Woher kommen die massiven Preisunterschiede bei Fender?

von Musicman II, 13.06.06.

  1. Musicman II

    Musicman II Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    30.11.15
    Beiträge:
    476
    Ort:
    W´haven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 13.06.06   #1
    Hallo :)

    Ich hab heute mal im MP Katalog gestöbert und bei Fender gibt es Massive Preisunterschiede, mal so als Beispiel:
    Std Preci: 641€
    ´51 Preci: 899€
    American Preci: 1299€
    ´62 Preci: 1927€
    ´59 Preci: 3499€

    Die "Alten" sind doch "nur" neue Bässe die die Ausstattung und Lackierung der damaligen haben, richtig? Warum dann so teuer?
    Wo kommt der Preisunterschied beim American her?

    Gruß, Micha
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.06.06   #2
    weil er in den USA gefertigt wird ;)

    ansonsten ist da denk ich marketingtechnisch viel vintagehype dabei!
     
  3. Musicman II

    Musicman II Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    30.11.15
    Beiträge:
    476
    Ort:
    W´haven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 13.06.06   #3
    Daher kommt dieser riesen Unterschied im Preis den ich beim besten Willen nicht nachvollziehen kann?

    Gelächter!?
     
  4. JanBass

    JanBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    803
    Erstellt: 13.06.06   #4
    Jo, so sieht's aus.
    Die günstigeren Modelle, die nicht in Amerika gefertigt werden, sind qualitätiv meist gleichwertig. Lediglich bei den Mexico-Fenders soll es Qualitätsschwankungen geben, kann ich selbst aber nicht beurteilen, weil ich erst 3 Mexico-Teile in der Hand hatte. Ich besitze selbst jedenfalls einen japanischen Fender und der ist astrein und hochwertig verarbeitet.

    Der bereits erwähnte Vintage-"Wahn" kommt natürlich noch hinzu. Noch extremer ist dann die "Relic"-Geschichte:
    http://www.musik-service.de/Bassgitarre-Fender-Jazz-Bass-Jaco-Pastorius--FL-prx395501391de.aspx
    Hier der neuwertige Standard Jaco-Bass. Soweit so gut, sieht ja ganz nett aus und kostet schon ne Stange Geld...

    Und nun das hier:

    http://www.musiciansfriend.com/product/Fender-Jaco-Pastorius-Relic-Jazz-Bass?sku=510539&src=3SOSWXXA

    Man soll also gut das Doppelte für das gleiche Modell bezahlen, nur weil die netten Fender-Baumeister ganz Jaco-originalgetreu alle Ditscher und Kratzer mühsam in das Holz und den Lack gebracht haben, die sich auch auf seinem Bass befanden.
    So bezahlt man n paar Tausender für ein Instrument, das nicht alt, aber dafür trotzdem kaputt ist.
    Das finde ich dann schon etwas ungerechtfertigt, um es mal vorsichtig zu formulieren...:D
     
  5. Billie Jane

    Billie Jane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.06
    Zuletzt hier:
    31.07.06
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.06   #5
    relic ist aber schon ein bisserl krank...weil da kann man sich eh gleich die normalo version kaufen und nach ein paar jahren schauts eh gleich aus,wenn man nicht aufpasst ^^
     
  6. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 13.06.06   #6
    Nicht nur bei denen, aber kommt vielleicht drauf an, wie genau man hinkuckt. Manches an Variation kommt einem ja auch entgegen, aber es gibt auch wirklich verbocktes.

    Das ist sicherlich auch meiner Ansicht nach eine dekadente Entgleisung.

    Nichtsdestoweniger können die Unterschiede, die dabei herauskommen, wenn was auch immer an Holz mit so gut wie gar keiner Handarbeit verhämmert wird, vs. wenn ausgesuchte Leute ausgesuchte Hölzer bearbeiten, sich sehr wohl deutlich nach 2 K€ mehr anfühlen und anhören.
     
  7. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 13.06.06   #7
    Imho hat Fender überhaupt riesige Qualitätsschwankungen. Egal wo die Teile gebaut werden. Ich hab schon USA Instrumente in der Hand gehabt da kommt dir das Grausen.

    Hab auch schon ads Gerücht gehört, dass Fender hin und wieder ihre B-Ware nach Europa verschiffen.
     
  8. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 13.06.06   #8
    Das Lohngefälle der unterschiedlichen Herstellungsländer bringt schon einen nachvollziehbaren Preisunterschied mit sich. Qualitätsunterschiede gibts angeblich auch, wobei ich meinen Japan-Preci liebe und bisher nur wenige gleichwertige Fender in der Hand hatte (somit sind die guten wohl eher die Ausnahme, incl. aller USA-Modelle). Wie man auf einen Preis von 3 1/2 Kiloeuro kommt ist mir aber völlig unbegreiflich. Meiner hat 400 gekostet und ist der beste Fender den ich je hatte, und ich hatte schon 7 Stück!
     
  9. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 13.06.06   #9
    Ja super, und dann gleich mal das Gerücht im Forum verbreiten :great: :(

    Ich habe einen Mex Preci und einen amerikanischen Jazzi. Und ich finde, dass der amerikaner deutlich besser ist als der Mexikaner. Sound, Hardware, PUs, Holz, Graphitstäbe, Verarbeitung ... für mich ist es ein Traumbass und ich denke, die über 1000 waren gut angelegt.

    Es gibt also nicht nur den Unterschied, dass
    Diese Aussage ist schlicht falsch.

    Diese Relic-Geschichte ist natürlich albern. Aber wenn's die Leute kaufen, dann gibt es auch einen Markt.

    Gruß,

    Goodyear
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.06.06   #10
    boah jetzt haste endlich einen gefunden....

    hab ich gesagt, dass das NUR der unterschied ist?


    ich hatte einen mexikanischen jazzbass... der hat gegen die anderen im laden (americans und japanesen) am besten abgeschnitten, hatte die beste saitenlage und imho den besten sound....

    natürlich haben die bässe (auch die amis intern) irgendwelche mehr oder weniger großen unterschiede, aber das rechtfertigt nicht diese horrenden preisunterschiede meiner meinung nach!
    zumal wie gesgat der einzig wirklich geile fenderbass (ok soooo viele hab ich nicht angespielt) ein mexikaner war
     
  11. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 13.06.06   #11
    Ja, hast du:
    Und ich habe "keinen gefunden", sondern ich korrigiere nur deine Falschaussage. Wir wollen doch keine Gerüchte in die Welt setzen, oder? ;)

    Gruß,

    Goodyear
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.06.06   #12
    man beachte zum einen den smiley und zum andere seh ich da immernoch kein "NUR"....
     
  13. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 13.06.06   #13
    Du meinst ein Smiley rechtfertigt eine falsche Aussage? Da erwarte ich aber von jemandem mit nem "High Competence Award" etwas mehr, sorry.

    Gruß,

    Goodyear
     
  14. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.06.06   #14
    ich sehe da immernoch kein "NUR", zudem relativiert ein solcher smiley eine aussage als "nicht ganz ernst gemeint" das solltest sogar du verstehen....
     
  15. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 13.06.06   #15
    Ist auch kein Problem, wenn's dann für alle gilt. ;)
     
  16. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.06.06   #16
    tut es nicht?
     
  17. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 13.06.06   #17
    Nur manchmal, oft wird es als Spam interpretiert und gelöscht. Aber lassen wir das jetzt an der Stelle. ;)
     
  18. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 13.06.06   #18
    KINDERGARTENALARM !!!

    ich hab nun wirklich gar keine (geschmacklichen) Gemeinsamkeiten mit EDE aber den Kommentar fande sogar ich verständlich :great:

    Leute, bitte: bleibt im Schatten, is gesunder für's Gemüt! :p
     
  19. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 13.06.06   #19
    Genau, Kindergartenalarm :cool:

    Um auf die Frage "Wo kommt der Preisunterschied beim American her?" eine einigermaßen gescheite Antwort zu geben: Verarbeitung, Hölzer, Pickups, Bridge, Mechaniken, etc ... es gibt einige Unterschiede mehr als nur das Herstellerland. Und die merke ich auch an Sound und Bespielbarkeit.

    Schau dir einfach mal die "Specifications" des Mexikaners an und dann die eines Amerikaners, hier als Beispiel eines Precis. Und lass dir nix von Leuten erzählen, die nach eigenem Bekunden noch nicht viele Fender-Bässe angespielt haben aber trotzdem in diesen Thread posten müssen.

    Gruß,

    Goodyear
     
  20. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 13.06.06   #20
    man kann ja trotzdem ahnung von haben ohne es angespielt zu haben!!!!

    Du hast ja sicher auch als 16 Jähriger ne Ahnung davon wie son Auto funzt und warum n Ferrari besser ist als n Fiat ist, auch wenn du noch nie Auto gefahren bist ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping