Wo ist Redbeat einzustufen

von Ralf66, 25.11.06.

  1. Ralf66

    Ralf66 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Sonneberg
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.700
    Erstellt: 25.11.06   #1
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 25.11.06   #2
    Das sieht man dem Plunder schon an ,ohne es kennen zu müssen.
    Die Amps sehen aus wie die von Holly-Wood und die Boxen wie die vom gr.T.
    Ein Vertrieb mehr, der es versucht billigen Ramsch aus Fern-Ost Containerweise an den Mann/Frau zu bringen.
     
  3. Ralf66

    Ralf66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Sonneberg
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.700
    Erstellt: 26.11.06   #3
    So schlimm?
     
  4. Bluesmann

    Bluesmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    25.02.07
    Beiträge:
    60
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 26.11.06   #4
    Na ja - was soll man von einem "Musikalienhändler" halten, der gleichzeitig noch "Chili con Carne" und "Räucherwurst" über seinen Shop verhämmert :confused:
    Ausserdem finde ich da keinerlei Preisangaben, was mich grundsätzlich schonmal misstrauisch macht ...
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 26.11.06   #5
    Nö nicht so schlimm.
    Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen,daß es kein geniales Material für'n schmalen Taler ist.
    Die eine Sorte Boxen ist die gleiche Sorte nur mit anderem Label wie Sie es bei Thomann gibt.
    Beim Amp genau so ,erinnert mich an Holly-Wood-Amps,jetzt steht halt Redbeat drauf.
    D.h es ist das selbe Band in China.;) :eek: :D und da warscheinlich die Gewinnspannen beträchtlich sind,wenn man einen Container unters Volk gebracht hat,deshalb gibt es immer mehr Vertriebe die auf diesen Zug aufspringen wollen.
    Letztendlich geht es hier nur um den schnellen € und nicht darum das Du gutes Material zum günstigen Kurs bekommst.
    Es wird auch bestimmt Sachen geben (bei Redbeat) die die ein oder andere Proberaum-Session überleben und die Anfangszeit einer jungen dynamischen Band reicher an Erfahrung machen.
    Aber ich habe mir es abgewöhnt hier andauernd darauf hinzuweisen,Erfahrungen muss wohl jeder für sich selber machen ,sonst sind es ja auch keine.;) :D :eek: :D :D
     
  6. Barky

    Barky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    19.11.09
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 26.11.06   #6
    Also wir hatten eine 12er Aktiv Box von denen. Weiß nicht warum sie sich meine Bandkollegen verleiten lassen haben sowas zu kaufen jedenfalls hat die damals 400 Euro gekostet. Ingsgesamt hat sie allerdings ihren Job getan. Über ein Jahr poben mit voller Lautstärke und ein paar Gigs als Monitorbox. Haben sie nun gegen eine DB Live 402 eingetauscht da wir sie noch für einen guten Preis losbekommen sind. Wenn die dann endlich da ist kann ich ja mal nen direkten vergleich schreiben. Da leih ich mir die alte Redman Box vlt. mal aus und hör mir beide im vergleich an.
    Im übrigen ist das Gehäuse wirklich das gleiche wie bei den Thomann Boxen.
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 26.11.06   #7
    Versteht mich nicht falsch.
    Es gibt auch bei den günstigen Sachen durchaus Brauchbares aber leider auch ne Menge Plunder.
    Wir hatten beim Forumtreffen eine EON-Kopie(XXL) die es durchaus gebracht hat,die Frage ist nur wie hoch ist ihre Halbwertzeit.;) :eek: :D :D
    Die Erfahrung und das Wissen um eine Anlage sagt mir wo ich Abstriche machen kann(d.h wo man auch mal ein Behringer-Gerät einsetzen kann;) :eek: :D )und wo nicht.
     
  8. Barky

    Barky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    19.11.09
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 26.11.06   #8
    Naja ich fand es nur problematisch eine Box zu kaufen über die so wenig in Erfahrung zu bringen war. Vorher gehört haben wir sie ja auch nicht.
    Aber in sachen haltbarkeit können wir wirklich zufrieden sein. Denn die pfiff eigentlich bei jeder Probe auf dem letzten Loch (war immer voll aufgedreht) und stand Live am Ende des Abends auch schonmal im Schlamm.
    Für 400 Euro würde ich jetzt trotzdem eher zu anderen sachen greifen.
    Wobei brauchbar war sie für uns schon, für andere vielleicht nicht.
     
  9. Ralf66

    Ralf66 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Sonneberg
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.700
    Erstellt: 28.11.06   #9
    Hab nun bei einem Händler nachgefragt. Der Jung war Schlagzeuger in unserer Band. Ich wollte es halt genau wissen :D

    Die Teile haben das Gleiche Gehäuse wie die T-Box. Aber andere Lautsprecher.
    Alles andere wäre Wucher. Er meint sie haben schon mal eine Box ausander genommen weil im Geschäft auch die gleichen Fragen aufgekommen sind wie hier im Forum. Ist ja auch verständlich. Die Boxen werden aber immer Einsteiger-Ware bleiben.


    Danks an die Runde :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping