierung der federn)
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 02.11.04   #2
    das problem ist halt dass du 1. eventuell die oktavreinheit neu einstellen musst und 2. man beim palm muting etc. leicht das tremolo herunterdrücken kann und sich deswegen der ton während des spielens verstimmt... (generelles problem von schwebend installierten systemen
     
  3. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 02.11.04   #3
    Also ich würde es als kein Problem ansehen.
    DU bist halt minimal in die eine Richtung eingeschränkt, aber mehr auch nicht :)
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 02.11.04   #4

    Meins steht auch leicht nach vorne. Dadurch kann ich nämlich weiter nach hinten pitchen. Und nach oben ist man ja viel eingeschränkter als nach unten, wegen Bodyunterfräsung. da sitzt das Trem halt schnell auf.

    Nach unten dagegen gehts trotzdem noch bis zur völlig Saitenerschlaffung. Da kann man ja soweit drücken, bis der Hebel irgendwo aufliegt.
     
  5. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 03.11.04   #5
    jetzt haste halt auch ne etwas höhere saitenlage.

    nochwas zum saitenwechsel: wenn du'n gleich starken satz drauf machst, brauchste nich an den federn zu drehen - am besten immer eine saite runter - die neue sofort drauf und gleich stimmen - dann das selbe schema bei der nächsten saite etc. ....

    bei ner anderen saitenstärke empfiehlt es sich, die federn ein stück zu lockern und irgendwas hartes (klotz, dicker stift, taschenmesser oder irgendwas) hinten rein zu klemmen - so, dass das tremolo die gewünschte position hat. danach einfach die neuen saiten drauf machen und durchstimmen. und dann die federn einfach so weit rein drehen, bis das klötzchen (oder was auch immer) von allein rausfällt. ffffffärrdich!!!!
     
  6. roastbeef

    roastbeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 03.11.04   #6
    danke für den tipp beim beim sstärke. wechseln!

    und ja ich hab den gleichen satz drauf gegeben nur danach war der tremblock viel weiter oben und danach hab ich halt die federn etwas nachgedreht!



    und sonst... das bisschen sollte kein prob sein (?), was ich jetzt so mitbekommen habe ! (?)
     
  7. Qudeid

    Qudeid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.04   #7
    Ich hab da ein anderes Problem, und es ist kein FR sondern ein Edge Pro von einer RG 2550 EX. Und zwar verstimmt sich die gitarre, wenn ich halt "dive" oder hoch pitch... Und das sollte soweit ich weiss nicht sein. An den Federn liegt es mal 100%ig nicht. und die Toplocks sind auch schön fest gezogen. Aber wie kann ich das verhindern? Ich will wenn ich mal nen richtigen "Dive" mache auch wieder genau die gleiche stimmung wie vorher, ok, die saiten verstimmen sich alle gleich, sprich alle akkorde klingen ok, aber halt tiefer, bzw. höher. Aber wie gesagt, sinn der sache ist das nicht.

    @Federn. Die hab ich mal auswechseln müssen, da ich stärkere Saiten drauf gemacht hab. und die dinger sind von Rockinger, wo ich eigentlich keine echlecten erfahrungen hab. Also, was glaubt ihr, woran es liegt? Es war ja auch schon vorher so, dachte da aber es läge an den Federn.
     
  8. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 03.11.04   #8
    alte saiten / dünne saiten / schlechte qualität der saiten ?

    @threadstarter: hä ? warum ziehst du die federn nciht soviel nach, dass der block wieder grade steht oder was ist dein problem, verstehs net ;)
     
  9. Qudeid

    Qudeid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.04   #9
    Also Dünne sind das nicht, ist son hybrid teil, also sind 10er oben und die tiefen 3 sind 56 und noch was, weiss nciht genau, dun schlechte qualität erhoffe ich mir von Ernieball (die saiten davor) Dean Markley (davor) Und jetzt Elixir nicht...
    Und alt sind die auch nit grade mal n Monat, und das ist ja auch wenn ich die neu drauf hab, oder ne woche also immer...
    Also Saiten schliess ich mal dreist aus ^^
     
  10. roastbeef

    roastbeef Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 03.11.04   #10
    weil ich dann die nutlocks öffnen müsste die federndeckplatte aufschreiben und mich dann noch bei der einstellung bemühen!
    (LEIDER habe ich zu spät gemekrt das der block wieder hochgekommen ist!)
    bin einfach ein wenig faul mich da jetzt wieder mit dem trem zu spielen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping